Home / Community / Forum / Poker Forum / IntelliPoker Support /

Wie real ist Online Poker bzw. Pokerstars ?

Alt
Standard
Wie real ist Online Poker bzw. Pokerstars ? - 24-01-2013, 12:59
(#1)
Benutzerbild von RaKo777
Since: Mar 2008
Posts: 2
Ich frage mich immer öfter, ob bei Pokerstars die Hände nicht manipuliert werden um möglichst hohe Potts zu generieren, da ja Pokerstars prozentual vom Pott seinen Anteil bekommt.

Pokerstars macht laut Forbes 2010 einen Nettogewinn von 500 Millionen Dollar im Jahr.

Das sind schlappe 1,4 Millionen Netto pro Tag.

Das ist natürlich noch ausbaufähig, daher stellte PS an Cashgame Tischen die Summe ab der es Rake gibt nach unten.

Kleine Sit-Go Turniere, z.B. 1$ + 10 wurde mal eben optimiert auf 1+20$, was ein Aufschlag von 100 % bedeutet.

Die 12 und 13 Uhr Turniere für 1,10$ kann man nehmen um seine Uhr zu stellen, denn exakt nach 2Std 40 Min +- 5 Min. ist man ITM ( im Geld ), so genau ist nicht mal die Bahn in Deutschland.

Und wenn ich mir jetzt die Geschehnisse in den USA anschaue, wo sie wegen illegalem Glückspiel, Geldwäsche und Bankenbetrug angeklagt werden ( Es drohen bis zu 30 Jahren Haft ) , dann frage ich mich ob die Spieler nicht auch betrogen werden, da man diesen Betrug ja nie beweisen könnte.

Hinzu kommt, das wenn ich Profis beobachte, die normal die teuersten Tische der Welt spielen, die sitzen bei PS auf einmal an Tischen mit 10/20$ oder 25/50$ Blinds.

Isildur1 der bei Full Tilt 500/1000$ Blinds gespielt hat und an den größten Potts im Onlinepoker involviert war ( 2 größter Pott mit $1,127,955 ) sitzt bei PS an 25/50$ Tischen.

Sonntag Nacht sogar an 5/10$ Tischen.
 
Alt
Standard
24-01-2013, 13:10
(#2)
Benutzerbild von froninator
Since: Nov 2007
Posts: 3.083
ja stimmt...am besten poker quitten und pokerstars deinstallen

the only way


Pokerteam Nordisch by Nature
* * * * * * * * * * *
11-facher Teamligachampion
 
Alt
Standard
24-01-2013, 14:15
(#3)
Benutzerbild von PatrickStoia
Since: Dec 2009
Posts: 4.609
Solider Post.

SNGs und Turniere endes deshalb fast immer zur gleichen Zeit, weil sich die Blinds alle 5-10 Minuten erhöhen.

Isildur usw spielen hier deshalb kleinere Tische, weil Pokerstars nicht diese Kultur für extreme High Stacks Tische hat, wie damals Full Tilt Poker.

Ansonsten kann beim Pokern viel passieren. Ich bin z.B. gestern 600$ auf NL50 gedroppt und so what? Mund abwischen weitermachen.

Des Weiteren werden alle Daten getrackt. Wenn es irgendwelche Abweichungen gegeben hätte, wären diese schon festgestellt worden.

Gruss, Pat
 
Alt
Standard
24-01-2013, 14:54
(#4)
Benutzerbild von froninator
Since: Nov 2007
Posts: 3.083
Zitat:
Zitat von PatrickStoia Beitrag anzeigen
Solider Post.
Ansonsten kann beim Pokern viel passieren. Ich bin z.B. gestern 600$ auf NL50 gedroppt und so what? Mund abwischen weitermachen.
Zitat:
Zitat von PatrickStoia Beitrag anzeigen
Sowas wie das jetzt heute, habe ich persönlich noch NIE gesehen! Viele würden nach dem heutigen Tag echt ihr Vertrauen verlieren, alles auscashen und die Stars Software von der Festplatte löschen.

hmmm...klingt irgendwie anders


Pokerteam Nordisch by Nature
* * * * * * * * * * *
11-facher Teamligachampion
 
Alt
Standard
24-01-2013, 18:19
(#5)
Benutzerbild von Todde1972
Since: Nov 2007
Posts: 3.119
Bei dem guten Ruf in der Branche und vor allem bei dem Gewinn den Pokerstars macht, wo sollte der Sinn sein zu manipulieren?
Wäre alles viel zu aufwendig, denn alles was wahrscheinlich ist tritt bei der Masse an gespielten Händen auf Stars von ganz alleine ein!
Das es mal schlecht läuft hat jeder Spieler online wie auch live. Gus Hansen hat mal ein schönes Interview gegeben, in dem er über seinen LiveDownswing von 2011 berichtete.


