Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

NL25 - Flop-Play mit Combodraw

Alt
Standard
NL25 - Flop-Play mit Combodraw - 17-01-2013, 21:44
(#1)
Benutzerbild von grekbuddy
Since: May 2010
Posts: 154
V 21/19 auf 322 hände
24% EP open (25 spots)
flop cbet: 90% (29 spots)
turn cbet: 55% (11 spots)

ich komm einfach mal direkt zum punkt:
ist das hier am flop zu 100% immer ein raise/get it in gegen diesen (oder ähnliche) gegner?

villains erwartete stackoff range bei raise/call flop:

Board: Qh Kh 7d
Dead:

equity win tie pots won pots tied
Hand 0: 41.834% 41.77% 00.06% 9098 13.50 { AhJh }
Hand 1: 58.166% 58.10% 00.06% 12655 13.50 { QQ+, 77, KQs, Th9h, KQo }



Holdem Manager No-Limit Hold'em, $0.25 BB (6 handed) - Holdem Manager Converter Tool from http://www.flopturnriver.com

SB ($32.60)
BB ($25.35)
UTG ($25)
MP ($19.10)
CO ($34.92)
Hero (Button) ($25)

Preflop: Hero is Button with A, J
UTG bets $0.75, 2 folds, Hero calls $0.75, 2 folds

Flop: ($1.85) Q, K, 7 (2 players)
UTG bets $1.25, Hero ?
 
Alt
Standard
18-01-2013, 02:30
(#2)
Benutzerbild von JanF13
Since: Mar 2010
Posts: 1.415
Call doch IP und spiel einen turn!


Zitat:
Zitat von Keeley the 1 Beitrag anzeigen
Es genügt nicht, keine Ideen zu haben, man muss auch unfähig sein, sie auszudrücken.
 
Alt
Standard
18-01-2013, 14:14
(#3)
Benutzerbild von xflixx
Since: Aug 2007
Posts: 10.745
(Moderator)
GoldStar
Schau dir seine perceived Range an und vergleiche sie gegen deine. Daran kannst du ja festmachen, ob raisen Sinn ergibt und du dir genügend FE, Leverage und zu geringe Implied Odds für deinen Draw ausrechnest, um mit dieser Line mehr Geld zu machen.

Du würdest mit einem Raise wenig starke Hände repräsentieren, büßt also sicher schonmal an FE ein. Reinbekommen willst du es gegen die genannte Range ja eigentlich auch nicht, und du bist IP. Spräche für mich eher für einen Call.



Team IntelliPoker & PokerStars Team Online Member - Felix - Live Trainer, Handbewerter