Home / Community / Forum / Poker Forum / IntelliPoker Support /

Warum ist der Flush mehr wert als die Straße?

Alt
Question
Warum ist der Flush mehr wert als die Straße? - 18-01-2008, 15:32
(#1)
Benutzerbild von Yakuza949
Since: Jan 2008
Posts: 5
BronzeStar
Hallo zusammen,

in meinem ersten post möchte ich eine frage stellen die mich schon länger beschäftigt...
Warum ist der Flush mehr wert als die Straße?

Angenommen man hat nach dem Flop einen Flush Draw:

Man hat somit 9 Karten, also neun Outs, im Deck um einen Flush am Ende zu bekommen.

Hält man nach dem Flop einen open ended straight draw, hat man nur 8 Karten, also 8 Outs, im Deck um eine Straße zu bekommen.

Die Wahrscheinlichkeit eine Straße zu bekommen müsste somit doch geringer sein, als die einen Flush zu bekommen? oder sehe ich da irgendetwas falsch?

Freue mich über eure Beiträge...
 
Alt
Standard
18-01-2008, 15:46
(#2)
Benutzerbild von omega2k
Since: Sep 2007
Posts: 307
BronzeStar
stimmt schon so wie du das siehst, aber...

einen flush kannst du aus dem gesamten deck mit 5 von 13 karten der gleichen farbe bekommen...

eine straße mit 5 karten in folge: A 2 3 4 5 bis T J Q K A...

insgesamt gibt es ( 52 über 5 ) 2.598.960 handmöglichkeiten...

52 * 51 * 50 * 49 * 48
-------------------------- = 2.598.960
5 * 4 * 3 * 2 * 1

für einen flush nur noch 5.108
für eine straße nur schon 10.200

die prozente, einen flush oder eine straße zu bekommen, errechnen sich aus den kombinationsmöglichkeiten geteilt durch die gesamte anzahl.

Mehr Infos unter Wiki: http://de.wikipedia.org/wiki/Hand_(Poker)
 
Alt
Standard
18-01-2008, 16:13
(#3)
Benutzerbild von Yakuza949
Since: Jan 2008
Posts: 5
BronzeStar
Danke für deine schnelle Antwort.

Wenn ich das richtig verstanden habe, ist die Wahrscheinlichkeit einen Flush Draw zu bekommen geringer, als die einen open ended straight draw zu bekommen.

Wenn man jedoch einen Flush Draw bekommt, hat man mehr Outs als bei einen o.e. straight draw.
 
Alt
Standard
18-01-2008, 16:22
(#4)
Benutzerbild von omega2k
Since: Sep 2007
Posts: 307
BronzeStar
genau, richtig verstanden... obwohl es manchmal wie verhext scheint, wenn man einen flush-draw auf dem flop hat und trotzdem keinen flush bekommt...

poker ist eben ein glücksspiel, das sich mit stochastik nur beschreiben aber nicht beherrschen lässt, dazu braucht es viel übung, geduld und etwas kopfrechnen... die exakten wahrscheinlichkeiten auszurechnen ist so gut wie nicht möglich, auch wenn es bei tv-poker den anschein hat... wie oft steht nach dem flop die WSK für spieler A bei 85% und mit dem turn sinkt sie auf 0%...
 
Alt
Standard
18-01-2008, 16:30
(#5)
Benutzerbild von DrFiveStar
Since: Dec 2007
Posts: 426
BronzeStar
Das ist doch ganz normal, dass die 85% beim Turn auf 0% sinken wenn der Gegner seinen 4 Outer trifft und die Nuts bekommt...was ist daran unrealistisch bzw. falsch?

Nehmen wir an Spieler A hat KK und Spieler B hat 4x5x - im Flop liegen 2-6-J rainbow. Spieler A hat Top Pair und Spieler B hat einen Gutshot Straight Draw und 4 Outs zur Komplettierung seiner Straße (jede 3) - die Wahrscheinlichkeit dass er eine 3 bis zum River trifft liegt bei ca. 16%, ansonsten verliert er gegen die KK von Spieler A. Also ist Spieler A nach dem Flop 84% Favorit...wenn am Turn jedoch die 3 kommt, hat Spieler B die Nut-Straight und da ist es logisch, dass die Gewinnchancen von Spieler A auf 0% sinken. Was ist daran bitte unrealistisch?
 
Alt
Standard
18-01-2008, 16:37
(#6)
Benutzerbild von KaeptnMoe
Since: Dec 2007
Posts: 125
ganz einfach:

eine Straße ist wesentlich wahrscheinlicher als ein Flush; und deshalb weniger wert.
 
Alt
Standard
18-01-2008, 16:45
(#7)
Benutzerbild von p0kertante
Since: Oct 2007
Posts: 186
BronzeStar
Zitat:
Zitat von omega2k Beitrag anzeigen
genau, richtig verstanden... obwohl es manchmal wie verhext scheint, wenn man einen flush-draw auf dem flop hat und trotzdem keinen flush bekommt...

poker ist eben ein glücksspiel, das sich mit stochastik nur beschreiben aber nicht beherrschen lässt, dazu braucht es viel übung, geduld und etwas kopfrechnen... die exakten wahrscheinlichkeiten auszurechnen ist so gut wie nicht möglich, auch wenn es bei tv-poker den anschein hat... wie oft steht nach dem flop die WSK für spieler A bei 85% und mit dem turn sinkt sie auf 0%...
rofl, sicher lassen sich die exakten wahrscheinlichkeiten ausrechen. Bsp. AhKh vs. JdJc Board: 8cJh5h2d, für den river gibts genau noch 46 (52-8) Karten, 7 karten verhelfen AK zum sieg, die restlichen 39 JJ. Davon lassen sich dann exakte gewinnwahrscheinlichkeiten von 82.05% vs 17.95% ausrechen. und das kannst du in jeder situation in der du die karten kennst tun. was ist denn daran nicht exakt?

EDIT: da war drfivestar schneller. ich sollte nicht posten und gleichzeitig 4 tische spielen... lol

Geändert von p0kertante (18-01-2008 um 17:05 Uhr).
 
Alt
Standard
18-01-2008, 16:45
(#8)
Benutzerbild von emmy67
Since: Aug 2007
Posts: 56
Aber ich finde (auch wenn das alles hier ja richtig ist was bisher geschrieben wurde)das es einfacher ist einen FL. zu bekommen als eine Str.!!!
 
Alt
Standard
18-01-2008, 16:48
(#9)
Benutzerbild von Hirtal
Since: Dec 2007
Posts: 158
BronzeStar
Und das ist schon gut so das ein Flush höher als eine Straße ist, immerhin kann man mit dieser Handkombination (Flush gegen Straße) das meiste Geld rausholen. Zumindest glaub ich das ich mit dieser Kombination bis jetzt die größten Pöte gewonnen habe...
 
Alt
Standard
18-01-2008, 16:54
(#10)
Benutzerbild von Faeliks
Since: Nov 2007
Posts: 7
Es gibt eigentlich keinen Grund darüber zu diskutieren...ein Flush ist eben höher als ne Straße......es kommt ja auch niemand und sagt dass er will dass sein Drilling auf einmal nen Royal Flush schlägt.