Alt
Standard
Straight - Riverplay - 19-01-2008, 10:35
(#1)
Benutzerbild von Boxer BCN
Since: Dec 2007
Posts: 211
BronzeStar
Habe schon einige BB verloren, mit Strassen die ich OOP (meist nach dem checken aus BB) am Flop/Turn habe, bei denen sich aber beim Showdown zeigt, das der Gegner eine höhere Strasse hat.

Beispiel:
ich halte - Flop - ich bette, bekomme einen call. Turn unbedeutend - wieder bet-call - River - bet-raise-?

Hier verliere ich dann regelmässig gegen z.B. Kx - mir ist da schon klar, dass eine höhere Strasse möglich ist, aber sollte ich echt folden weil hier ein raise kommt (manchmal kommt er auch nicht, aber dann kann ich es ja gar nicht riechen, dass er was hat)? Oft kann es auch ein getroffenes 2nd pair oder ein Bluff sein, denke ich.

Mit anderen Worten, auf Dauer gesehen, ist es hier -EV oder +EV diesen Raise am River mit der non-nut Strasse zu callen?
 
Alt
Standard
19-01-2008, 11:44
(#2)
Benutzerbild von Zoncy
Since: Jan 2008
Posts: 4
Das hängt stark vom Gegner ab, gegen Maniacs darfst du hier niemals bet/folden, weil sie hier oft Bluffraisen. Gegen Leute mit Stats ala 40/5/0,2/50 und niedriegem River-AF kannst du hier gut bet/fold spielen, wen der Pot nicht zu groß ist.
 
Alt
Standard
19-01-2008, 17:44
(#3)
Benutzerbild von Reiner878
Since: Dec 2007
Posts: 163
Also ich würd hier auch nicht folden. kann ja genau so gut sein das er, jetzt 2 pair oder sowas getroffen hat.

Zitat:
40/5/0,2/50
kannst du dies mal erläutern, was was ist?
 
Alt
Standard
19-01-2008, 18:01
(#4)
Benutzerbild von Poker57ar_sn
Since: Oct 2007
Posts: 225
BronzeStar
ich habe da weniger Probleme meine geflopte straight zu folden. lieber verzichte ich jetzt auf die paar investierten chips, um für die nächsten hände wettbewerbsfähig zu bleiben.
 
Alt
Standard
19-01-2008, 20:27
(#5)
Benutzerbild von Garvinus
Since: Dec 2007
Posts: 160
du musst callen!
ausser der Pot ist sehr klein, was aber unwahrscheinlich ist. Du wirst einige Male verlieren, aber auf Dauer bist du +EV, weil es genug Hände gibt, die du schlägst.
Beträgt z. B der Pott 10 BB, und du musst einen bringen, brauchst du nur einmal von zehn Mal gewinnen, um +EV zu sein, und das bist du mit einer Straße allemal
 
Alt
Thumbs up
21-01-2008, 06:50
(#6)
Benutzerbild von Boxer BCN
Since: Dec 2007
Posts: 211
BronzeStar
Danke für die Antworten - wie ich sehe, kann man hier je nach Gegner und Potodds zu verschiedenen Schlüssen kommen.

Habe nun auch extra auf die Hände geachtet, auch bei anderen.

Ich probiere jetzt mal folgendes (mal unabhängig vom Gegnertyp):

wenn eine Broadwaycard die bessere Straight bilden würde > fold (weil das spielen die Leute nun mal häufiger)

wenn durch den River ein Flush oder Fullhouse möglich wäre > call (wahrscheinlichkeit ist eigentlich gering das er sowas hält, aber viele bluffen da rein, denke ich)

sonst > reraise (ich denke da callt mich ein twopair oder Pocketpair/Set) - wenn er dann eventuell cappt würde ich schon auch callen, oder?

@zoncy: der tip ist gut, allerdings benutze ich (noch) kein tool - aber mir ist schon klar was Du meinst

Geändert von Boxer BCN (21-01-2008 um 06:53 Uhr).
 
Alt
Standard
21-01-2008, 11:09
(#7)
Benutzerbild von HaxJimDuggan
Since: Aug 2007
Posts: 134
BronzeStar
Die Situation kommt ja schon heufiger vor was soll er den ganzen weg callen meistens ist es der K der ihm dann die höhere Strasse macht, in diesem fall kannst du dich vor dem checkraise schützen wenn du check/call spielst. Wie in deinem fall musst du sein reraise aber auch callen.
 
Alt
Standard
21-01-2008, 15:53
(#8)
Benutzerbild von Garvinus
Since: Dec 2007
Posts: 160
Zitat:
Zitat von Boxer BCN Beitrag anzeigen

Ich probiere jetzt mal folgendes
Ich blicke durch deine Zusammenfassung nciht durch. Aber sie kann nciht korrekt sein, da nirgendwo die Potgröße auftaucht, und die ist entscheidend für die Frage ob call oder fold
 
Alt
Standard
21-01-2008, 17:02
(#9)
Benutzerbild von Boxer BCN
Since: Dec 2007
Posts: 211
BronzeStar
Zitat:
Zitat von HaxJimDuggan Beitrag anzeigen
Die Situation kommt ja schon heufiger vor was soll er den ganzen weg callen meistens ist es der K der ihm dann die höhere Strasse macht, in diesem fall kannst du dich vor dem checkraise schützen wenn du check/call spielst. Wie in deinem fall musst du sein reraise aber auch callen.
Ja er ist hier die ganze Zeit auf dem Draw. Allerdings bloss weil er am River raist heisst das nicht mit Sicherheit, dass er die Strasse auch getroffen hat.

wenn ich am River dann checke (ich verstehe, das ist es was Du vorschlägst) lade ich ihn ein, in mich reinzubetten, gut ich spare ein BB im Falle, dass er die Strasse getroffen hat, aber meinst das macht die situation eher profitable?

Andererseits, falls er hinterhercheckt hat er die Strasse halt nicht getroffen und ich habe ein BB weniger im Pot gegen ein Twopair oder Set (wenn ich davon ausgehe, dass die meinen Bet zumindest gecallt hätten)

Zitat:
Zitat von Garvinus Beitrag anzeigen
Ich blicke durch deine Zusammenfassung nciht durch. Aber sie kann nciht korrekt sein, da nirgendwo die Potgröße auftaucht, und die ist entscheidend für die Frage ob call oder fold
ja, gemeint ist, dass bis zum River alles lief wie oben am Threadanfang beschrieben - also 6BB mindestens + eventuell small Blind + evtl. Limper. Also wenn ich seinen Raise calle habe ihc mindestens 6:1 wahrscheinlicher 7:1 Potodds. Wieso ist das nicht korrekt - es ist ja nur ein vereinfachter Vorschlag wie das vielleicht +EV gespielt werden kann.
 
Alt
Standard
21-01-2008, 22:17
(#10)
Benutzerbild von Garvinus
Since: Dec 2007
Posts: 160
Wenn im Pott 7BB sind und du musst einen bringen, würde ich auf jeden Fall callen. Wenn du mit deiner Straße 7 mal den SD verlierst und nur einmal gewinnst, bist du +EV. Und du gewinnst damit mind. 1 einmal von sieben, denn mind. die Hände mit 2pair callen, meist sogar uch die mit OnePair.

Deswegen ist die Pottgröße eben entscheidend. Müsstest du zb. 2BB bringen, aber im Pott sind nur 4, ist es halt nicht rentabel, bei mehr als einem Gegner. (bei einem Gegner müsstest du einen crying call machen, um auszuschließen, dass er dich blufft)