Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

QQ in MP wie reagieren?

Alt
Standard
QQ in MP wie reagieren? - 08-02-2013, 10:53
(#1)
Benutzerbild von zuckerjunkie
Since: Mar 2010
Posts: 15
Angaben zu Gegnern nicht möglich da 2. Hand am Tisch. Wie soll man hier weitermachen? Soll man die Queens hier echt folden?


PokerStars No-Limit Hold'em, 0.1 Tournament, 10/20 Blinds (9 handed) - PokerStars Converter Tool from http://www.flopturnriver.com

CO (t2520)
Button (t1360)
SB (t960)
BB (t1500)
UTG (t1160)
UTG+1 (t1500)
MP1 (t1500)
MP2 (t1500)
Hero (MP3) (t1500)

Hero's M: 50.00

Preflop: Hero is MP3 with ,
UTG calls t20, 3 folds, Hero bets t80, 1 fold, Button calls t80, SB calls t70, 1 fold, UTG calls t60

Flop: (t340) , , (4 players)
SB checks, UTG checks, Hero bets t260, Button calls t260, SB raises to t520, UTG raises to t1080 (All-In)

Total pot: t1900
 
Alt
Standard
08-02-2013, 11:10
(#2)
Benutzerbild von Pimola
Since: Jan 2009
Posts: 1.327
Aufjedenfall!! Was schlägt man denn hier wirklich noch? Eigentlich garnichts, wenn man ehrlich ist.

Sagen wir du bist first to act, dann denke ich, dass es auf diesen boards teilweise multiway sogar möglich ist zu check/folden, wenn sich zwei oder mehr Gegner action geben. Ein simples overpair ist dann meistens nicht mehr gut.

Da aber in diesem Fall schon zwei Gegner gecheckt haben und tendenziell oftmals eher weaker sind, cbette ich auch for value und protection. Da ich jedoch plane zu cbet/folden, möchte ich den pot mit einer bet von 185 etwas kleiner halten und mich selber weniger an den pot committen. So bekommst du teilweise vllt auch noch etwas mehr value von schwächeren Händen auf späteren streets und verlierst weniger, für den Fall, dass sie dir durch viel action zeigen, dass du beat bist.

Hier zu einem fold fähig zu sein ist übrigens ein Muss für jeden (potenziellen) winningplayer!