Alt
Standard
NL10 QQ vs. Flopraise - 19-01-2013, 21:00
(#1)
Benutzerbild von Comeback3392
Since: Mar 2010
Posts: 139
BronzeStar
Hey!

Villain: auf 40 Hands: 40/25, loose Tendenz

Villain checkraist hier, gebe ihm eine 9, oder kleine pockets, 66+ bis hin zu TT. Dass er hier den FD raist halte ich auch für möglich. 99 schließe ich aus, da das board doch recht trocken ist. Deswegen 3bette ich hier auch, um seine schlechteren Hände zahlen zu lassen, da ich nich glaube dass er hier eine 9 entsorgt. 4bet von ihm AI.

Noch folden?!

Danke


Geändert von Comeback3392 (19-01-2013 um 21:23 Uhr).
 
Alt
Standard
20-01-2013, 21:08
(#2)
Benutzerbild von Fuchz
Since: Feb 2008
Posts: 3.424
Imo der std. SPot wo man Position nutzen sollte und einfach das c/raise callen und Turn Action und Villians Sizing abwarten und dann neu deciden. Man kriegt es hier am Flop so gut wie nie 120BB gegen schlechteres rein. Außerdem hat Villian hier viele Bluffs in seiner Range, die man mit ner 3bet nicht unbedingt rausfolden will. Selbst TT, JJ oder andere Pockets die "mal gucken wollen wo sie stehen" foldet man mit ner 3bet nur raus. Sehe Villian hier auch eher selten nen FD c/raisen. Die Gefahr Villian hier günstig drawen zu lassen sollten wir imo in Kauf nehmen.

-> Call Flop
 
Alt
Standard
21-01-2013, 19:53
(#3)
Benutzerbild von xflixx
Since: Aug 2007
Posts: 10.749
(Moderator)
GoldStar
Gegen so einen Villaintyp finde ich eine Min3bet am Flop ganz sexy. Diese Leute rasten am ehesten mit schwächeren Pairs, FDs oder auch mal mit Overs/Bluffs aus und callen oder stellen selber rein.

Man kann natürlich auch die Bluffcatcher Route wählen, gibt aber einige Karten, die entweder die Action einfrieren oder uns schlagen könnten (Clubs, Overcards).



Team IntelliPoker & PokerStars Team Online Member - Felix - Live Trainer, Handbewerter