Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

NL25 KK gegen setminer

Alt
Standard
NL25 KK gegen setminer - 17-01-2013, 10:53
(#1)
Benutzerbild von COOLGängster
Since: Jan 2010
Posts: 15
PokerStars No-Limit Hold'em, €0.25 BB (8 handed) - PokerStars Converter Tool from http://www.flopturnriver.com

Button (€25.25)
SB (€5)
BB (€25)
UTG (€22.81)
Hero (UTG+1) (€26.35)
MP1 (€25.45)
MP2 (€9.42)
CO (€18.76)

Preflop: Hero is UTG+1 with ,
1 fold, Hero bets €0.70, MP1 calls €0.70, 5 folds

Flop: (€1.75) , , (2 players)
Hero bets €0.90, MP1 calls €0.90

Turn: (€3.55) (2 players)
Hero checks, MP1 bets €2.25, Hero calls €2.25

River: (€8.05) (2 players)
Hero checks, MP1 bets €5.50, Hero folds

Total pot: €8.05 | Rake: €0.36

gegner:
12/10
3bet: 6 (bis jetzt nur aus CO BU und den blinds)
folt2cbet: 83
raise cbet: 0

wie ist der plan für die hand am besten gegen so jemanden?
denke er hat zu annähernd 100% n pocket und wahrscheinlich auch n rel starkes (77-QQ) wegen seiner schlechten relativen position
mein plan war hier cbet check/call reevaluate river
gibts ne andre möglichkeit billiger aber ohne geblufft zu werden die hand zu spielen? bzw ne möglichkeit dass er seine pockets in nen bluff turned ?
 
Alt
Standard
17-01-2013, 11:03
(#2)
Benutzerbild von Ryujin7
Since: Jul 2011
Posts: 30
Würde den Turn b/f spielen! Falls er den Turn nur bezahlt hängt es halt von weiteren Stats ab, die aber aussagekräftig sein müssen (wie AF am River und WTSD ...) Wieviele Hände hattest du von ihm eigentlich?
Kann mir aber gut vorstellen, dass er ein Set spätestens am Turn raisen wird! Daher kann man auch River nochmal dünn valuebetten, falls er am Turn nur bezahlt.
Deine Line ermutigt den Gegner den Turn zu betten (z.B. mit 66, 88, 99, TT) und den River u.U. zu bluffen. Denke du bekommst durch straightes betten mehr Information von so einem Gegner.

Warum raist du UTG preflop eigentlich so klein? Ist deine Range da so weit? Wenn sie tight ist würde ich größer raisen!

Geändert von Ryujin7 (17-01-2013 um 11:09 Uhr).
 
Alt
Standard
17-01-2013, 11:25
(#3)
Benutzerbild von B!gSl!ck3r
Since: Aug 2007
Posts: 13.075
(Moderator)
Warum ist der Plan c/c Turn? Glaubst du seine Callingrange ist enger als die Range, die er betted wenn du zu ihm checkst?

Die Line cbet, c/c Turn, c/f River ist gut gegen Spieler die den Flop weit floaten und danach am Turn stabben und den River unimproved behind checken. Davon gibts auf den Microstakes tatsächlich einige.
Wenn der Gegner jetzt aber entweder den Turn nicht light stabbed, sondern seine mittleren PPs behind checked und nur stärkere Hände setzt, die eine Bet von dir eh gecalled hätten oder er aber gut genug ist zu wissen, dass du hier selten eine wirklich starke Hand hast, weil du die entweder selbst betten würdest oder c/r nachdem die Turnkarte diverse BD Draws ermöglicht, macht c/c Turn natürlich keinen Sinn. Dann wird er nämlich die Hände die am Turn gebetted haben weil sie dafür stark genug waren, aber schlechter als KK sind, am River einfach behind checken und sowohl besseres betten, als auch schlechteres, weil er weiss du hast hier nur selten eine Hand die nochmal c/c spielen kann.


Team IntelliPoker - Alexander - Moderator


One time!
 
