Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

NL 25 TPDK squeezed Pot vs. Flopraise

Alt
Standard
NL 25 TPDK squeezed Pot vs. Flopraise - 29-01-2013, 15:44
(#1)
Gelöschter Benutzer
Hallo,

PokerStars No-Limit Hold'em, $0.25 BB (6 handed)

Button ($45.93) (65 / 25 / 1)
Hero (SB) ($25)
BB ($25)
UTG ($24.65)
MP ($32.16) (20 / 19 / 4)
CO ($58.04)

Preflop: Hero is SB with ,
1 fold, MP bets $0.85, 1 fold, Button calls $0.85, Hero raises to $3.50, 1 fold, MP calls $2.65, Button calls $2.65

Flop: ($10.75) , , (3 players)
Hero bets $3, MP raises to $6.50, 1 fold, Hero folds

Total pot: $16.75 | Rake: $0.75

Pre 3bet um den Fisch zu isolieren

Flopsizing hab ich etwas verrissen seh ich gerade. Bisschen mehr und Turn ist noch Potsize behind.
Abgesehen davon bin ich mir aber unsicher, ob unsere kleine Cbet hier bei Regs oft einen Bluff induziert, oder ob viel mehr er einen Reshove provozieren will. Generell kann er hier schon AA, KK trappen oder AQ valuecallen. Macht imo allerdings nicht viel Sinn mit dem Preflopplan zu trappen, dann das kleine Raise am Flop auszupacken.
 
Alt
Standard
29-01-2013, 20:09
(#2)
Gelöschter Benutzer
Ihr seid beide recht weak mit dem Sizing.
Wahrscheinlich wird er hier öfter klein raisen, um Hu zu kommen mit dem Freitzeitspieler(wobei der häufig auf diese Boardstruktur bet+raise folden wird)

Man kann hier zwei Lines anwenden.

Line1)Checken und die relative Position ausnutzen. Heißt= Wenn der Reg hinter uns ebenfalls checkt wird er immer weak sein und wir sollten dann am Turn unsere delayed cbet spielen.

Line2) Betten und gute Turn valueshoven.
Der Reg hat selten traps mMn. Er hat viel öfter AQ,QJs,77-JJ. Er hat viele kombos die wir beaten und einmal den Flop callen können. Der Turn wäre somit ein shove for value+protection for equity.

Gruß

Dario