Alt
Standard
QQ vs UTG Openlimp - 17-03-2013, 23:31
(#1)
Benutzerbild von MisterHobbes
Since: Apr 2012
Posts: 552
War ein 180 MTT - wir sind kurz vor der Bubble. Noch 29 Spieler sind im Rennen, die ersten 27 Plätze kommen ins Geld.

Stats von Villain: 22/4 /1.50 auf 54 Hände

PokerStars No-Limit Hold'em, 1.1 Tournament, 250/500 Blinds 50 Ante (8 handed) - PokerStars Converter Tool from http://www.flopturnriver.com

MP1 (t3,330)
MP2 (t8,253)
Hero (CO) (t10,030)
Button (t7,838)
SB (t3,190)
BB (t11,064)
UTG (t3,925)
UTG+1 (t12,130)

Hero's M: 8.72

Preflop: Hero is CO with ,
1 fold, UTG+1 calls t500, 2 folds, Hero bets t9,980 (All-In), 3 folds, UTG+1 calls t9,480

Flop: (t21,110) , , (2 players, 1 all-in)

Turn: (t21,110) (2 players, 1 all-in)

River: (t21,110) (2 players, 1 all-in)

Total pot: t21,110

Results below:
UTG+1 had , (full house, Aces over twos).
Hero had , (full house, Queens over Aces).
Outcome: UTG+1 won t21,110


Kein Mimimimi, auch wenn ich das Ergebnis mitposte. In dem Fall wäre es wahrscheinlich Jacke wie Hose gewesen, ob ich sein openlimp auf 4 oder 5BB raise oder direkt pushe. Ich glaube, ein Spieler seines "Formats" hätte immer gecallt. Und spätestens am Flop hätten wir beide unsere Chips in die Mitte geschoben. Manchmal wird man halt am River ausgesuckt. Was soll's.

Das einzige, was mich an dieser Hand interessiert, weil ich mir während des Spiels nicht sicher war: Gehe ich mit einer spielbaren Hand und 20BB left bei einem Openlimper direkt all-in oder erhöhe ich nur? Ich glaube mich zu erinnern, in einem von Pimolas Videos gesehen/gehört zu haben, dass er meinte: Mit 20BB left würde er direkt pushen (ich hoffe, ich erinnere mich richtig).

Wie spielt ihr so eine Hand?
 
Alt
Standard
17-03-2013, 23:50
(#2)
Benutzerbild von zerrii_88
Since: Jun 2011
Posts: 331
Warum willst du deine Valuerange hier für 20bb direkt pushen?

verschenkst hier im longrum imo jede Menge value, außer jemand ist so hirntot und limp/callt A2 für 20bb..

einfach pre auf ~1500 raisen und postflop spielen, damit gibst du den gegnern mehr spielraum für fehler.

klar, ergebnisorientiert gesehen hätte das am ausgang der Hand nichts geändert, der hätte den raise gecallt und das geld wäre postflop reingegangen, das ist standard.

wenn ich hier ne pushing range für 20bb haben will, dann mach ich das mit mittleren pockets, aber nie mit der valuerange.
 
Alt
Standard
18-03-2013, 08:39
(#3)
Benutzerbild von MisterHobbes
Since: Apr 2012
Posts: 552
Danke dir.
Ich bin mir in solchen und ähnlichen Spots immer unsicher, was die korrekte bzw sinnvollste Aktion ist. Wahrscheinlich, weil mein postflop Spiel noch stark verbesserungswürdig ist.
 
Alt
Standard
20-03-2013, 14:59
(#4)
Benutzerbild von Pimola
Since: Jan 2009
Posts: 1.327
Also in solchen spots, also gegen mehrere limper und mit 18-25bb stacks, macht es Sinn mit deinen schwachen valuehands wie 77 oder ATo direkt zu shoven, anstatt sie normal zu isoraisen. Weil du halt meistens einen oder mehrere caller bekommst und dann postflop oftmals nen kackspot hast.
In diesem spot spielst du jedoch nur gegen einen Gegner und hast ein Monster mit 20bb. Da würde ich auch immer nur auf 1350-1750, je nach Tendenzen des limpers isolieren um ihn immer callen und dann ne weake one pair hand hitten zu lassen. Dann bekommst du longterm mehr value, weil die meisten Leute gegen 20bb shoves noch folden werden.
Wenn du allerdings den read hast, dass villain light preflop wegspazzed, dann solltest du hier immer shoven. Also nach so einer Hand auf jedenfall ne Notiz für die Zukunft machen.
 
Alt
Standard
20-03-2013, 15:58
(#5)
Benutzerbild von MisterHobbes
Since: Apr 2012
Posts: 552
@ Pimola

Danke Dir. Das hilft mir weiter. Beim nächsten Mal werde ich (hoffentlich) daran denken.

Zitat:
Zitat von Pimola Beitrag anzeigen
Also nach so einer Hand auf jedenfall ne Notiz für die Zukunft machen.
Das war das erste, was ich gemacht habe, nachdem die Hand gelaufen war