Alt
Standard
7$ QQ vs min3bet - 18-03-2013, 21:32
(#1)
Benutzerbild von zerrii_88
Since: Jun 2011
Posts: 331
PokerStars No-Limit Hold'em, 7 Tournament, 10/20 Blinds (6 handed) - PokerStars Converter Tool from http://www.flopturnriver.com

SB (t840)
BB (t1,950)
Hero (UTG) (t1,210)
MP (t1,470)
CO (t1,440)
Button (t2,090)

Hero's M: 40.33

Preflop: Hero is UTG with Q, Q
Hero bets t60, MP calls t60, 1 fold, Button raises to t140, 2 folds, Hero calls t80, MP calls t80

Flop: (t450) J, 2, 3 (3 players)
Hero checks, MP checks, Button bets t380, Hero raises to t1,070 (All-In), MP calls t1,070, 1 fold

Turn: (t2,970) 6 (2 players, 1 all-in)

River: (t2,970) 4 (2 players, 1 all-in)

Total pot: t2,970

7$ 18Men, kein FT.
MP istn Fish mit 36/0, 0% 3bet nach 158 Händen, BTN unknown zum Zeitpunkt der Hand.

Erstmal.. ich wollte es hier nicht preflop reinbringen, da diese Line sehr, sehr oft AA/KK ist, und wenn das Geld dann reingeht, dann wahrscheinlich realistisch nur gegen JJ+ und AK, dagegen seh ich nicht gut aus.
4bet folden will ich die Hand nicht, da es imo verschwendetes Value wäre, also postflop spielen.

Btn pottet den Flop, was imo fast nie stark ist, somit discounte ich ein paar AA/KK/JJ combos.. denke dass er öfters mal einfach irgendwas hier macht.. MP ist imo gar nicht in der Hand, da er am Flop immer noch ne Range von 36% hat, die ich crushe.

Also c/shove for value, da ich gegen 2 keine freecards geben will und nicht glaube, dass jemand Jx/TT foldet, wenn er das hat.

So spielen, oder doch pre unterbringen?
 
Alt
Standard
18-03-2013, 22:36
(#2)
Benutzerbild von MisterHobbes
Since: Apr 2012
Posts: 552
Ich hätt's vermutlich genauso gespielt - und zwar mit genau der selben Argumentation.
Also von meiner Seite aus: Gut gespielt und gute Argumente
 
Alt
Standard
19-03-2013, 09:54
(#3)
Benutzerbild von Raik
Since: Aug 2009
Posts: 96
deine analyse warum du es pre nicht rein bringen solltest finde ich genau richtig! du isolierst dich in dieser tunierphase zu sehr gegen einen range JJ+AK gegen die es einfach keinen spass macht wie du es richtig beschrieben hast

cold callen und dass geld dann rein bringen find die beste lösung

well played!
gruss Raik
 
Alt
Standard
26-03-2013, 12:50
(#4)
Benutzerbild von Pimola
Since: Jan 2009
Posts: 1.327
Zitat:
Zitat von zerrii_88 Beitrag anzeigen
Erstmal.. ich wollte es hier nicht preflop reinbringen, da diese Line sehr, sehr oft AA/KK ist, und wenn das Geld dann reingeht, dann wahrscheinlich realistisch nur gegen JJ+ und AK, dagegen seh ich nicht gut aus.
4bet folden will ich die Hand nicht, da es imo verschwendetes Value wäre, also postflop spielen.
Gibst du ihm als gesamte range JJ+ AK oder wie soll man das verstehen. Für dich macht es ja zumindest gegen KK+ keinen Unterschied ob dus pre reinbringst, oder postflop mit QQ als overpair.
Also wenn du sagst, dass du villain noch eine weitere squeezingrange gibst, ihn aber zuviel gegen eine 4bet folden siehst, sodass du lieber callst um gegen eine schwächere range postflop mit einer unterrepräsentierten Hand spielen zu können, dann fänd ich die Argumentation besser, als diesen "JJ+ und AK" Gedanken, der etwas löchrig wirkt.

Kann man denke ich schon so spielen. Wenn du villain allerdings nur eine range von JJ+ und AK gibst, macht es 0 Sinn pre nur zu callen und dann auf J high boards zu broken. Aber glaube, dass war nicht das was du sagen wollstest.