Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

NL5: Fullhouse - richtig gespielt?

Alt
Standard
NL5: Fullhouse - richtig gespielt? - 18-01-2013, 20:06
(#1)
Benutzerbild von Panne1337
Since: Jul 2012
Posts: 113
Richtig gespielt?
CO 20/14/2,6
SB:64/3/1,8

PokerStars No-Limit Hold'em, €0.05 BB (8 handed) - PokerStars Converter Tool from http://www.flopturnriver.com

UTG (€3.30)
UTG+1 (€8.59)
MP1 (€5.19)
MP2 (€5.16)
CO (€8.88)
Button (€6.78)
SB (€3.60)
Hero (BB) (€5.97)

Preflop: Hero is BB with ,
2 folds, MP1 calls €0.05, 1 fold, CO bets €0.20, 1 fold, SB calls €0.18, Hero calls €0.15, 1 fold

Flop: (€0.65) , , (3 players)
SB checks, Hero checks, CO bets €0.40, SB calls €0.40, Hero calls €0.40

Turn: (€1.85) (3 players)
SB checks, Hero bets €0.75, CO calls €0.75, SB calls €0.75

River: (€4.10) (3 players)
SB checks, Hero bets €4.62 (All-In), 1 fold, SB calls €2.25 (All-In)

Total pot: €8.60 | Rake: €0.36
 
Alt
Standard
18-01-2013, 23:47
(#2)
Benutzerbild von Dobert4ever
Since: Jan 2008
Posts: 148
Kann man pre so spielen.
3bet pre ist aber auch eine Möglichkeit. Ich mein CO isoliert hier sicher mit einer weiten Range und SB callt auch vs 3bet enorm viel Mist --> wir hätten einen größeren Pot vs den Fisch.

As played denke ich ich würde den flop donken. Vs SB müssen wir nun wirklich nicht decepten und wenn CO einigermaßen mitdenkt, dann c-bettet er eine ähnliche Range mit der er einen donk von dir callt imo. CO sollte wissen, dass SB ein fisch ist und auf solchen boards selten vs c-bet foldet + es ist ein 3way pot und dass sollte den Anteil an Air in CO c-bet range verringern.
CO wird imo Ax c-betten und ab und zu mal ein bisschen Air. Hände wie KT sind ziemlich discountet weil wir TT halten und dann bleibt als underpair nur JJ-KK übrig. Solche Hände kann er c-betten oder beh. ch.

Wenn du donkst, foldet CO sein Air und callt mit Ax + JJ-KK und Sachen wie KT auch wenn er das nicht unbedingt sollte . Also callt CO fast die selbe range mit der er c-bettet ---> wir generieren hier durch den check nur wenig zusätzliches value imo weil SB eh any hit callt ob jetzt du donkst oder CO c-bettet ist dem egal.


As played am Turn größer betten, get da moneyz in!
 
Alt
Standard
19-01-2013, 21:50
(#3)
Benutzerbild von B!gSl!ck3r
Since: Aug 2007
Posts: 13.075
(Moderator)
Im Prinzip hat Dobert4ever schon alles wichtige gesagt bzw. die möglichen Optionen aufgezeigt.

Ob man den Flop cbetten mag, hängt in erster Linie davon ab, wie oft CO cbetted. Wenn er das eh macht, ist c/c natürlich besser, wenn er eher seltener cbetten, gefällt eine Donkbet besser.

Wenn du dich für die Turnbet entscheidest, was ich gut finde, sollte die so groß sein, dass du auch gegen CO am River all-in kommen kannst ohne overbetten zu müssen. 1,20$ sollte man da schon mindestens machen.


Team IntelliPoker - Alexander - Moderator


One time!
 
Alt
Standard
20-01-2013, 13:10
(#4)
Benutzerbild von ElCobus
Since: Apr 2010
Posts: 251
Angenommen bei der Konstellation:
- ich weiß das CO hier oft Cbettet
- ich weiß dass SB wahrscheinlich callt.

Kann ich dann keinen c/r versuchen? Ich bekomm noch Geld von Sb rein, der foldet vllt. nichtmal auf meinen c/r. Und ich kann die Situationen balancen indem ich mit Air c/r spiele. Oder ist das Multiway keine gute Idee?
Ein Problem was ich hier selbst sehe, ist dass ich von nem Reg wahrscheinlich nur mit besseren Händen Action bekomme. Wir haben aber hier noch den Fisch mit im Pot. Und wir können den Turn shoven.
 
Alt
Standard
20-01-2013, 21:52
(#5)
Benutzerbild von B!gSl!ck3r
Since: Aug 2007
Posts: 13.075
(Moderator)
Problem am c/r im Gegensatz zu call/lead Turn ist, dass der CO bei der ersten Variante vermutlich viele Ax Hände folden muss die er gegen die Donkbet am Turn called.

Durch den verhältnismäßig großen Pot am Flop bereits, kommt man mit einer größeren Turnbet am River auch dann all-in, wenn auf jeder Street nur eine Bet reingeht. Wenn das nicht der Fall ist, macht ein c/r um den Pot größer zu machen, natürlich mehr Sinn.


Team IntelliPoker - Alexander - Moderator


One time!