Alt
Standard
0,50$ 45 Man Turbo - 19-01-2013, 18:29
(#1)
Benutzerbild von UnsMichi
Since: Nov 2011
Posts: 2
Hi,

mich haut es gerade in diesem Blindlevel und etwa 16 Player left häufig bei solchen Pushes raus, frage mich nun ob es zu loose gespielt ist obwohl in der Hand mal kein spezieller agressiver Spieler nach mir saß oder meine Sample einfach nur zu klein ist (etwa 250 ) aber knapp 40 down.

Ist mein ester Versuch hier also sorry wenn nicht alles auf anhieb passt.

LG, Michi

PokerStars No-Limit Hold'em, 0.5 Tournament, 200/400 Blinds 25 Ante (9 handed) - PokerStars Converter Tool from http://www.flopturnriver.com

SB (t4645)
BB (t5045)
UTG (t2060)
UTG+1 (t4125)
MP1 (t3090)
MP2 (t3430)
Hero (MP3) (t5385)
CO (t2275)
Button (t3300)

Hero's M: 6.53

Preflop: Hero is MP3 with ,
4 folds, Hero bets t5360 (All-In), 2 folds, SB calls t4420 (All-In), 1 fold

Flop: (t9865) , , (2 players, 2 all-in)

Turn: (t9865) (2 players, 2 all-in)

River: (t9865) (2 players, 2 all-in)

Total pot: t9865
 
Alt
Standard
19-01-2013, 19:35
(#2)
Benutzerbild von Schandtat
Since: Apr 2010
Posts: 2.494
Der Push an sich geht völlig in Ordnung und ist auch mehr als gerechtfertigt mit deiner Stacksize und der Blindhöhe. Wenn du aber generell besonders in dieser Phase des Spiels Probleme hast, dann versuch in Zukunft mal folgendes:

Immer wenn du 10bb oder mehr hast und kein anderer vor dir eröffnet, eröffnest du selbst einfach JEDE Hand mit nem Minraise. Klingt irre? -Ist es aber nicht. Die Leute folden auf diesem Limit ohne Ende. In einem von gefühlt 30 Fällen wirst du gereraist. In 10 Fällen callen sie (wovon sie am flop zu 80% gegen ne C-bet check/fold spielen) und in den restlichen Momenten folden Sie einfach und du gewinnst kampflos Blinds und Antes.

Da du davon ausgehen kannst, das du auf diesem Limit in DER Phase des Turniers nur selten angelogen wirst und kaum einer mit Air 3bettet ist das mit Abstand der profitabelste Weg um sich einen großen Stack für den Finaltisch aufzubauen. Und wenn du dann doch mal gereraist wirst, foldest du halt alles was 99+ und AJ+ unterschreitet. Easy game...

Du kannst natürlich auch einfach deine Standardhände weiter puschen, das ist auch nicht verkehrt. Aber es geht halt noch varianzärmer...
 
Alt
Standard
23-01-2013, 04:11
(#3)
Benutzerbild von Pimola
Since: Jan 2009
Posts: 1.327
Zitat:
Zitat von Schandtat Beitrag anzeigen
Der Push an sich geht völlig in Ordnung und ist auch mehr als gerechtfertigt mit deiner Stacksize und der Blindhöhe.
Hier kann ich nur zustimmen. Zu der Hand an sich gibt es nicht viel zu sagen. Alles andere was Schandtat dir geschrieben hat, bitte schnellstmöglich vergessen!!!

Zitat:
Zitat von Schandtat Beitrag anzeigen
Wenn du aber generell besonders in dieser Phase des Spiels Probleme hast, dann versuch in Zukunft mal folgendes:

Immer wenn du 10bb oder mehr hast und kein anderer vor dir eröffnet, eröffnest du selbst einfach JEDE Hand mit nem Minraise. Klingt irre? -Ist es aber nicht. Die Leute folden auf diesem Limit ohne Ende. In einem von gefühlt 30 Fällen wirst du gereraist. In 10 Fällen callen sie (wovon sie am flop zu 80% gegen ne C-bet check/fold spielen) und in den restlichen Momenten folden Sie einfach und du gewinnst kampflos Blinds und Antes.
Klingt irre? IST AUCH IRRE! Ich spiele diese limits nicht, aber pauschal würde ich sagen, dass die Leute gegen minraises auf diesen limits viel zuviel callen, da sie keine Ahnung von stacksizes und ranges haben. Du solltest dir einfach ein solides Spiel mit stacksizes <25bb aneignen und kannst diese limits dann easy crushen.

