Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

NL16 Royal Flush Draw aggressiv gespielt

Alt
Standard
NL16 Royal Flush Draw aggressiv gespielt - 08-03-2013, 01:11
(#1)
Benutzerbild von Comeback3392
Since: Mar 2010
Posts: 139
BronzeStar


Hey
Villain spielt 37/24 auf 260 Hands. Cbet flop: 64

Flop kommt nice. Habe überlegt zu leaden. Ist sicher ne Alternative, fand hier ein c/r jedoch besser, um mehr FE zu erzeugen und gleichzeitig wenns nicht klappt ein Pot aufzubauen ^^

Size: 2,80$ Ist das in ordnung? Würde mit KK/AQ in dem Spot auch ca. so raisen.
Außerdem denke ich, dass villain viele Hände foldet, auch vs. kleinere Raises.

Turn ist nix, aber ich barrel weiter. Habe mich für 75% entschieden. Bet zu groß? Wobei angenommen wir haben tatsächlich was, müsste man ja protecten, wenn man das Thema Balancing betrachtet. Also Sizing ok?

River easy shove
 
Alt
Standard
08-03-2013, 09:06
(#2)
Benutzerbild von crowsen
Since: Sep 2007
Posts: 5.697
wenn du das OOP Pre coldcallst, wird das ein sehr schwieriger Spot.
Default ist das ein Fold.
Er hat hier zwar ne größere Range, aber ob das den Positionsnachteil ausgleicht, weißt ich nicht so recht.
Denke, du musst hier zumindest die Info haben, wie weit du gegen diesen Spieler mit TPair gehen kannst. Wenn du dir nicht sicher bist, ob du gegen ihn TPair stacken oder folden solltest, solltest du pre schon falten IMO.

Flop:
Dein Raise ist viel zu klein, da es nichtmal eine 2/3 Potsized Bet ist und das bei dem Board.
Kannst Potsized raisen, dann sind das ca 5 $ und kannst dann den Turn shippen.
So holst du maximale Fold Equity raus.

Merke:
2/3 Potraise = 2*Bet vom Gegner + Pot = 2*1 +2 = 4$
Potsaized Raise = 3* Bet Vom Gegner + Pot = 3*1+2 = 5$


Zitat:
Zitat von ekkPainmaker Beitrag anzeigen
Da ich nur aus spaß gelegentlich spiele ist mir der gewinn nicht ganz so wichtig wie der gewinn .
 
Alt
Standard
08-03-2013, 12:51
(#3)
Benutzerbild von xflixx
Since: Aug 2007
Posts: 10.749
(Moderator)
GoldStar
Preflop bietet sich ein Call an, wenn durch den einsteigenden Limper ein Mehrwert entsteht - trotzdem bleibt die schlechte postlfop Position, und die würde ich hier durch leaden kompensieren wollen.

x/r finde ich unschön, weil auf dem Flop eh kaum eine Hand folden wird, die schon Geld in den Pot getan hat. Sind dann eben alles Broadway Hände, die hier mind. Pair + Draw haben. Plus wir kicken den Limper aus der Hand und verpassen so ggfs den Mehrwert, dass er mit dominierten Händen/Draws in der Hand bleibt,



Team IntelliPoker & PokerStars Team Online Member - Felix - Live Trainer, Handbewerter