Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung /

Welche Limits setzt ihr euch beim spielen ?

Alt
Post
Welche Limits setzt ihr euch beim spielen ? - 19-02-2013, 01:08
(#1)
Benutzerbild von pajtim22
Since: Feb 2013
Posts: 10
BronzeStar
Hallo Leute

wollte mal so neugierig wie ich bin nachfragen welche limits ihr euch setzt beim spielen

als beispiel.... ihr habt 100$ aufm konto und ihr spielt an einem tag poker sagt ihr da zu euch ok sobald ich runter bin auf 70 wenn es nicht gut läuft höre ich auf für heute ? oder wie handhabt ihr das ? setzt ihr euch da limits oder ähnliches...oder zieht ihr es eher durch bis zum bitteren ende weil dann doch emotionen ins spiel kommen und man sich denkt oh man schon das dritte mal mit nem Flush gegen Fullhouse verloren heute es muss sich doch besseren usw..?


Bin mal gespannt wie ihr darüber denkt
 
Alt
Standard
19-02-2013, 01:30
(#2)
Benutzerbild von PatrickStoia
Since: Dec 2009
Posts: 4.609
Ich mache es so:

Ich spiele solange bis ich mich wohl fühle und weiss, dass ich ordentlich spiele. Muss jetzt nicht immer das absolut beste Poker sein, aber man sollte so 90% von seinem Spiel abrufen, was meistens reicht, wenn man ein Limit deutlich schlägt.
Wenn ich merke, dass ich langsam unkonzentriert werde oder einfach keine Lust habe höre ich auf.

Ein Stop Loss sollte man sich auch setze, sagen wir ich verliere 4 Stacks (also 100$) auf meinem Limit, dann läuft da irgendetwas massiv schief und es macht Sinn aufzuhören, vor allem wenn man merkt, dass man langsam nen Hals kriegt.

Ansonsten gibt es Bankrollmanagement. Das ist mit Abstand das Wichtigste beim pokern.

In deinem Beispiel: Wenn du 100$ hast und dann an einem Tag 30$ verlierst, spielst du wahrscheinlich Limits die nicht für deine Bankroll geeignet sind.

Gruss, Pat
 
Alt
Standard
19-02-2013, 01:33
(#3)
Benutzerbild von Flushkillaah
Since: Oct 2009
Posts: 5.499
Once again...
Hi pajtim22,

Limits setzen ist mit Sicherheit immer guth wenn man losses einfährt !
Bevor man auf Tilt ist sollte man so schnell wie möglich die Session beenden, um nicht unnötig sein Geld zu verschleudern...

Dein Ziel sollte natürlich nicht sein so lange zu spielen bis Du $30 verloren hast... Dafür bist du ja jetzt auch hier um Winning Player anzustreben...
Um solche Ziele umzusetzen ist ein gutes Bankrollmanagemant sowie Ausdauer erforderlich und viel viel Content !

 
Alt
Standard
Danke - 19-02-2013, 12:43
(#4)
Benutzerbild von pajtim22
Since: Feb 2013
Posts: 10
BronzeStar
Thx für die schnelle rückmeldung
 
Alt
Standard
.... - 21-03-2013, 05:09
(#5)
Benutzerbild von Hazaley
Since: Feb 2013
Posts: 6
Ich mach das immer so das ich mit wenig an den Tisch geh und versuche halt mein Geld zu verdoppeln z.bsp bin kein Highroler versuche immer so mit bis 10 Euros an den Tisch zu gehen und zu verdoppeln.

Wenn ich durch ungeduld oder mich aergern lassen Geld verliere ist es am schlimsten, Dann ist Freeroll an der reihe ^^
 
Alt
Standard
28-08-2013, 14:59
(#6)
Benutzerbild von joe_1872
Since: Jan 2011
Posts: 100
ich spiele immer bis ich alles verliere dann geh ich zu meinem chef und blase ihm einen und er gibt mir wieder geld zum spielen
 
Alt
Standard
05-09-2013, 13:40
(#7)
Benutzerbild von nicolecall
Since: May 2013
Posts: 26
ich setzte mir meine Limits online und Live mehr danach wie es läuft und wie ich mich fühle

warum verliere ich ( wenn ich verliere ) einfach nur Pech oder schlecht gespielt

fühle ich mich gut auch wenn es nicht rund läuft spiele ich schon mal weiter,
anderer seits kann es auch sein das ich aufhöre obwohl es rund läuft wenn ich merke ich werde unruhig
 
Alt
Standard
08-09-2013, 02:02
(#8)
Benutzerbild von Klääätsch
Since: Feb 2013
Posts: 1.976
Einfach ein solides BRM fahren und gut ist

Wenn du dir sicher bist ein Limit zu schlagen kannst du trotz Suckouts etc (sofern Tiltresistent) weiterspielen, aber da musst du dich selbst gut kennen und dich selber nicht belügen...

Ich hab heute knapp 2,2k Hände gespielt, davon ca 1900 konstant im Minus aber ich wusste das ist ein kleiner Downer der geht vorbei also Volumen pumpen, Tiltresistent bleiben (wurde mit der Zeit schwer) und was ist passiert ich bin wieder in den normalen Rhytmus gefallen und Zack ----> +

Aber dafür musst du dir gegenüber gnadenlos ehrlich sein!