Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

NL25 deep strong Ranges ab Turn

Alt
Standard
NL25 deep strong Ranges ab Turn - 26-02-2013, 23:14
(#1)
Benutzerbild von 100turion
Since: Jul 2008
Posts: 162
PokerStars No-Limit Hold'em, $0.25 BB (6 handed) - PokerStars Converter Tool from http://www.flopturnriver.com

saw flop | saw showdown

BB ($38.80)
UTG ($32.23)
MP ($81.86)
CO ($62.50)
Button ($89.67)
Hero (SB) ($85.84)

Preflop: Hero is SB with ,
1 fold, MP bets $1, 2 folds, Hero raises to $3.50, 1 fold, MP calls $2.50

Flop: ($7.55) , , (2 players)
Hero bets $4, MP calls $4

Turn: ($15.55) (2 players)
Hero bets $8.50, MP raises to $22.50, Hero calls $14

River: ($60.55) (2 players)
Hero checks, MP bets $51.81 (All-In), Hero folds

Total pot: $60.55 | Rake: $2

Results below:
MP didn't show



Hier bin ich in einem spot gegen einen Reg (26/21/3 AF auf 130 Hände) bei welchem ich ab dem Turn leider die Ranges zu klein werden sehe, der shove am River kam instant. Ich blocke leider AQs, er 3bettet selbst nur 5% und foldet in 7 Händen 2 mal auf 3bets. Somit gibts eigentlich keine Aussage zu seinem Verhalten gegen 3bets.
Meine 3bet ist for value gedacht, kann mich aber deep oop wie man sieht in Schwierigkeiten bringen.

Wie seht ihr hier am River die Range? Pusht hier QQ,KK oder anderes noch oder sinds nur Fulls?
 
Alt
Standard
27-02-2013, 04:27
(#2)
Benutzerbild von zerrii_88
Since: Jun 2011
Posts: 331
also wenn er QQ+KK noch pusht dann turnt er es def. in nen bluff, was imo auch ein guter spot dafür wäre, da du nach seiner line eigentlich nur mit close to nuts callen kannst.

close to nuts sind hier eigentlich nur fulls. von daher würde ich mir die pot odds anschauen und alles zusammen kramen was ich über den gegner weiß, um dann zu versuchen, seine bluffingfrequenz einzuschätzen.. die muss hier aber überdurchschnittlich hoch sein damit ein call draus wird.. in der regel wirste dir hier quads, tens oder jacks full anschauen. oder nen bluff :P

btw.. ich würde es pre nicht unbedingt 3betten wollen.. for value ist dünn da er zwar viel flatten wird so deep wie ihr seid.. aber dich auch in viele eklige postflop spots bringen kann. Viel lieber am BTN als aus dem SB. Position ist halt saaau wichtig deep.
 
Alt
Standard
27-02-2013, 11:38
(#3)
Benutzerbild von xflixx
Since: Aug 2007
Posts: 10.745
(Moderator)
GoldStar
Dem Post von zerrii hab ich nicht mehr viel hinzuzufügen.

JT, QQ+ hier am Turn für Value zu raisen fände ich schon extrem waghalsig, also denke ich dass er hier entweder semiblufft/blufft oder Nuss hat.

Das grundsätzliche Problem beginnt vermutlich schon preflop. Ich würde mir hier schon vorher einen gewissen Gameplan gegen diesen Villain überlegen.

Der Plan würde mir vermutlich so deep am ehesten erlauben KQo zu 3betten, wenn ich davon ausgehen kann, dass Villain pre gern viel flatted und sich postflop aus der Reihe tanzt. Vor allem wäre es wichtig einschätzen zu können, ob Villain überhaupt zu dicken, deepen Bluffs in der Lage ist.



Team IntelliPoker & PokerStars Team Online Member - Felix - Live Trainer, Handbewerter

 
Alt
Standard
27-02-2013, 14:17
(#4)
Benutzerbild von 100turion
Since: Jul 2008
Posts: 162
Das sehe ich ähnlich, ich spiele es natürlich viel lieber in Position gegen kompetente Gegner, nur sitze ich ja in dem Spot im SB und versuche diese Situation zu nutzen.
Coldcallen find ich nämlich ein wenig schlechter als 3betten, da wir einfach in ähnlich schlechte Situationen kommen, aber OOP und auch noch ohne Initiative stehen. Wenn Villain dann auf K-high boards barrelt können wir 2 barrels gut callen, ab der dritten wirds unschön. Auf solchen Flops wirds allgemein unschön ohne einen solchen Turn.
Ich denke wir können nur einen recht kleinen EV schaffen mit einem CC, ein Fold kommt für mich nicht in Frage, und die 3bet hat denke ich den höchsten EV.

Leider habe ich keine genaueren Informationen über Villains Tendenzen, haben bisher wenig deep gespielt. Macht die Situation natürlich nicht einfacher.
 
Alt
Standard
27-02-2013, 14:29
(#5)
Benutzerbild von Fuchz
Since: Feb 2008
Posts: 3.424
ich schmeiss einfach mal ohne Kommentar Check Turn in den Raum. Ne Option?
 
Alt
Standard
28-02-2013, 12:26
(#6)
Benutzerbild von 100turion
Since: Jul 2008
Posts: 162
Bei Check Turn verpasse ich Value gegen QQ, KK, AA falls er sowas auch mal preflop cold callt, gegen AJ (vermutlich meist suited) und Hände wie QJ, QT und ähnliche Broadways, die er preflop grade suited so deep natürlich gut callen kann.

Bis zum Turnraise ist seine Range ja deutlich weiter als Fullhouse only. Von daher denke ich, dass ich damit zu passiv wäre mit dieser near nuss Hand nicht zu betten.