Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

AA auf schwierigem Flop

Alt
Standard
AA auf schwierigem Flop - 10-12-2012, 21:43
(#1)
Benutzerbild von pyroc 9
Since: Feb 2009
Posts: 32
PokerStars No-Limit Hold'em, 2.2 Tournament, 60/120 Blinds (9 handed) - PokerStars Converter Tool from http://www.flopturnriver.com

CO (t23350)
Button (t2255)
SB (t5300)
BB (t4880)
UTG (t9810)
pyroc 9 (UTG+1) (t4605)
MP1 (t7355)
MP2 (t1307)
MP3 (t11660)

pyroc 9's M: 25.58

Preflop: pyroc 9 is UTG+1 with ,
UTG bets t500, pyroc 9 raises to t1500, MP1 calls t1500, 6 folds, UTG calls t1000

Flop: (t4680) , , (3 players)
UTG checks, pyroc 9 checks, MP1 checks

Turn: (t4680) (3 players)
UTG checks, pyroc 9 checks, MP1 checks

River: (t4680) (3 players)
UTG checks, pyroc 9 checks, MP1 bets t5855 (All-In), UTG calls t5855, pyroc 9 folds

Total pot: t16390

Turniersituation ist Durchschnittschips ca. 5k, 1000 Spieler noch dabei, Bubble bei 900.


Meine Frage zu der Hand ist, was von meiner Spielweise zu halten ist.
Der Flop war meiner Meinung nach für AA einfach ekelhaft, auch deshalb weil ich 2 Caller bekommen habe.
 
Alt
Standard
10-12-2012, 23:11
(#2)
Benutzerbild von AAsuited91
Since: Apr 2010
Posts: 1.192
du commitest dich ja quasi schon pre... dh pre vlt etwas kleiner..
jam flop..
 
Alt
Standard
11-12-2012, 09:28
(#3)
Benutzerbild von 991920
Since: Aug 2007
Posts: 258
ich finde sein pre sizing ok. auf diesen buy in's will man die Gegner max für ihren crap bezahlen lassen.
Jam Flop, die Chance das einer mit einem Buben oder QQ (oder sogar schwächeren Händen) bezahlt sind gut. Vor einem K musst Du dich nicht so wirklich fürchten, da zwei schon raus sind. Wenn einer hier nen K hat, bist Du halt crushed. Aber x/x/f finde ich viel zu schwach mit den rockets.
 
Alt
Standard
11-12-2012, 13:08
(#4)
Benutzerbild von Squasher18
Since: Apr 2012
Posts: 198
Zitat:
Zitat von 991920 Beitrag anzeigen
ich finde sein pre sizing ok. auf diesen buy in's will man die Gegner max für ihren crap bezahlen lassen.
Jam Flop, die Chance das einer mit einem Buben oder QQ (oder sogar schwächeren Händen) bezahlt sind gut. Vor einem K musst Du dich nicht so wirklich fürchten, da zwei schon raus sind. Wenn einer hier nen K hat, bist Du halt crushed. Aber x/x/f finde ich viel zu schwach mit den rockets.
+1

Das sizing ist insofern ok, weil der Initialraiser ja selbst schon sehr hoch bettet und man imo deshalb annehmen dürfte, dass Villain hier wohl mindestens callen wird.
Den flop einfach jammen. Das eigentlich schöne an diesem flop ist ja, dass Villain dir hier gerne mal auch einen bluff gibt, weil er denkt, dass du unbedingt die Kings repräsentieren willst. Insofern wird er dich wohl noch looser callen, als sonst.
 
Alt
Standard
11-12-2012, 16:59
(#5)
Benutzerbild von pyroc 9
Since: Feb 2009
Posts: 32
Mein Hauptproblem war viel mehr dass die Bubble nicht weit weg war. Da die Leute sehr schnell rausgeflogen sind musste ich nur noch 1 Orbit warten bis es erreicht war.

Vermutlich war das keine gute Idee meine Spielweise von der Bubble abhängig zu machen.

Ich hatte eher Angst vor dem dritten K weil ich am Überlegen war mit was man bitteschön ein 3-bet callen sollte ohne zu reraisen.
KK,QQ,AK waren für mich unmöglich.
Aber sehr typisch für so ein Verhalten war meiner Meinung nach KQo,KJs,JJ,TT.
Da die Bubble nah war habe ich gedacht dass totale Idioten bereits aus dem Turnier raus waren und ich ein Mindestmaß an Intelligenz erwartet habe.
Dass der Flop geckeckt wurde hat mich noch nicht gewundert da ich eine solche Spielweise für jemandem mit Kx oder JJ normal wäre.
Erst nachdem auch der Turn durchgecheckt wurde wurde ich mir sicherer dass keiner den K oder JJ hatte.
Nur das all-in am River stinkt dann gewaltig nach AQ.
Bei einem Gegner wäre ich wohl sofort all-in gegangen. Da ich 2 Gegner hatte schien mir die Chance dass einer eine bessere Hand zu groß.

Wäre gleich all-in vllt die bessere Alternative?

btw: Was ich jammen oder jam flop?

Geändert von pyroc 9 (11-12-2012 um 17:01 Uhr).
 
Alt
Standard
11-12-2012, 18:13
(#6)
Benutzerbild von AAsuited91
Since: Apr 2010
Posts: 1.192
Zitat:
Zitat von pyroc 9 Beitrag anzeigen
Mein Hauptproblem war viel mehr dass die Bubble nicht weit weg war. Da die Leute sehr schnell rausgeflogen sind musste ich nur noch 1 Orbit warten bis es erreicht war.
Du spielst ja ein MTT nicht um ins geld zu kommen.. sondern um im optimalfall möglicht weit vorne zu landen .. deshalb ist es nicht gut da zu früh tight zu werden

jam flop -> du sollst am flop all in gehen
 
Alt
Standard
12-12-2012, 11:48
(#7)
Benutzerbild von HoRRoR77
Since: Aug 2007
Posts: 1.161
Hi pyroc,
Ich habe leider grad PC Probleme, da ich aber die Sachen hier nicht ignorieren möchte, gibt es eine ganz kurze Antwort von mir, zöger aber nicht, bitte nochmal eine Handbewertung anzufragen, wenn es nicht reicht, ich bin am Wochenende wieder erreichbar.

in der tat eine strange situation und man kann es vmtl so spielen wie du, das wäre vertretbar, auch wenn ich hier vmtl sehr oft broke gehen würde, villains range einzuschätzen ist eben sehr schwer

man kann sogar auch die option des pushes preflop in betracht ziehen, weil man seine hand so hart unterrepräsentiert und wenn man es so interpretiert, dass UTG hier pre allin gehen möchte, sieht es weaker aus als ein reraise bei den stacksizes
 
Alt
Standard
13-12-2012, 03:59
(#8)
Benutzerbild von pyroc 9
Since: Feb 2009
Posts: 32
Falls es übrigends jemadnen interessiert:

MP1 hatte wie erwartet AQs.

Nur als ich die Hand von UTG gesehen habe bin ich leicht vom Glauben abgefallen: Q9o omg.....

Preflop raise - ok
Aber dann man nach 3-bet und call mit Q9o noch weiter zu macht ging etwas über meine Vorstellungskraft.