Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

FL 0.5/0.10 FR: KK auf dem Flop

Alt
Question
FL 0.5/0.10 FR: KK auf dem Flop - 15-01-2013, 16:43
(#1)
Benutzerbild von FREETHOR
Since: Nov 2007
Posts: 136
Hallo zusammen


Eigentlich ist die Hand nicht sonderlich schwierig zu spielen; "auf den Micros gibt es immer Leute die nicht wissen wie stark ihre Hand ist und desswegen überspielen sie sie oft" das zumindest heisst es oftmals.

Der BB hat aber stats von 15/8/9 und wsd 15 bei 52 Händen. Und AJ, KJ und QJ kann er ohne weiteres pf einmal callen.
Wenn ich ihn reraise, so könnte ich ihn vertreiben; wenn ich calle könnte er auf dem Turn nochmal betten und ich könnte ihn dann raisen - so wäre es auch das richtige Play nach Brunson, aber im Training heisst es immer raisen, sonst vergibst du value.
Seht ihr das auch so?





PokerStars Limit Hold'em, $0.10 BB (9 handed) - PokerStars Converter Tool from http://www.flopturnriver.com

Preflop: Hero is MP2 with ,
3 folds, Hero raises, 4 folds, BB calls

Flop: (4.4 SB) , , (2 players)
BB bets





You must be willing to die, if you want to win a tournament!
.................................................. ................................................ Daniel Negreanu
 
Alt
Standard
15-01-2013, 18:19
(#2)
Benutzerbild von Drishh
Since: Oct 2007
Posts: 8.669
Hi Freethor,

ich würde hier c/f, r/t spielen.
Wenn er getroffen hat wirst du ihn wohl nicht vertreiben, aber die Aktion auf dem Turn potentiell killen und so in der Summe 0,5BB weniger machen.
 
Alt
Smile
Folden ist wohl ein Schreibfehler - 16-01-2013, 14:48
(#3)
Benutzerbild von FREETHOR
Since: Nov 2007
Posts: 136
Zitat:
Zitat von Drishh Beitrag anzeigen

ich würde hier c/f, r/t spielen.
Hi Drishh
Du meinst sicher callen und den Turn r/t spielen? Folden ist ja wohl keine Option.

Danke


You must be willing to die, if you want to win a tournament!
.................................................. ................................................ Daniel Negreanu
 
Alt
Standard
17-01-2013, 20:53
(#4)
Benutzerbild von 3tri3nit3y3
Since: Oct 2007
Posts: 1.080
cF rT meint er...
 
Alt
Standard
Danke - 18-01-2013, 09:59
(#5)
Benutzerbild von FREETHOR
Since: Nov 2007
Posts: 136
Tx 333

Jetzt ist alles klar und die Welt wieder in Ordnung


You must be willing to die, if you want to win a tournament!
.................................................. ................................................ Daniel Negreanu
 
Alt
Standard
20-01-2013, 01:37
(#6)
Benutzerbild von Picasso25
Since: Dec 2007
Posts: 5.494
Supernova
seine Donkbet ist in aller regel ehe rnicht so stark, irgendein Paar, Jx, 6x, 4x etc.
dagegen sind wir sehr weit vorne. Wir haben nun die Wahl zwischen flop raisen und turn raisen.
Wenn wir den Flop raisen und der gegner am Turn dann check/call spielt haben wir 2 Smallbets vom Flop und 1 BigBet am Turn im Pot. Also haben wir mit der Line 2BB Gewinn vom gegner.
Callen wir aber den Flop und lassen den Gegner weiter setzen, so können wir raisen. Wenn er dann callt haben wir 1SB am Flop und 2BB am Turn bekommen, also 1SB mehr als wenn wir den Flop raisen würden
Und natürlich würden wir ihn so auch nicht vertreiben, falls er gar nix hat und am bluffen ist!
 
Alt
Question
Wiederspruch zum Training - 25-01-2013, 15:53
(#7)
Benutzerbild von FREETHOR
Since: Nov 2007
Posts: 136
Hallo Pic

So ist auch das richtige play nach Doyle Brunson. ABER im Training heisst es immer bet,bet, bet. Ich habe mir die Mühe gemacht und ein Video heraus gesucht in dem genau das besprochen wird.
http://www.intellipoker.de/articles/...2#.UQKaQYLmv24
ab 33min.
Ich glaube man darf auch auf den Micros nicht alle Spieler als Callingstation bezeichnen, sonst lässt man deswegen Value liegen.

Gruss FREETHOR


You must be willing to die, if you want to win a tournament!
.................................................. ................................................ Daniel Negreanu