Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Talk & Community /

Razz 0.04/0.08 3rd und 4th street play

Alt
Standard
Razz 0.04/0.08 3rd und 4th street play - 08-03-2013, 08:03
(#1)
Benutzerbild von beckskoepi
Since: Dec 2007
Posts: 181
Moin moin,
ich fange gerade mit Razz an und dachte, ich könnte hier mal wieder ein paar
Leute beschäftigen.
Bei folgender Hand bin ich nicht sicher ob ich die total misplayed habe.

Seat 8 (Vpip/3rd street raise): 30/14 (123)

http://www.handconverter.com/hands/2130848


3rd street: Im Spiel sah die Hand gut aus. Im Nachhinein denke ich aber, dass ein Fold besser gewesen wäre, weil zuviele Karten raus sind die ich hätte gebrauchen können + raise und zwei low cards nach mir. Bin aber nicht sicher ob es vielleicht doch ok war.

4th street: Ich kann nicht davon ausgehen vorne zu sein, will aber auch nicht folden. Im Spiel wüsste ich nicht genau, was ich machen sollte. Ich habs mal nachgerechnet: Wenn Seat 4 alle streets bettet und Seat 8 alle callt habe ich effective odds von 3,2/1 und brauche eine Equity von 23,8%. Wenn Seat 4 bettet und Seat 8 auf 5th foldet habe ich odds von 2,36/1 und brauche 29,7% Equity. Das habe ich mit propokertools nachgerechnet. Dort gibt man mir auf 4th street 44,5% Equity. Damit wäre ein call in jedem Fall gerechtfertigt. Bzw. ein Raise wäre besser....? Allerdings kommt mir das Ergebnis falsch vor. Ich habe Seat 4 als Holecards eine rough 7 als Minimum gegeben, also eine Holecard kleiner gleich 7 eine kleiner gleich 6. Und Seat 8 bekam eine Rough 8. Jo, ich schwanke auf 4th zwischen fold, call, raise. wenn die 44,5% equity stimmen tendiere ich jetzt zum raise.

5th street: ja...da gibbet nichts zu erklären.
Seat 4 ist auf 5th allin, aber ich würde gerne mal davon ausgehen er hätte genug für die ganze Hand, ob meine Überlegungen dann richtig waren.

Wenn ihr das auf propokertools auch noch mal nachrechnen wollt, damits nicht so lange dauert 4th Street-Kartenverteilung:
dead cards:85K36
hero: 627A
Seat4: 7-6-A6
Seat8: 8-7-47

Vielleicht habe ich da je nen Fehler gemacht.
Schonmal danke für Tipps.
 
Alt
Standard
08-03-2013, 16:44
(#2)
Benutzerbild von NerdSuperfly
Since: Jun 2007
Posts: 3.301
(Administrator)
Zitat:
Zitat von beckskoepi Beitrag anzeigen
3rd street: Im Spiel sah die Hand gut aus. Im Nachhinein denke ich aber, dass ein Fold besser gewesen wäre, weil zuviele Karten raus sind die ich hätte gebrauchen können + raise und zwei low cards nach mir. Bin aber nicht sicher ob es vielleicht doch ok war.

4th street: Ich kann nicht davon ausgehen vorne zu sein, will aber auch nicht folden. ...

du sagst eigentlich alles ... 762 kann man spielen, aber wohl eher wenn man in late posi günstig 4th sehen kann ... allerdings auch nicht wirklich schlimm, wenn man foldet, stars struktur ist ja eher nit komfortabel

auf der 4th dann zu folden, wenn du perfekt triffst, macht auch keinen sinn (also außer natürlich beide villians improven und es fängt mit bet, raise an ...)


ansonsten gibt es eh nix mehr zu machen

auch wenn er mit einem super smoothen draw auf die 6 evtl. (leicht) vorne ist, bist du sehr gut mit deiner hand es liegt schon was im pot und villian ist short ...
 
Alt
Standard
11-03-2013, 00:30
(#3)
Benutzerbild von hagenvers
Since: Nov 2007
Posts: 1.043
Zitat:
Zitat von NerdSuperfly Beitrag anzeigen
762 kann man spielen, aber wohl eher wenn man in late posi günstig 4th sehen kann ... allerdings auch nicht wirklich schlimm, wenn man foldet, stars struktur ist ja eher nit komfortabel

auf der 4th dann zu folden, wenn du perfekt triffst, macht auch keinen sinn (also außer natürlich beide villians improven und es fängt mit bet, raise an ...)
... oder wenn sich eine gute opening Situation ergibt. Wenn ich aus MP die Möglicheit zu einem complete bekomme mach ich das auch. Das EP-complete einer open 4 muss man natürlich nicht unbedingt callen.
Die Struktur auf 0,04/0,08 ist übrigens überhaupt nicht NIT-freundlich, mit einer Ante-Ratio von 8:1 (man verliert eine Big Bet in acht Runden) ist sie im Gegenteil schon ziemlich loose und bevorteilt auch damit etwas looseres Spiel.
Auch auf den höheren Stakes ist die Struktur mit 12,5:1 looser gemacht worden, so tight wie früher mit 20:1 ist sie nicht mehr.

