Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

NL10 KK passiv gegen donkbet am Flop

Alt
Standard
NL10 KK passiv gegen donkbet am Flop - 05-03-2013, 17:31
(#1)
Benutzerbild von 991920
Since: Aug 2007
Posts: 258
Gegner: 32/25 3b:8 AG:15, AG%64 auf 82 Hände
Flop und Turn Spiel ist hier meine Frage.

PokerStars No-Limit Hold'em, $0.10 BB (6 handed) - PokerStars Converter Tool from http://www.flopturnriver.com

CO ($10)
Hero (Button) ($8.40)
SB ($10.20)
BB ($30.08)
UTG ($13.83)
MP ($11.92)

Preflop: Hero is Button with ,
3 folds, Hero bets $0.30, SB calls $0.25, 1 fold

Flop: ($0.70) , , (2 players)
SB bets $0.40, Hero calls $0.40

Turn: ($1.50) (2 players)
SB bets $1, Hero raises to $3.40, SB raises to $9.50 (All-In), Hero calls $4.30 (All-In)

River: ($16.90) (2 players, 2 all-in)

Total pot: $16.90 | Rake: $0.76
 
Alt
Standard
06-03-2013, 12:22
(#2)
Gelöschter Benutzer
Würde mit vollem Stack spielen.

Hand find ich ok. Turnraise ist etwas groß, bleib da lieber unter 3$, da es ja auch nicht soo viel Value zu holen gibt.
 
Alt
Standard
06-03-2013, 12:57
(#3)
Benutzerbild von 991920
Since: Aug 2007
Posts: 258
Ich habe autorebuy bei 80BB. Habe schon drüber nachgedacht den bei 90 BB zu setzen.
Werde das mal machen, keine Ahnung warum ich das auf 80BB gesetzt habe.
 
Alt
Standard
06-03-2013, 13:54
(#4)
Gelöschter Benutzer
warum nicht einfach 100? faketelling?
 
Alt
Standard
06-03-2013, 14:28
(#5)
Benutzerbild von 991920
Since: Aug 2007
Posts: 258
Zitat:
Zitat von Gelöschter Benutzer Beitrag anzeigen
warum nicht einfach 100? faketelling?
so in die Richtung. ist mir öfters aufgefallen das ich 80-90 bb viel leichter rein bekomme.
ist aber nicht durchdacht. hatte das mal eingestellt und einfach noch nie hinterfragt.
Der Aspekt des faketellings ist aber gar nicht so schlecht, sieht nach Freizeitspieler aus.
Ich denke 90 bb ist ok, da verliere ich nicht so viel value wie bei 80 bb falls ich gut treffe oder AA,KK reinstelle.
 
Alt
Standard
06-03-2013, 15:38
(#6)
Benutzerbild von xflixx
Since: Aug 2007
Posts: 10.745
(Moderator)
GoldStar
Würde Turn auch nur callen, glaube nicht dass wir viel Value von schlechterem holen mit einem Raise und uns eher gegen besseres selber valueownen. Würde ihn lieber Underpairs/Gutters/Jx selber durchbetten lassen.



Team IntelliPoker & PokerStars Team Online Member - Felix - Live Trainer, Handbewerter

 
Alt
Standard
06-03-2013, 17:44
(#7)
Benutzerbild von 991920
Since: Aug 2007
Posts: 258
Zitat:
Zitat von xflixx Beitrag anzeigen
Würde Turn auch nur callen, glaube nicht dass wir viel Value von schlechterem holen mit einem Raise und uns eher gegen besseres selber valueownen. Würde ihn lieber Underpairs/Gutters/Jx selber durchbetten lassen.
Die line kam mir einfach zu schwach vor nach meinem passiven Spiel am Flop.
Am Flop gebe ich ihm diese Range: TT-22,AJs,A5s,KJs,QJs,AJo,A5o,KJo,QJo

Wenn ich davon ausgehe das er am Turn mit AcJc,AhJh,AsJs,A5s,QdJd,AJo setzt und meinen raise callt habe ich 78,9% Equity und sollte raisen um diese zu realisieren.
Sein push könnte dann 22,55, AdJd, Ad5d sein und wir haben nur noch 13% Equity und brauchen aber 25% (dieser Wer wäre sogar höher wenn ich kleiner raise) um zu callen. Ich muss also folden.

