Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

NL10 Geturnten Flush oop spielen!

Alt
Standard
NL10 Geturnten Flush oop spielen! - 22-01-2013, 17:30
(#1)
Benutzerbild von Comeback3392
Since: Mar 2010
Posts: 139
BronzeStar


Zu villain: 480 Hands: 18/15 Raise flop bet: 19 fold to cbet: 57

Villain macht soliden Eindruck und raist hier am flop. Soll ich hier folden? War für mich keine option. 3bet jedoch auch nicht, da ich ihm eine starke Range gebe.

Turn nice. Hab an ein turn check raise gedacht, was jedoch sehr sehr sehr stark wirkt, nachdem ich flop nur calle. deswegen call.

River ist ugly für ihn, daher ist hier ein check sehr schlecht, denk ich, er würde behind checken mit overpairs/two pairs/sets etc.
Daher setze ich auch weniger als half pot.

einmal ne meinung. Betsize ok? oder flopcall schon schlecht?

Dankööööööööööööö
 
Alt
Standard
22-01-2013, 23:31
(#2)
Benutzerbild von chrissie1993
Since: Sep 2008
Posts: 2.007
BronzeStar
in b4 tl;dr

Was für nen Agg faktor hat der villain denn?

Preflop:

Das UTG raise mit QTs ist schon recht loose aber solange der Tisch es zulässt und schwächere Spieler in den Blinds sind ganz okay.

Flop:

Die cbet ist gut, da er hier bessere Highcards folden könnte und du viel equity hast(standard cbet).
Er raist deine cbet auf diesem wetten board und du musst 0,75 nachbezahlen. Du wirst jeden non club oder non Qx turn x/f, oder? Nehmen wir mal an dir hilft nur ein flush und selbst bei einer Q check/foldest du ( wird dadurch einfach wegen revese implieds etc.)Daher hast du 9 outs und d.h. du triffst zu 9/47 (19%) deinen flush.
Du bezahlst $0,75 und dadurch müsstest du insgesamt einen pot von ca 4$ gewinnen.

Jedoch hast du das Problem, dass du oop bist, das heißt er kann viele turn karten behind checken und das du nicht zu den nuts drawst. Also wenn er sagen wir mal in diesem spot den river raist ist es sehr ugly für dich. Außerdem kann er sets haben und hat somit noch nen redraw und du gewinnst eben nicht in 19% alle Fälle.

Meiner Meinung nach callt nen 18/15er preflop hier jedes pocket und ein paar suited und offsuited broadwys.
Nach seinem flop raise sieht es sehr stark nach set,nut fd und evtl overpairs, wenn er nicht so solid ist.

Gegen so eine range kannst du den flop denke ich profitabel callen( Wenn du preflop ATs eröffnen würdest, hättest du nicht die Gefahr reverse implied odds gegen den nut flush draw zu haben).
Eine 3bet ist denke ich nicht sehr profitabel, da seine range sehr stark aussieht.

Turn:

Die turn karte ist einmal nice weil du deinen flush machst und eben nicht x/f musst, wie du es zu ca. 80% machen würdest. Leider gibt die Karte ne 4 card straight, wodurch dir sets nicht mehr so viel payout geben werden.
Daher finde ich den x/c gut, weil er sonst viel folden wird. und du bekommst wenig value. Leider bist du aber oop wodurch es schwierig wird den river gut zu spielen.

River:

Jetzt liegt die 4 card straight auch noch nach oben und ich sehe hier sehr wenig value von schlechteren Händen. Aber er wird viele Hände behind checken, wahrscheinlich jedes set und evtl sogar ne 4.
Das river sizing gefällt mir ganz gut, da er mit schlechteren Händen callen kann und du evtl was inducen kannst. Vielleicht geht auch noch etwas kleiner. Außerdem wird deine Entscheidung einfach wenn er den river raist und du kannst easy b/c. Wenn er eine große river bet raist wirds eng, obwohl du natürlich bessere pot odds bekommen würdest.

Fazit:

Ich bin nicht flixx und kann sein das ich totalen Unsinn geschrieben habe

Aber das utg open gefällt mir ohne dynamik oder target in dem blinds nicht so gut. Der flop ist wegen dem sizing ein cbet/call und am turn macht ein x/r wenig sinn wegen dem scary board.
Den river würde ich etwa 2$ b/c damit er seine sets noch callen kann und evtl. anfängt zu bluffen oder dünn for value zu raisen.

just my 2 cents
 
Alt
Standard
23-01-2013, 00:29
(#3)
Benutzerbild von Comeback3392
Since: Mar 2010
Posts: 139
BronzeStar
Vielen Dank für diese ausführliche Handbewertung!!

Ja hast recht, dass der open etwas loose ist. Bin einfach ein Suited narr QTo findet bei mir UTG keine Verwendung. :P
 
Alt
Standard
23-01-2013, 09:56
(#4)
Benutzerbild von xflixx
Since: Aug 2007
Posts: 10.749
(Moderator)
GoldStar
Chrissie kommt in seiner Analyse im Grunde auf jeder Straße immer wieder zum Schluß, dass wohl das größte Problem der Hand die fehlende Position ist.

Wenn man einem 18/15er auf diesem Flop eine gescheite Raising Range gibt, sollte man üblicherweise fast ausschließlich Sets, Nutflushdraws und evtl noch 76s/54s vorfinden. Sind alles Hände, gegen die man sehr wenig Equity und hohe reverse Implied Odds hat. Daher würde ich ganz besonders OOP hier den Flop schon folden.

Die Odds sind zwar gut, aber auf Q/T/Club Turns oder Rivers ist das Fehlerpotential immens wenn Villain das barreln nicht aufhört oder bereit ist reinzustellen.

Zur gewählten Betting Line fällt es mir schwer, was zu sagen, weil es eine extrem ungewöhnliche ist, die du gegen einen Reg ja wahrscheinlich nur mit Flushes machen wirst. Würde zu sowas nur greifen, wenn du sicher bist, dass genau dieser Villain ungern Made Hands foldet und auch weisst, was du gegen einen Shove machen solltest.



Team IntelliPoker & PokerStars Team Online Member - Felix - Live Trainer, Handbewerter