Get on your bike
 
Alt
Standard
24-01-2013, 18:29
(#6)
Benutzerbild von JP1-FCE
Since: Jan 2008
Posts: 3.254
(Moderator)
SilverStar
Hallo RaKo777

erst einmal ein herzliches Willkommen im Forum von IntelliPoker

Es würde überhaupt keinen Sinn machen, wenn Pokerstars irgendwie manipulieren sollte.
In dem Augenblick wo dies publik würde, wäre die ganze Geschäftsgrundlage erloschen und damit die nicht unerheblichen Einnahmen durch das gezahlte Rake.
Die Software wird immer wieder von unabhängigen Instituten überprüft und zertifiziert.

Und MTTs haben halt meist den ungefähr gleichen Spielerpool , die Struktur ist ja sowieso immer gliech, da ist es eben zwangsläufig das die verschiedenen Turnierphase immer in etwa zur selben Zeit eintreten.

Bei Fragen und Anregungen kannst du dich gerne an mich und jeden anderen Moderator wenden, natürlich auch per PM.

beste Grüße
Jens


Team IntelliPoker - Jens - Moderator



ISOP 2012 Event #15 Gewinner *Limit Hold'em* & ISOP 2013 Event #50 Gewinner *PL Omaha Hi/Lo*
MPAC Champion April 2011,TL Meister High Februar,April 2013; Mic Mai 2014
 
Alt
Standard
24-01-2013, 19:22
(#7)
Benutzerbild von NerdSuperfly
Since: Jun 2007
Posts: 3.309
(Administrator)
Zitat:
Zitat von RaKo777 Beitrag anzeigen
Ich frage mich immer öfter, ob bei Pokerstars die Hände nicht manipuliert werden um möglichst hohe Potts zu generieren, da ja Pokerstars prozentual vom Pott seinen Anteil bekommt.
bisher wurden viele Skandale von der poker community aufgedeckt. dies war möglich, da man bei der Auswertung von Daten sehr schnell auffällige Werte erkennen kann. Auf PokerStars wurden nun fast 93 Mrd.Hände gedealt, doch Unregelmäßigkeiten bzgl.. der Starthandverteilung (baord etc) gibt es nicht.

Im Übrigen will ich endlich mal sehen, wie die 'Stars manipulioert die Spiele damit es Action gibt' Theoretiker auf die 'immer wenn ich Asse od. Kings bekomme folden alle' Nörgler treffen.

Zitat:
Zitat von RaKo777 Beitrag anzeigen
Die 12 und 13 Uhr Turniere für 1,10$ kann man nehmen um seine Uhr zu stellen, denn exakt nach 2Std 40 Min +- 5 Min. ist man ITM ( im Geld ), so genau ist nicht mal die Bahn in Deutschland..
finde den fehler ^^ .. aber mal im ernst, bei allen Turniere Enden, wenn im HU nur noch eine bestimmte Anzahl von Blinds am Tisch liegen. Ähnlich verhält es sich mit dem 'itm gelangen', da Struktur und durchschnittlicher Stack für das Ausscheiden sorgen.

Zitat:
Zitat von RaKo777 Beitrag anzeigen
Und wenn ich mir jetzt die Geschehnisse in den USA anschaue, wo sie wegen illegalem Glückspiel, Geldwäsche und Bankenbetrug angeklagt werden ( Es drohen bis zu 30 Jahren Haft ) , dann frage ich mich ob die Spieler nicht auch betrogen werden, da man diesen Betrug ja nie beweisen könnte.
Da wirst du viel zusammen und bist recht falsch informiert.

