Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

A7 an der bubble vs. Shortstack

Alt
Standard
A7 an der bubble vs. Shortstack - 08-12-2012, 21:26
(#1)
Benutzerbild von Squasher18
Since: Apr 2012
Posts: 198
PokerStars No-Limit Hold'em, 1.5 Tournament, 100/200 Blinds 25 Ante (4 handed) - PokerStars Converter Tool from http://www.flopturnriver.com

saw flop

Button (t3930)
SB (t3658)
BB (t1142) - 24/14 nach 87 Händen
Hero (UTG) (t4770)

Hero's M: 11.93

Preflop: Hero is UTG with ,
Hero bets t400, 2 folds, BB calls t200

Flop: (t1000) , , (2 players)
BB bets t717 (All-In)


Beschreibung der Hand:
Ich bin der Chipleader und versuche nun, ordentlich Druck auszuüben.
Der Big Blind callt mein raise und stellt auf dem Flop unverzüglich rein.
Aufgrund seiner vorherige Aktionen, die im Allgemeinen sehr schwach gespielt waren, hatte ich ihm ein Stop&Go ehrlich gesagt nicht zugetraut, weshalb ich schon sehr überrascht war.


Meine Frage(n): Call oder Fold? Macht er so einen Spielzug mit Any Two oder hatte er pre schon etwas starkes auf der Hand bzw. wäre es wahrscheinlich, dass er hier den Flop getroffen hat und dann reinstellt?
 
Alt
Standard
09-12-2012, 19:23
(#2)
Benutzerbild von AAsuited91
Since: Apr 2010
Posts: 1.192
Imo snapcall... Richtig starke Hände würde man hier wohl checken um die bet vom pre Flop Aggressor zu callen.. du musst ja auch nur 750 in 1750 pot bezahlen sodass du hier nicht mehr raus kommst..
 
Alt
Standard
10-12-2012, 16:55
(#3)
Benutzerbild von Squasher18
Since: Apr 2012
Posts: 198
Zitat:
Zitat von AAsuited91 Beitrag anzeigen
Imo snapcall... Richtig starke Hände würde man hier wohl checken um die bet vom pre Flop Aggressor zu callen.. du musst ja auch nur 750 in 1750 pot bezahlen sodass du hier nicht mehr raus kommst..
Mit welcher range würdest du denn hier snappen?
 
Alt
Standard
10-12-2012, 17:06
(#4)
Benutzerbild von TomNets
Since: Aug 2007
Posts: 178
Zitat:
Zitat von Squasher18 Beitrag anzeigen
Der Big Blind callt mein raise und stellt auf dem Flop unverzüglich rein...
imo ein Zeichen für Schwäche => Snap it!
 
Alt
Standard
10-12-2012, 23:19
(#5)
Benutzerbild von AAsuited91
Since: Apr 2010
Posts: 1.192
Zitat:
Zitat von Squasher18 Beitrag anzeigen
Mit welcher range würdest du denn hier snappen?
jedes A und jedes Paar.. gute Ks und evtl overcards..
 
Alt
Standard
11-12-2012, 01:38
(#6)
Benutzerbild von R4IC0
Since: Oct 2007
Posts: 630
imo spielst du hier gegen JT, QT oder KT.
any2 stellt er hier net rein, wenn er dazu in der lage wäre dann hätte er das wohl schon preflop gemacht.

erzähl mal wie die hand ausgegangen ist
 
Alt
Standard
11-12-2012, 04:02
(#7)
Benutzerbild von pyroc 9
Since: Feb 2009
Posts: 32
Ich persöhnlich finde den Min-Raise etwas fragwürdig, auch wenn ich mir denken kann dass du den größeren Stacks aus dem Weg gehen willst und auf einen möglichen raise von dort möglichst billig wegkommen willst.
Ich selber mache Min-Raise sehr ungern, da ich oft mit allem bezahlt werde und dann in der Situation wie du stehst.
Mit 2,5BB-Raise zahlt man zwar etwas mehr, aber der Raise dünnt das Feld deutluich besser aus als Min-Raise meiner Meinung nach.

Ich würde sagen du stehst hier oft vor mittleren Paaren wie 55 bis 88 oder wie bereits erwähnt möglichen T-Kombinationen wie 9T bis KT.
Sträkere Paare oder AK,AQ,AJ,AT gehen sofort all-in.

Slow gespielte AA-JJ halte ich für unwahrscheinlich, wenn dein Gegner wirklich so schlecht spielt wie du gesagt hast.

