Alt
Standard
Shorthanded MTTs - 18-01-2008, 01:52
(#1)
Benutzerbild von Kyuss7
Since: Aug 2007
Posts: 291
Ich spiele mit der Überlegung demnächst mal ein Shorthanded MTT bei Stars zu spielen und bin gerade dabei mir Gedanken zu machen , wie das Wesen des Shorthandedspiels sich auf die Strategie in einem MTT auswirkt. Vor allem das Spiel in der Anfangsphase müsste aggressiver werden. Das Einsammeln von Blinds wird schon viel früher zum Thema , oder? Ich würde gerne mit euch ein wenig über die Strategie in einem solchen Turnier diskutieren , und auch über mögliche Starthandanforderungen etc.
 
Alt
Standard
18-01-2008, 03:10
(#2)
Benutzerbild von Lightlike
Since: Nov 2007
Posts: 8
Generell habe ich die Erfahrung gemacht, dass die Leute zu krass reagieren auf den Wechsel 10->6 und viel zu viele Hände spielen. Insbesondere UTG würde ich ziemlich tight spielen (KQo, AJo wäre die Grenze, die ich am Anfang je nach Table Raisen/Folden würde), während ich am Cutoff/Button viele Hände raisen würde. Openlimper sollte man mit Position konsequent bestrafen, und dementsprechend selten openlimpen.

Geändert von Lightlike (18-01-2008 um 03:15 Uhr).
 
Alt
Standard
18-01-2008, 05:37
(#3)
Benutzerbild von skyflyhi
Since: Nov 2007
Posts: 2.231
Zitat:
Zitat von Kyuss7 Beitrag anzeigen
Ich spiele mit der Überlegung demnächst mal ein Shorthanded MTT bei Stars zu spielen und bin gerade dabei mir Gedanken zu machen , wie das Wesen des Shorthandedspiels sich auf die Strategie in einem MTT auswirkt. Vor allem das Spiel in der Anfangsphase müsste aggressiver werden. Das Einsammeln von Blinds wird schon viel früher zum Thema , oder? Ich würde gerne mit euch ein wenig über die Strategie in einem solchen Turnier diskutieren , und auch über mögliche Starthandanforderungen etc.
Es gibt halt mehr Action. Ansonsten gilt die typische SNG-Strategie anfangs tight und den Leuten die Chips wegnehmen, die overplayen.
 
Alt
Standard
25-01-2008, 00:20
(#4)
Benutzerbild von udo69
Since: Jan 2008
Posts: 493
BronzeStar
Wenn du dich da mal dran gewöhnen willst, probier mal T6 Poker aus.
Eine ganz neue Seite (Start Januar 2008) auf der es nur 6er Tische gibt.
Zum Starten gibts sogenannte Tourney€, mit denen du SNGs spielen kannst (Steps), beim letzten gibts dann Echtgeld. Außerdem viele Freerolls fürs Startkapital
 
Alt
Standard
25-01-2008, 13:59
(#5)
Benutzerbild von Zycho_flo
Since: Oct 2007
Posts: 1.216
Das lustige is grade beim Short handed, dass alle denken, man muss aggresiver spielen und wenn man gerad dann tight spielt, lohnt es sich oft aus
 
Alt
Standard
25-01-2008, 14:11
(#6)
Benutzerbild von Chris_4_pres
Since: Aug 2007
Posts: 207
T6 soll aber nicht gerade ein sehr seriöser Anbieter sein.Ich habe in anderen Foren schon gelesen das die nicht so dolle sein sollen!!!

@Topic

Ich denke mal das man bei Shorthanded MTT`s mehr aufloosen muß.Ein gewisser Postflop Skill sollte schon vorhanden sein.Da man recht oft marginale Hände spielen muß.
 
Alt
Standard
25-01-2008, 19:39
(#7)
Benutzerbild von udo69
Since: Jan 2008
Posts: 493
BronzeStar
[QUOTE=Chris_4_pres;235352]T6 soll aber nicht gerade ein sehr seriöser Anbieter sein.Ich habe in anderen Foren schon gelesen das die nicht so dolle sein sollen!!!


Wie soll man das wissen, nach 4 Wochen online?
Ausserdem iss das zum Üben doch egal, solange man nichts selbst einzahlt
 
Alt
Standard
25-01-2008, 19:56
(#8)
Benutzerbild von Chris_4_pres
Since: Aug 2007
Posts: 207
Ich habe im Internet mehrfach gelesen das der Raum wie ein Pyramidensystem aufgebaut ist.Also nicht so toll!Wenn ich sowas lese würde ich da z.b. nicht mehr eincashen.
Ist auf jeden fall nicht mehr ein Raum meines vertrauens.Aber jeder muß seine eigenen Erfahrungen machen!!!