Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

11$ Turbo KQo in UTG 3barreln ok?

Alt
Standard
11$ Turbo KQo in UTG 3barreln ok? - 16-03-2013, 01:56
(#1)
Benutzerbild von Phät G
Since: Feb 2009
Posts: 19
Hallo zusammen

Wollte von euch eine Meinung hören bezüglich der folgend gespielten Hand:

Mein Image am Tisch war tight, habe keine moves gemacht bis anhin.
Die Stats des BB werd ich euch noch nachliefern, mein HM will sie auf Teufel komm raus nicht ausspucken.
Naja, er war tight-passiv, weshalb ich den Move gegen ihn eingesetzt habe.

PokerStars No-Limit Hold'em, 11 Tournament, 10,000/20,000 Blinds 2,000 Ante (6 handed) - PokerStars Converter Tool from http://de.flopturnriver.com

saw flop | saw showdown

BB (t364,827)
Hero (UTG) (t585,175)
MP (t500,015)
CO (t117,408)
Button (t144,236)
SB (t44,536)

Hero's M: 13.93

Preflop: Hero is UTG with ,
Hero bets t41,000, 4 folds, BB calls t21,000

Flop: (t104,000) , , (2 players)
BB checks, Hero bets t31,855, BB calls t31,855

Turn: (t167,710) (2 players)
BB checks, Hero bets t48,855, BB calls t48,855

River: (t265,420) (2 players)
BB checks, Hero bets t461,465 (All-In), BB calls t241,117 (All-In)

Total pot: t747,654

Ich gebe ihm eine Range von A7s+, A8o+, wobei ich denke dass er mit AJo+ preflop gebroked hätte. Dazu kommen noch so ziemlich alle Paare, wobei ich 22-44 eigentlich ausschliesse. Er hat sich zwischen seinen Entscheidungen ziemlich Zeit gelassen. Dass kann zwar ein Trap sein, doch diesem Spieler traue ich das nicht zu.
Ich spiele auf diesem Flop zu fast 100% eine Cbet, auf dem turn ist meine Bet gross genug, um den Gegner nach einem Check auf dem River allin zu stellen.
Obwohl UTG ja eigentlich der neue BU ist, muss er mit halt schon eine recht starke Hand geben...

Was meint ihr dazu? Wie wäre euer Play gewesen?

Thx and gn8
 
Alt
Standard
16-03-2013, 08:05
(#2)
Benutzerbild von Nos4Fun
Since: Jun 2008
Posts: 1.048
Ich bette einmal am flop 58 - 64 und gebe auf wenn das nicht reicht um die Hand zu gewinnen...



[Blog] Nothin´s 4 Fun without a RUN
Es reicht nicht einen roten Schwanz zu haben, man muss schon ein Fuchs sein!
 
Alt
Standard
16-03-2013, 08:37
(#3)
Benutzerbild von Raik
Since: Aug 2009
Posts: 96
- die cbet ist standart finde ich aber auch etwas zu klein

- über die bet am Turn kann man sicherlich verschiedener meinung sein
ich würde das etwas vom gegener abhängig machen (stats), dennoch neigen spieler dazu die cbet zu bezahlen um zu sehen was der turn bringt, da dass nicht verändert kann man hier sicher nochmal ansetzen mit einer bet denn vaillian zeigt hier auch keine stärke

- an turn bin ich dann aber mit ceck/fold unterwegs denn alles was uns hier callt hat uns auch beat
 
Alt
Standard
16-03-2013, 11:59
(#4)
Benutzerbild von Pimola
Since: Jan 2009
Posts: 1.327
Zitat:
Zitat von Phät G Beitrag anzeigen
Ich gebe ihm eine Range von A7s+, A8o+, wobei ich denke dass er mit AJo+ preflop gebroked hätte. Dazu kommen noch so ziemlich alle Paare, wobei ich 22-44 eigentlich ausschliesse. Er hat sich zwischen seinen Entscheidungen ziemlich Zeit gelassen. Dass kann zwar ein Trap sein, doch diesem Spieler traue ich das nicht zu.
Sind wir hier eigentlich am FT oder was ist das für eine Phase des Turniers?

Da wir noch keine stats haben, behandeln wir villain mal als unknown.
Also meiner Meinung nach solltest du hier seine range schon etwas genauer definieren.
Ich denke mal er kann durchaus die kleinen pockets halten 22-66 vllt, die er aus dem BB schon noch knapp auf setvalue callen kann, gegen eine nich allzu loose range. Je schlechter der Spieler, desto weiter wird seine range wohl sein.
Ich denke er wird häufig primär broadways und vllt nen paar medium (suited) in seiner range haben. Durchaus könnte er auch noch ein paar suited connectors callen, weil er flöppchen gucken möchte.
Mit pockets 77+ und AJ+ würde ich pre immer einen 3bet jam erwarten.

Daher sollte eine cbet auf diesem board, wo er eigentlich alles außer SDV folden wird, immer standard sein. Gegen Spieler die nur fit or folden, kann man auch über eine delayed cbet nachdenken, da diese den selben Effekt haben sollte.
Gegen gute Spieler wirkt eine delayed cbet teilweise auch stärker als eine Direkte. Kommt dann aber auch immer aufs levelthinking an.
Hier in diesem spot find ich die cbet gut. 35k würd ichs wohl machen, damit es wenigstens 1/3 ist.

Nachdem villain callt, kann man ihn schon ziemlich sicher auf Ax und pockets setzten. Auf die turncard, die quasi nichts an den ranges ändert, sollte deine FEQ gegen 0 gehen. Ich gebe hier einfach auf, da ich auch bei einer 3barrel nicht sicher sein kann, ob villain nen pocket foldet. Alles andere (boat und Kombos) callen halt eh immer runter.

Ich finds dann schon sehr spazzy hier zu 3barreln. As played find ich dann aber zumindest das sizing okay, weils halt schon extrem nach value ausschaut und villain noch genug stack am river übrig hat, um auch nochmal folden zu können.
 
Alt
Standard
18-03-2013, 04:16
(#5)
Benutzerbild von Phät G
Since: Feb 2009
Posts: 19
wir sind hier final 3 tables, wie gesagt, in dem Moment als ich die Hand gespielt habe, war ich mir sicher, dass Villain auf die Riverbet folden wird. War leider nicht der Fall und er callte mit A9o...
wp