Aus UTG z.B. any2 zu minraisen KANN NICHT profitabel sein. Das deine Gegner zu 80% aller Fälle am flop folden und du auch nur in 1/30 Fällen ge3bettet wirst, halte ich für kompletten Schwachsinn. Das sind rein subjektive Werte, die Schandtat einfach so als Fakt präsentiert.
Ich gehe davon aus, dass du in <50% aller Fälle den pot preflop mitnehmen wirst und alleine daraus schon resultiert, dass ein raise first in mit any2 mit 10-20bb MAXIMAL break even sein wird. Da du anscheinend auch eher zu den unerfahrenen Spielern gehörst, wird es wohl eher -EV sein, da du dich dadurch oftmals postflop in knifflige spots begeben würdest.

Zitat:
Zitat von Schandtat Beitrag anzeigen
Da du davon ausgehen kannst, das du auf diesem Limit in DER Phase des Turniers nur selten angelogen wirst und kaum einer mit Air 3bettet ist das mit Abstand der profitabelste Weg um sich einen großen Stack für den Finaltisch aufzubauen. Und wenn du dann doch mal gereraist wirst, foldest du halt alles was 99+ und AJ+ unterschreitet. Easy game...

Du kannst natürlich auch einfach deine Standardhände weiter puschen, das ist auch nicht verkehrt. Aber es geht halt noch varianzärmer...
Das man mit sowas wie 77 oder ATo mit 14bb z.B. vom HJ minraise/folden sollte, halte ich für absoluten Schwachsinn.
Also Schandtat, wenn du mir beweisen kannst, dass du mit der Spielweise auf ne ordentliche sample richtig "varianzarm" DIESE limits geschlagen hast, dann würd ich mich nochmal überzeugen lassen.
Ansonsten würde ich mal behaupten, dass deine Bewertung vom Inhalt her die Schlechteste seit langem war und ich hoffe, dass keiner eine solche Spielweise in sein Spiel mit hat einfließen lassen. Sry, bro!
 
Alt
Standard
23-01-2013, 14:03
(#4)
Benutzerbild von Schandtat
Since: Apr 2010
Posts: 2.494
Ist zwar nicht mehr Teil der Handanalyse aber ganz unkommentiert wollte ich es dann doch nicht lassen. Es ist richtig das auf den Ultra-Micros gecallt wird ohne Ende. Aber nur solange die Leute noch genug Stack haben. Sobald die Leute nur noch ~10bb haben, sind sie alle plötzlich scared und wissen so gar nicht mehr was sie jetzt tun sollen. Soll heißen, sie shoven zumeist nur, wenn sie nuss haben. Und ab und an callen sie halt mal, wenn sie mit irgendwas ihr glück versuchen wollen, check-folden aber quasi jeden flop ohne hit oder draw.

Du musst auch bedenken, das du auf diesen Ultra-Micros viiiiiiiiel früher an die Bubble kommst als auf höheren Limits. Bei den 7$+ und 15$+ Limits biste halt im Regelfall erst bei Blinds 500/1k oder noch später an der Bubble. Auf den 50cent-Dingern erreichst du diese Blindstufe fast erst im Heads-Up. Das heißt im Umkehrschluss auch du kämpfst an der Bubble eben nicht mit nem 5-7bb stack sondern mit nem 10-15bb stack. Und den können die absoluten Anfänger nicht spielen. Und was anderes treibt sich auf den Limits meistens eh nicht rum. Und die, die es halbwegs können, nitten halt mega rum weil sie alle Angst davor haben, das die Deppen sie mit allem callen, wenn Sie ALL-IN gehen.

Ich gebe dir aber völlig Recht, das meine "Empfehlung" spätestens bei den 3,50ern schon nicht mehr funktioniert und dann in der Tat total bescheuert ist. Aber auf diesen 50cent und 0,25cent dingern... Da brauchste nur ne Steal-Quote von annäherend 80-100% und ab und an mal deine Monster reinstellen.

Die Werte die ich angeben haben waren subjektive Schätzungen, da gebe ich dir recht. Sie sollten auch keine Allgemeingültigkeit haben sondern, nur verdeutlichen wie simpel und erfolgversprechend stealen in diesen Minis ist.

Aber gegen Standardmäßiges Push/Fold spricht natürlich auch nichts.

Ich bin der letzte der das verteufeln würde!