Wenn man die von mir gewählte Handrange des Gegners nimmt mit mittleren Paaren und T-Kombinationen liegst du 20:80 Hinten.
 
Alt
Standard
11-12-2012, 10:28
(#8)
Benutzerbild von AAsuited91
Since: Apr 2010
Posts: 1.192
also.. falls er etwas nachdenkt stellt er pre nur die hände rein, mit denen er einen call will... vlt TT+ AQ+... viele spielt er hier stop n go... wenn er eine T hat wäre es ja schlauer zu checken und die flopbet zu callen... weil das prinzip von s&g ist ja nur am flop zu betten wenn man nicht trifft... falls er aber überhaupt kein thinking player ist kann er halt alles haben und man muss eig gar nicht drüber spekulieren was er hat

Geändert von AAsuited91 (11-12-2012 um 10:31 Uhr).
 
Alt
Standard
11-12-2012, 12:59
(#9)
Benutzerbild von Squasher18
Since: Apr 2012
Posts: 198
Zitat:
Zitat von pyroc 9 Beitrag anzeigen
Ich persöhnlich finde den Min-Raise etwas fragwürdig, auch wenn ich mir denken kann dass du den größeren Stacks aus dem Weg gehen willst und auf einen möglichen raise von dort möglichst billig wegkommen willst.
Ich selber mache Min-Raise sehr ungern, da ich oft mit allem bezahlt werde und dann in der Situation wie du stehst.
Mit 2,5BB-Raise zahlt man zwar etwas mehr, aber der Raise dünnt das Feld deutluich besser aus als Min-Raise meiner Meinung nach.
Ich habe vor nicht allzu langer Zeit auch 2,5bb gespielt, bin dann aber zu dem Entschluss gekommen, dass ich dadurch nur unnötig chips verbrenne, da man bei solch hohen blinds fast immer extrem short ist und auch die Gegner dazu neigen, ihre 15bb o.Ä. daraufhin zu pushen. I.d.R. mache ich aber auch eine leicht höhere bet von ca. 420-440. Das sorgt oftmals erst einmal für Verwirrung des Gegners bzw. sieht imo etwas gefährlicher aus. Warum ich hier die runde 2bb-betsize gewählt habe, weiß ich allerdings auch nicht mehr. Vielleicht war mein Mausfinger einfach schneller, als meine Tastaturhand


Zitat:
Zitat von AAsuited91 Beitrag anzeigen
also.. falls er etwas nachdenkt stellt er pre nur die hände rein, mit denen er einen call will... vlt TT+ AQ+... viele spielt er hier stop n go... wenn er eine T hat wäre es ja schlauer zu checken und die flopbet zu callen... weil das prinzip von s&g ist ja nur am flop zu betten wenn man nicht trifft... falls er aber überhaupt kein thinking player ist kann er halt alles haben und man muss eig gar nicht drüber spekulieren was er hat
Der Sinn am Stop&Go ist ja, dass Villain postflop oftmals nicht mehr callen kann, was er pre noch gesnappt hätte. Ich hatte mich halt eine ganze Zeit lang gefragt, was er hier pre callt und was er wohl wegwirft. Sein play sah in dieser Hand aber irgendwie recht konsequent aus, weshalb ich zu dem Schluss gekommen bin, dass Villain wohl irgendetwas halten muss. Ich ging hier von kleinem bis mittlerem Paar, Broadwaycards oder Ax aus. Der Push am Flop deutete, wie du gesagt hattest, für mich darauf hin, dass Villain das board wohl verfehlt hat.
Jedoch sah ich mich gegen seine range nie wirklich klar vorne, weshalb ich letztendlich doch mit Bauchschmerzen gefoldet hatte, da ich somit noch immer einen intakten stack von 20bb hatte, womit ich noch immer Druck ausüben konnte.
Keine Ahnung, ob diese Gedankengänge in dieser Situation richtig oder falsch waren, aber ich war in dieser Hand insgesamt einfach irgendwie verunsichert.
 
Alt
Standard
12-12-2012, 11:35
(#10)
Benutzerbild von HoRRoR77
Since: Aug 2007
Posts: 1.161
Hi Squasher,
Ich habe leider grad PC Probleme, da ich aber die Sachen hier nicht ignorieren möchte, gibt es eine ganz kurze Antwort von mir, zöger aber nicht, bitte nochmal eine Handbewertung anzufragen, wenn es nicht reicht, ich bin am Wochenende wieder erreichbar.

ich finde den Fold hier auch ok, ich seh dich hier auch nicht wirklich vorne, da er das ansich nie mit Air macht in dem spot und eigentlich mindestens nen pair haben sollte