Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

NL10 JJ Topset vs. Turnraise

Alt
Standard
NL10 JJ Topset vs. Turnraise - 07-01-2013, 13:58
(#1)
Benutzerbild von Comeback3392
Since: Mar 2010
Posts: 139
BronzeStar
Hey!
Von Villain nur 73 Hände, bis dahin 25/14.





Calle mit Jacks pre nur, da ich von villain noch nicht viel action erlebt habe. Darüber hinaus wusste ich nicht, was sich hinter seinem UTG raise verbirgt und wollte keinen riesen pot aufmachen mit JJ.
Flop kommt nice, er bettet, ich raise aufgrund vieler Drawmöglichkeiten. Gebe ihm hier viel, FD's / SD's, QJ+, viele pockets, daher mein raise.
Raise ok? Höher raisen vllt? Bin in position und möchte natürlich noch action haben, daher bisschen weniger als 3x. Eure meinung?

Turn: Straight kommt an, villain min checkraist auf meine bet (Turnbet hoch genug?), was natürlich sehr nach made hand riecht, aber naja, ich habs in der hand nicht gerochen ^^

Stellungnahme bitte! danke
Speziell auf Betsizes eingehen, bin mir da noch manchmal unsicher, wie hoch ich genau betten soll in welcher situation. Wäre nett!
 
Alt
Standard
07-01-2013, 18:28
(#2)
Benutzerbild von xflixx
Since: Aug 2007
Posts: 10.745
(Moderator)
GoldStar
Preflop ist ein Call natürlich vollkommen i.O., ich 3bette aber öfter gegen Villains mit hohem VPIP/PFR Gap weil das meist die Leute sind, die auch gegen 3bets pre nicht unbedingt folden. Wenn du dir aber nicht sicher bist und vor allem nicht weisst, was du gegen eine 4bet machen solltest, ist callen preflop sicher nicht verkehrt.

Den Flop würde ich eher nicht raisen, weil er sicher viele Ocercards oder Hände blufft, die gegen ein Raise nicht weiterspielen können. Du blockst ja so ziemlich das Board weg.

Ansonsten sind die Betsizes imo in Ordnung, und natürlich auch der Stackoff am Turn - er kann neben Straßen ja auch Sets, Overpairs und vlt sogar Nutflushdraws so spielen.



Team IntelliPoker & PokerStars Team Online Member - Felix - Live Trainer, Handbewerter