Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

NL5FR: Monster gegen tighten Gegner

Alt
Standard
NL5FR: Monster gegen tighten Gegner - 24-01-2013, 22:07
(#1)
Benutzerbild von leischer_a
Since: Jan 2013
Posts: 7
BronzeStar
Hallo,

hier eine Hand von heute, bei der ich mir nicht sicher war.

Villain (9/3/2,7) auf 140 Hände raist aus UTG.

Aufgrund der tighten Stats entschließe ich mich gegen einen Reraise und entschließe mich für einen Call (set-value). Seine Raising-Range entspricht laut Flopzilla bei 3% Folgender: AA-JJ, AK, AQs. Aufgrund des Raises aus UTG würde ich hier noch weiter einschränken, in etwa auf folgende AA-QQ, AK, wobei QQ unwahrscheinlich ist, da ich bereits zwei Q blocke.

Am Flop sind wir durch einen Call aus SB zu dritt. Diesem teile ich eine größere Range zu (alle Pockets, viele Suited Connectors, und High-Card-Connectors).

Der Flop kommt relativ gut für mich und ich erhalte mein Set. Das Ass ist natürlich unschön. Villain bringt eine Conti-Bet OOP in zwei Gegner, was mich vermuten lässt, dass ich KK aus seiner Range streichen kann. Folglich bin ich entweder mit einen 1 Outer hinten (AA), oder gegen einen 2 Outer vorne (AK). Ganz korrekt müsste ich hier noch mit einkalkulieren, dass Villain mit AK noch weitere Outs hat, denn schließlich könnte ja auf Turn und River jeweils K kommen, oder? Hier mein Monster wegzuwerfen kommt für mich nicht in Frage, vor SB muss ich mir keine Sorgen machen, weil das Board total trocken ist und er bestenfalls ein schlechteres Set getroffen haben dürfte.

Am Turn kommt nun das zweite Ass, was an meiner Situation nichts verändert. Entweder bin ich fast uneinholbar vorne, oder fast chancenlos hinten. Der River ist eine Blank.

Ist aufgrund der extrem tighten Stats von Villain der River-Call in Ordnung? Ich denke, aufgrund meines Monsters, wäre ein Allin-Raise von mir möglich, andererseits könnte ich aufgrund seiner Stats auch einen Fold finden.

im Voraus vielen Dank für´s Feedback.

viele Grüße,
Andi

UTG+1 ($7.05)
Hero (MP1) ($8.58)
MP2 ($1.87)
MP3 ($6.44)
CO ($1.58)
Button ($5)
SB ($5.38)
BB ($4.62)
UTG ($14.55)

Preflop: Hero is MP1 with Q, Q
UTG bets $0.16, 1 fold, Hero calls $0.16, 4 folds, SB calls $0.14, 1 fold

Flop: ($0.53) A, Q, 5 (3 players)
SB checks, UTG bets $0.35, Hero calls $0.35, 1 fold

Turn: ($1.23) A (2 players)
UTG bets $1, Hero calls $1

River: ($3.23) 8 (2 players)
UTG bets $2.05, Hero calls $2.05

Total pot: $7.33
 
Alt
Standard
25-01-2013, 09:37
(#2)
Benutzerbild von break92
Since: Nov 2009
Posts: 60
Pre Flop finde ich den Call gegen die ultra nit in Ordnung. Hätte aber Postflop geraist, da er deutlich öfter ak wie AA haben wird und außerdem um den pot aufzubauen, da du ja pre nur gecallt hast und ihr etwas deeper seid. Auf Turn und River hätte ich dann versucht die stacks reinzubringen. Wirst manchmal gegen AA hinten sein aber imo öfter gegen Ak laufen.
 
Alt
Standard
25-01-2013, 12:52
(#3)
Benutzerbild von B!gSl!ck3r
Since: Aug 2007
Posts: 13.075
(Moderator)
Preflop ist der Call in jedem Fall die bessere Option gegen jemanden so tighten der aus UTG raised. 3% ist z.B. JJ+/AK.

Der Flopcall sollte auch standard sein, weil man SB gerne noch in der Hand halten will. Draws gibts ja eigentlich keine vor denen man protecten müsste.

Am Turn ist die Hand nur noch Heads-up und wenn UTG hier groß betted, hat er ziemlich sicher nicht KK oder schlechter, sondern wohl immer Ax. Für 100BB ist die Sache relativ einfach, man called die Turnbet und hat am River nur noch knapp über Potsize behind die mann einfach über seine Riverbet drübershipped.

Mit den deeperen Stacks muss man sich fragen, wie man das Geld reinbekommen kann, ohne dass er auf die Idee kommt AK zu folden. Dich schlägt eigentlich nur 1 Kombo AA, da ich nicht glaube er hat AQo (AQs sind alle geblocked) und A5 sollte eh nicht in seiner Range sein. AK sind hingegen 8 Kombos, du hast also in fast 90% der Fälle die beste Hand. Was man machen kann, ist den Turn raisen so auf 2,90$, wogegen er vermutlich nie folden wird, dann ist am River noch 2/3 Pot behind. Wenn du den Turn callst und den River shovest, bekommt er 2,5:1 für einen Call, kann aber eigentlich nur auf einen Splitpot gegen AK hoffen (wenn er AK hat).


Team IntelliPoker - Alexander - Moderator


One time!