Ist es da nicht sinnvoller wie ktotheorana vorschlägt kleiner zu r/f zu spielen. Man bekommt max value von schwächeren Händen und merkt schnell wenn man folden sollte. Was dann sicherlich etwas einfacher fällt. Habe mich da halt für mein persönliches Gefühl schon viel zu stark gegen seine toprange commited.

Bitte berichtigt mich wenn ich da etwas falsch einschätze oder einen denkfehler drin habe. Ein großer Teil meiner Einschätzung beruht auf der Annahme das er aggressiv spielt.
 
Alt
Standard
07-03-2013, 00:14
(#8)
Benutzerbild von Pilon1031
Since: Aug 2012
Posts: 611
***
Zitat:
Zitat von 991920 Beitrag anzeigen
Die line kam mir einfach zu schwach vor nach meinem passiven Spiel am Flop.
Am Flop gebe ich ihm diese Range: TT-22,AJs,A5s,KJs,QJs,AJo,A5o,KJo,QJo

Wenn ich davon ausgehe das er am Turn mit AcJc,AhJh,AsJs,A5s,QdJd,AJo setzt und meinen raise callt habe ich 78,9% Equity und sollte raisen um diese zu realisieren.

Wenn du aber V. auch noch 22,55,A3 dazu gibst, hast du dann aber auch kein Raise mehr , oda? Also eher nicht raisen und durchcallen. Bei nem Raise verlierste außerdem die ganzen Semibluffs und Semimadehands und isolierst dich nur gegen bessere (also: 22,55,A3 ). Deswegen callen und von Jx max Money kriegen.
Kannst auch immer auf NL10 auf Betsizing- und Timingtells achten. Wenn jmd die ganze Zeit Pot in dich bettet, bist du wahrscheinlich längst beat und brauchst auch nicht mehr den River zu callen.


Sein push könnte dann 22,55, AdJd, Ad5d sein und wir haben nur noch 13% Equity und brauchen aber 25% (dieser Wer wäre sogar höher wenn ich kleiner raise) um zu callen. Ich muss also folden.

Ist es da nicht sinnvoller wie ktotheorana vorschlägt kleiner zu r/f zu spielen. Man bekommt max value von schwächeren Händen und merkt schnell wenn man folden sollte. Was dann sicherlich etwas einfacher fällt. Habe mich da halt für mein persönliches Gefühl schon viel zu stark gegen seine toprange commited.

Bitte berichtigt mich wenn ich da etwas falsch einschätze oder einen denkfehler drin habe. Ein großer Teil meiner Einschätzung beruht auf der Annahme das er aggressiv spielt.

Geändert von Pilon1031 (07-03-2013 um 00:42 Uhr).
 
Alt
Standard
07-03-2013, 08:30
(#9)
Benutzerbild von 991920
Since: Aug 2007
Posts: 258
Wenn ich die Hände die mich raisen noch dazu packe, habe ich 54% Equity.
Ich bin mir nicht so sicher, dass ich mich hier nur gegen die toprange isoliere. Ich sehe hier halt noch einige Hände callen und somit mir value geben. Aus meiner Sicht ist der Anteil der Hände die raisen deutlich kleiner als der die callen. Klar, einige semibluffs und schwache madehands folden hier, aber eben nur ein kleiner Teil.
Ist dünn, ohne Frage, aber das sind ja eben die Spots die interessant sind.
Ich will ja gar nicht sagen, dass callen hier nicht möglicherweise das beste Spiel ist.
Es geht mir vielmehr darum in solchen Situationen mehrere lines zu überdenken und die max. EV line zu finden.