Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

3 bet MP TT gegen push call oder fold ?

Alt
Standard
3 bet MP TT gegen push call oder fold ? - 07-02-2013, 09:56
(#1)
Benutzerbild von loonester
Since: Feb 2008
Posts: 66
PokerStars No-Limit Hold'em, $0.10 BB (9 handed) - PokerStars Converter Tool from http://de.flopturnriver.com

MP3 ($10)
CO ($2.81)
Button ($15.80)
SB ($10.37)
BB ($10.74)
UTG ($14.71)
UTG+1 ($4)
Hero (MP1) ($11.18)
MP2 ($8.35)

Preflop: Hero is MP1 with ,
1 fold, UTG+1 bets $0.40, Hero raises to $1.20, 6 folds, UTG+1 raises to $4 (All-In),

VP 14%, PFR 13%, 3bet 2%, 4bet 33%, auf 2000 Hände

HI ,


Ich würde gerne wissen ob mein Denkansatz zu dieser Hand schlüssig ist oder ob ich irgendwo große Fehler begehe.

Zunächst müsste ich 2,80 $ zahlen für einen 5,34 $ Pot
also 5,34durch2,80, 1 zu 1.9, 1 durch 2,9 = 0,35 - 35%
Meine Hand braucht gegen seine Range demnach 35% Equity um einen Positiven EV zu haben.

Da er einen PFR von 13% und 4 bet 33%
0,13x0,3 = 4
4 bettet er mich mit etwa 4%

Range 99+, AK

laut Pokerstove hab ich etwa 40% Gewinnchance

40% > 35% d.h call



Sollte ich denn in dieser Situaton überhaupt 3 betten ? bei dieser Stackgröße von 40bb ist callen auf Setvalue nicht angebracht. aber folden kann ich TT nach einem Raise eher nicht.

Welche werte zieht ihr hier für die Berechnung heran ? ich habe die VP und PFR aus EP genommen aber gesamt waren es 14/ 13/ 4-bet 11%.
Dann sieht die Rechnung nicht mehr so Rosig aus (es kommt darauf an ob man ihm AK oder QQ JJ gibt)


Wie gesagt, es ist keine besondere Hand, ich wollte eher mal wissen ob ich da grobe Schnitzer eingebaut habe.

Vielen Dank
 
Alt
Standard
07-02-2013, 11:46
(#2)
Benutzerbild von B!gSl!ck3r
Since: Aug 2007
Posts: 13.075
(Moderator)
Berechnungen sind alle korrekt (abgesehen davon, dass der 5,35 ist und nicht 5,34). Allerdings glaube ich nicht, dass der Gegner wirklich 33% aus EP 4betted aber nur 11% insgesamt, wenn er die gleiche Range openraised. Das wird ein Samplesize Problem sein wegen zu wenigen Situationen in denen er EP ge4betted hat. Aber dadurch ändert sich nicht viel, gegen QQ+/AK (oder JJ+/AQs/AK) hast du auch ~36% und damit knapp mehr als die nötigen 35%.

Gegen jemanden der so relativ weit aus EP eröffnet (wenn es wirklich 13% sind) sollte 3bet/call hier klar gehen. Wenn er tighter ist und postflop spielstark, ist ein Fold eine Option. Wenn er eher spielschwach ist, kann man dank des Positionsvorteils auch callen weil die Hand stark genug ist, unabhängig vom Setvalue.


Team IntelliPoker - Alexander - Moderator


One time!