Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

NL10: TT im Sb Linecheck

Alt
Standard
NL10: TT im Sb Linecheck - 08-02-2013, 01:37
(#1)
Benutzerbild von ElCobus
Since: Apr 2010
Posts: 251
Moin!
MP1: 32/6 Af: 1 (53 Hände)
--->Notegrabber: Limped and called a Raise with QQ/ Limpreraise with QQ
BU: 21/14 Af: 1 (84 Hände)

Pre: Ich raise hier den Isoraiser um HU gegen den Fisch zu spielen. Wenn alle folden ists nicht schlimm.
Flop: Ich muss hier für Value und Protection betten.
Turn: Hat selten etwas geändert, also muss ich weiterbetten. 34 Gebe ich ihm hier selten, ansonsten Merk ichs ws gleich^^.
Da ich sowieso commitet bin, shove ich hier gleich, damit mir ein schlechter River nicht den Markt stiehlt und ich erst garnicht in Versuchung kome zu grübeln. Ich will hier Value von 88 und 99. Der Rest foldet oder hat mich crushed, aber der Pot ist schon riesig.

PokerStars No-Limit Hold'em, $0.10 BB (9 handed) - PokerStars Converter Tool from http://www.flopturnriver.com

saw flop | saw showdown

Hero (SB) ($10)
BB ($11.46)
UTG ($8.24)
UTG+1 ($12.73)
MP1 ($4.20)
MP2 ($4.27)
MP3 ($14.72)
CO ($6.54)
Button ($12.28)

Preflop: Hero is SB with ,
2 folds, MP1 calls $0.10, 3 folds, Button bets $0.40, Hero raises to $1.25, 2 folds, Button calls $0.85

Flop: ($2.70) , , (2 players)
Hero bets $1.70, Button calls $1.70

Turn: ($6.10) (2 players)
Hero bets $7.05 (All-In), Button calls $7.05

River: ($20.20) (2 players, 1 all-in)

Total pot: $20.20 | Rake: $0.91
Main pot: $20.20 between Hero and Button
 
Alt
Standard
08-02-2013, 11:37
(#2)
Benutzerbild von B!gSl!ck3r
Since: Aug 2007
Posts: 13.075
(Moderator)
Zitat:
Zitat von ElCobus Beitrag anzeigen
Turn: Hat selten etwas geändert, also muss ich weiterbetten.
Yup, wenn du denkst nicht nur gegen seine Flopcallingrange vorne zu sein, sondern auch gegen seine Turncallingrange.

Ersteres ist gut möglich, letzteres aber schon ziemlich fragwürdig. Gegen sowas wie JJ-55,98s,87s,76s hast du 36% und arg viel weiter wird er wohl nicht callen. Ein echter Valueshove ist das also nicht, allerdings wird er hier auch viel folden mit dem er den Flop gepeeled hat, deshalb wird der Shove insgesamt zumindest in der Gegend von BE sein vermute ich mal und durch das viele dead money ist die Situation dann insgesamt profitabel.

Bleibt nur die Frage, ob man nicht lieber c/c spielt um ihn seine Floats bluffen zu lassen, was aber nur Sinn ergibt, wenn man weiss er floated den Flop weit genug. Oder man betted den Flop klein und lässt sich die Option den Turn je nach Karte bet/fold spielen zu können.Dadurch erscheint die eigene Hand auch deutlich schwächer und man bekommt evtl. noch mehr Floats.


Team IntelliPoker - Alexander - Moderator


One time!
 
Alt
Standard
08-02-2013, 12:40
(#3)
Benutzerbild von ElCobus
Since: Apr 2010
Posts: 251
Klein betten gefällt mir hier dann besser, da ich die Initiative aufrecht erhalten kann. Wie groß machst dus dann am Flop und am Turn?
So 1.20 am Flop und 2 am Turn wenn du gecallt wirst? River dann c/f?
Er hatte übrigens 99.

Geändert von ElCobus (08-02-2013 um 12:47 Uhr).
 
Alt
Standard
08-02-2013, 13:03
(#4)
Benutzerbild von B!gSl!ck3r
Since: Aug 2007
Posts: 13.075
(Moderator)
Yup, 1,2$ am Flop und 2$ am Turn ist eine Option. Oder man macht eben gleich 2$ am Flop, damit man den Turn nicht overbetten muss.

Ganz wichtig ist auch die Einschätzung, was der Gegner hier gegen welche Betsize am Flop macht. Wenn man denkt er raised Sets, TwoPair und Pairs+OESD, steht man gegen seine Callingrange natürlich viel besser da, weil die dann aus JJ-99 und Floats besteht, wenn man mal davon ausgeht, dass er sowas wie A7 nicht in seiner Range hat.


Team IntelliPoker - Alexander - Moderator


One time!
 
Alt
Standard
09-02-2013, 16:47
(#5)
Benutzerbild von ElCobus
Since: Apr 2010
Posts: 251
das hab ich da angenommen, ohne mir wirklich sicher sein zu können^^. gut, dass es so geklappt hat. jetzt hab ich mehr infos .