Alt
Standard
17-01-2013, 14:05
(#4)
Benutzerbild von COOLGängster
Since: Jan 2010
Posts: 15
erstmal danke für die meinungen
hier die kompletten stats

http://www.abload.de/image.php?img=statsjqkgu.png

http://www.abload.de/image.php?img=11111p4juw.png

http://www.abload.de/image.php?img=22222fkjtn.png

http://www.abload.de/image.php?img=33333jik47.png

mal algemeines zum gegner : er spielt immer relativ viele tische, denk so 14-24->ich denke nicht dass er sehr durchdachte turn und/oder riverbluffs spielt
war schon n guterreg der ziemlich strait forward spielt(meiner einschätzung nach)
denke auch dass er rel normale stats von mir haben wird sowas wie 15/13 mit ner tighten mp/utg range

dadurch dass er eben aus utg/mp aanscheinend sogut wie immer aufn raise foldet und noch nie ge3betted hat seh ich ihn wenn er callt auf ner sehr engen range eben sowas wie 88-QQ manchmal auch KK und AA (AK?(denke dass er das am ehesten 3betted))
denke dass er nie irgendwelche suited connectors hier hat
seht ihr das anders? bzw is für meine annahme die samplesize vllt zu gering

dann am flop hat er entweder n set getroffen selten n overpair und manchaml midpair
dadurch dass er selten cbets callt wird er vermutlich die midpairs tendenziell folden
gegen die restliche range steh ich ja bescheiden da(außer QQ die aber am turn improven)

also sind am turn die einzigen hände gegn die ich vorne bin midpairs mit denen er gegen AK floated die er am turn einmal betted und dann eben behindcheckt
auf ne secondbarrel bin ich davon ausgegangen dass er alles schlechtere folded und alles bessere callt/raist
wenn man meine range annimmt dann hat er am turn auch nie backdoordraws aufgepickt
was die frage beantwortet
"Warum ist der Plan c/c Turn? Glaubst du seine Callingrange ist enger als die Range, die er betted wenn du zu ihm checkst?"
turn direkt zu folden fand ich zu weak hab aber mit dem gedanken bereits gespielt
und seine riverbet sieht meiner meinung ziiiemlich nach value aus

kann schon sein dass ich mit meinen annahmen teilweise danebenliege aber wo?
thx auf jeden schonmal

Geändert von COOLGängster (17-01-2013 um 14:12 Uhr).
 
Alt
Standard
17-01-2013, 14:26
(#5)
Benutzerbild von B!gSl!ck3r
Since: Aug 2007
Posts: 13.075
(Moderator)
Zitat:
Zitat von COOLGängster Beitrag anzeigen
war schon n guterreg der ziemlich strait forward spielt(meiner einschätzung nach)

also sind am turn die einzigen hände gegn die ich vorne bin midpairs mit denen er gegen AK floated die er am turn einmal betted und dann eben behindcheckt
Warum sollte ein guter Reg seine Midpairs am Turn betten um zu sehen ob er gut ist (dann foldet Hero) und falls nicht, den River behind zu checken? Ich weiss, dass es solche Spieler auf den Microstakes gibt, aber jemand der gut ist wird normalerweise nicht betten, wenn er nur von besserem gecalled wird, wenn er nicht bluffen will. Was macht das sonst für einen Sinn?

Das ist ja kein Board auf dem er TT betted weil er denkt du callst mit 99 um den River dann behind zu checken und den Showdown zu gewinnen. Wenn du den Turn check/call spielst, ist TT nie die beste Hand, außer du spielst ne sehr merkwürdige Line mit einer Hand die am Turn einen Draw aufgepickt hat.

Aber wenn du denkst er betted am Turn oft genug schlechteres, am River aber nicht mehr, dann ist c/c Turn, c/f River natürlich gut.


Team IntelliPoker - Alexander - Moderator


One time!
 
Alt
Standard
17-01-2013, 14:39
(#6)
Benutzerbild von COOLGängster
Since: Jan 2010
Posts: 15
seh ich ja auch so dass es sehr selten ist aber es sid die einzigsten hände gegen die ich vorne sehe am turn außer meinetwegen noch AK was er pre nur callt und dann floated(wie egsagt sehe mich eig immer hinten)
tendenziell wäre ja dann fold turn am besten wenn ich mich gegen nicht mehr vorne sehe sonst oder?
oder is dass ne allgemein zu weake line und betfold turn ist besser?
(kann ja wie gesagt sein dass ich die situation völlig falsch einschätze )
 
Alt
Standard
17-01-2013, 16:36
(#7)
Benutzerbild von B!gSl!ck3r
Since: Aug 2007
Posts: 13.075
(Moderator)
Ich würde den Turn b/f spielen und denke schon, er kann hier nochmal mit schlechterem callen.


Team IntelliPoker - Alexander - Moderator


One time!