Ab 4th street spielt sich die Hand praktisch von alleine und sollte auch nicht mehr anders gespielt werden.
 
Alt
Standard
12-03-2013, 10:58
(#4)
Benutzerbild von beckskoepi
Since: Dec 2007
Posts: 181
okay, die hand war wohl einfacher als ich dachte. 4th street ist klar, aber noch mal zu 3rd:

Zitat:
Zitat von hagenvers Beitrag anzeigen
... Das EP-complete einer open 4 muss man natürlich nicht unbedingt callen.
er raist 3rd zu 14% (samplesize ist zwar klein, aber andere infos hab ich ja nicht). das heißt fast jede 8 low raist er. wenn ich ihm (8-5-4) gebe, habe ich ne equity von 54,6%. Und angenommen in EP braucht er minimum ne 6 low (6-5-4)...dann habe ich....55,1%...wtf? lol, okay, bevor ich das berechne: wie gebe ich an, dass paare aus der range ausgeschlossen werden?

edit: okay, lesekompetenz...range in klammern setzen. allerdings kriege ich für eine feste hand beim proberechnen mit (5-5-A) eine andere equity als mit (5-4-A). müsste nicht beides die gleiche range bezeichnen?

nagut, nochmal: wenn ich ihm (8-5-4) gebe, habe ich 46,9% equity. wenn ich ihm (6-5-4) gebe, dann habe ich sogar nur 44,4%.
Aber: ich habe gerade mal gerechnet. Ich habe bis zur 7th street pot odds von 1,3125 / 1. Unter der Annahme, dass wenn ich calle alle nach mir folden. Ich brauche dann eine Equity von 43,24%. Und die habe ich fast immer. Wenn er genau (354) hat, komme ich nur auf 43,03%. Aber ansonsten bin ich gut.

Zitat:
Zitat von hagenvers Beitrag anzeigen
...
Die Struktur auf 0,04/0,08 ist übrigens überhaupt nicht NIT-freundlich, mit einer Ante-Ratio von 8:1 (man verliert eine Big Bet in acht Runden) ist sie im Gegenteil schon ziemlich loose und bevorteilt auch damit etwas looseres Spiel.
Auch auf den höheren Stakes ist die Struktur mit 12,5:1 looser gemacht worden, so tight wie früher mit 20:1 ist sie nicht mehr.
Was für ein Vpip gilt bei Razz eigentlich als tight, bzw. loose? ich habe tight bisher einfach als "mein Vpip" definiert^^ Was ne Kommunikation über Spielstile natürlich nicht einfach gestaltet.

Geändert von beckskoepi (12-03-2013 um 15:29 Uhr).
 
Alt
Standard
13-03-2013, 08:43
(#5)
Benutzerbild von hagenvers
Since: Nov 2007
Posts: 1.043
ich sage nur dass man das complete auf der 3rd street nicht callen muss. Aufgrund der loosen Struktur kann man das natürlich tun. Die Situation ist aber nicht gerade Komfortabel.

Folgende überlegung zur Spielbarkeit der Hand solltest du anstellen:
- Wie offensichtlich ist unsere Handstärke für Gegner und
- wie viele Bets können wir einsammeln wenn wir unsere Hand machen?
- wie viele low cards und potenzielle Konkurrenten kommen noch hinter uns?
- spielt Villain aus sehr früher Position und bei vielen lowcards open evtl deutlich tighter als 3rd raise 14%?
- wie viele Karten die ich brauche sind schon tot
- wie viele Karten die ich nicht ziehen möchte sind schon tot

Zähl mal die Faktoren und Karten zusammen und du wirst erkennen, dass du dir nicht weh tust, wenn du diese Hand nicht spielst.

ich würde einen VPIP von 18-20 oder eben weniger als tight ansehen. Auf diesen Mikro-Limits sollte man auch trotz der loosen Ante-Struktur auch nicht großartig mehr Hände spielen sondern sich vorrangig auf sein eigenes Valueplay konzentrieren, das ist recht Varianzarm und leichter zu kontrollieren.