PokerStars hat in den USA nichts unrechtes getan, es wartet keine Gefängnis- od. Geldstrafe. Derzeit arbeitet PS sogar an der Rückkehr auf den (regulierten) US-Markt.

Zudem sind sie (btw) auf sehr streng regulierten Märkten wie Spanien, Italien od. Frankreich aktiv (aber das nur am Rande).

Wovon du sprichst ist der 'Black Friday'. Das US-Justizministerium hat am 15. April 2011 (aka Black Friday) dafür gesorgt, dass die drei großen (damals) Anbieter vom US-Markt ausgeschlossen werden.

Ausgangslage war der UIGEA (2006) der jedoch Online Poker nicht verbietet, sondern das Ein- und Auszahlen auf 'illegale Glücksspielseiten' untersagt. Rund ein Jahr vor dem Black Friday wurde zum ersten Mal eine Person diesbzgl. verhaftet.

Ein Jahr später wurden weitere Personen angeklagt. Einige sind schon verurteilt, darunter auch Howard Lederer od. Rafe Furst, die beide keine Gefängnisstrafe erhielten. 'Knast' gab es für einige der Finanz Dienstleister, allerdings meist nur ein paar Monate. Einzig ein Hr. Rubin kommt mit 3 Jahren davon, jedoch auch nur, weil er nicht zum ersten Mal Probleme mit der Justiz hatte.

Im Übrigen hatten die Beteiligten/Angeklagten juristische Gutachten von amerikanischen Anwaltskanzleien haben, die sie im Vorfeld eingeholt haben. Es ist also in vielen Punkten Auslegungssache, ob/wie sie gegen Gesetze verstoßen haben. Vor allem der 'Geldwäsche' Vorwurf ist sehr weit an den Haaren herbeigeholt (wobei hier wiederum die Finanzdiensleister betroffen sind/waren)


Zitat:
Zitat von RaKo777 Beitrag anzeigen
Hinzu kommt, das wenn ich Profis beobachte, die normal die teuersten Tische der Welt spielen, die sitzen bei PS auf einmal an Tischen mit 10/20$ oder 25/50$ Blinds.

Isildur1 der bei Full Tilt 500/1000$ Blinds gespielt hat und an den größten Potts im Onlinepoker involviert war ( 2 größter Pott mit $1,127,955 ) sitzt bei PS an 25/50$ Tischen.

Sonntag Nacht sogar an 5/10$ Tischen.
nur weil blom irgendwann mal die nosebleeds gegrindet hat (an tischen die es btw nicht mehr gibt), heißt das nicht, dass er bei einem downswing (isi broke), nicht die kleinen tables zockt.

sulsky hat vor kurzem auf ftp ein 2mio down gehabt und sich teilweise an kleineren tischen zurück gegrindet ... k.a. was daran strange sein soll


atm würde es mich ejdoch wundern, dass er bei PS spielt, da er inzwischen FTP Pro ist


 
Alt
Standard
24-01-2013, 19:24
(#8)
Benutzerbild von TomNets
Since: Aug 2007
Posts: 178
edit - vielleicht später nochmal...

Geändert von TomNets (24-01-2013 um 19:28 Uhr).
 
Alt
Standard
30-01-2013, 23:07
(#9)
Benutzerbild von sunny013
Since: Sep 2008
Posts: 1
warum sollte es jemals auffliegen? wer könnte den ultimativen beweis bringen? kann ja theoretisch alles varianz sein. egal wie gross die sample size ist.

natürlich stimmen die prozente. wenn zb. AA vs. AK oder 99 pre flop reingestellt wird. Zuerst kommt natürlich ne 9 aufm flop. wundersamerweise kommt dann halt einfach noch der flush für den spieler mit AA. Immer Action. Jaja mehr hände per hour, schooooon klar.
hat ja sowieso jeder zweite ein tracker programm.
 
Alt
Standard
30-01-2013, 23:40
(#10)
Benutzerbild von Todde1972
Since: Nov 2007
Posts: 3.119
Zitat:
Zitat von sunny013 Beitrag anzeigen
warum sollte es jemals auffliegen? wer könnte den ultimativen beweis bringen? kann ja theoretisch alles varianz sein. egal wie gross die sample size ist.
solid fürst! hast dir den extra 5 jahre lang ausgedacht?


Get on your bike