Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

Big 11 55 im BB vs. unknow raise late position

Alt
Standard
Big 11 55 im BB vs. unknow raise late position - 20-03-2013, 21:53
(#1)
Benutzerbild von Gopnik777
Since: Dec 2007
Posts: 29
BronzeStar
Hallo Leute

Es kam im Big 11 zu einer Hand bei der ich mir unsicher bin. Die Gegner sind unknown, da ich den Tisch gewechselt habe.Bei meiner Stacksize muss ich was tun. Ist das ein passender Spot um rüberzushoven und mit Deadmoney vielleicht auf einen Flip hoffen, oder folden!?


PokerStars No-Limit Hold'em, 11 Tournament, 300/600 Blinds 70 Ante (8 handed) - PokerStars Converter Tool from http://www.flopturnriver.com

MP1 (t40,390)
MP2 (t7,768)
CO (t23,594)
Button (t34,836)
SB (t13,046)
Hero (BB) (t9,002)
UTG (t33,125)
UTG+1 (t35,264)

Hero's M: 6.17

Preflop: Hero is BB with ,
1 fold, UTG+1 calls t600, 2 folds, CO bets t1,200,
Hero ???
 
Alt
Standard
22-03-2013, 05:00
(#2)
Benutzerbild von Nos4Fun
Since: Jun 2008
Posts: 1.048
Gegen unknown ists halt echt eklig...

Der rejamm ist auf jeden Fall nicht terry vermutlich sogar gut, aber kann nen fold da auch nachvollziehen.

Ganz ohne infos isses halt zum Kotzen, aber da denk ich mir zu sehr play 2 win...

Ich jamms da auf jeden Fall...



[Blog] Nothin´s 4 Fun without a RUN
Es reicht nicht einen roten Schwanz zu haben, man muss schon ein Fuchs sein!
 
Alt
Standard
25-03-2013, 16:44
(#3)
Benutzerbild von Pimola
Since: Jan 2009
Posts: 1.327
Denke nen minraise vom CO gegen einen limper wird nicht sonderlich stark sein, außer der CO ist nen übernit.
Da unknowns meistens nich nitty sind, schaufel ich hier any pocket pre rein und hoffe auf nen fold oder nen flip, falls villain callt. Denke der shove sollte longterm auf jedenfall +EV sein und selbst wenn der spot breakeven ist, lohnt er sich denke ich, alleine um deine future EV in so einem soften Turnier zu erhöhen.