Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

NL10: AA oop gegen CO und Button Caller

Alt
Standard
NL10: AA oop gegen CO und Button Caller - 14-03-2013, 23:18
(#1)
Benutzerbild von mr malkovich
Since: Jun 2011
Posts: 419
Moin...in meiner Handreview habe ich festgestellt, dass ich mich häufig mich großen Pockets schwer tue.
Darum in nächster Zeit ein paar Situationen dazu.

Hier die Hand.

Villain auf dem Button spielt 33/19/0.9 auf 100 Hände, 3-bet:0
Reads hatte ich keine besonderen.

Habe mehrere Fragen:
Stimmt mein BetSizing auf Flop und River? Warum oder warum nicht?
Und der River ist vermutlich ein GLASKLARER Fold, oder? Denke Villain wird hier zu 95 Prozent immer den Flush halten. Oder aber mindestens Trips.
(manchmal braucht man die Bestätigung eines Profis )

PokerStars No-Limit Hold'em, $0.10 BB (8 handed) - PokerStars Converter Tool from http://de.flopturnriver.com

CO ($6.54)
Button ($4.84)
SB ($10.05)
BB ($2.54)
UTG ($10)
UTG+1 ($12.91)
Hero (MP1) ($13.48)
MP2 ($3.94)

Preflop: Hero is MP1 with ,
2 folds, Hero bets $0.30, MP2 calls $0.30, CO calls $0.30, 3 folds

Flop: ($1.05) , , (3 players)
Hero bets $0.60, 1 fold, CO calls $0.60

Turn: ($2.25) (2 players)
Hero bets $1, CO calls $1

River: ($4.25) (2 players)
Hero checks, CO bets $4.64 (All-In)

Geändert von mr malkovich (14-03-2013 um 23:24 Uhr).
 
Alt
Standard
15-03-2013, 11:12
(#2)
Benutzerbild von B!gSl!ck3r
Since: Aug 2007
Posts: 13.075
(Moderator)
Zitat:
Zitat von mr malkovich Beitrag anzeigen
Stimmt mein BetSizing auf Flop und River? Warum oder warum nicht?
Gegenfrage: Warum wählst du das Betsizing so?

Grundüberlegung am Flop, ausführlich:
Im Pot sind 1,05$ und Gegner 1 hat noch 3,64$ behind und Gegner 2 hat noch 6,24$ behind. Gegen MP2 können wir nicht mehr folden, egal was er macht, dafür werden die Odds bereits am Flop zu gut, wenn er über die CBet shoved. CO sieht von den Stats und der Stacksize spielschwach aus. Gegen ihn sollte die Frage also sein, wie man das Geld bis zum River reinbekommen kann, wenn sich das Board gut entwickelt.

Entsprechend dem sollte man sein Betsizing an Flop und Turn abstimmen und natürlich auch unter Berücksichtigung der Boardtextur. Die Gegner werden diverse Kx/Qx Hände in ihrer Range haben, diverse FDs (obwohl du den NFD blockst), OESD mit JT und wenige Hände die dich aktuell schlagen. KK/QQ 3betten öfter preflop und gegen KQ hat man massig Equity. 88 ist möglich, aber das sind nur 3 Kombos.
Deshalb würde ich am Flop mindestens 2/3 Pot setzen, das wären 0,70$. Evtl. auch 0,80$.

Der Turn ist ne gute Karte für dich. FD kam nicht an, SD kam nicht an, 88 wurde extrem unwahrscheinlich und du hast KQ überholt. Dich überholt hat nur 8x und davon gibts zum einen nicht so viele plausible Hände und zum anderen ist fraglich ob der Gegner den Flop mit einer 8 überhaupt called auf so einem Board.
As played würde ich hier mindestens 1,5$ setzen, um den River für 3/4 Pot shoven zu können, wenn ich möchte.

River ist natürlich keine so gute Karte, weil der FD ankommt. Wenn man Flop und Turn größer gebetted hat, hat man hier noch ca. halben Pot behind und shoved vermutlich trotzdem, weil man nicht c/c spielen kann und c/f für 3:1 auch keinen Spaß macht.
Durch dein kleines Betsizing hast du hier aber auch noch die Möglichkeit, bet/fold zu spielen, weil er nichts schlechteres shoven wird, aber evtl. mit Kx (vorallem KQ) nochmal callen wird und vielleicht auch nen anderen Herocall auspackt. Wenn man checked und er shoved, hat man einen klaren Fold ohne weitere Reads.


Team IntelliPoker - Alexander - Moderator


One time!
 
Alt
Standard
15-03-2013, 14:48
(#3)
Benutzerbild von mr malkovich
Since: Jun 2011
Posts: 419
Dank dir vielmals für die ausführliche Antwort. Poker ist eben mehr als stumpf Knöpfchen drücken.
Ich habe die Vermutung, das ich weniger Tische spielen sollte, dafür aber wirklich über einige Dinge nachdenken sollte.
Z.b. betsizes, mit welchem Ziel etc. Werde das mal angehen. Ich nach mir die Gedanken leider meist erst hinterher.
Dank dir nochmal.