Home / Community / Forum / Poker Forum / IntelliPoker Support /

Open Poker Skill

Alt
Standard
Open Poker Skill - 22-03-2013, 21:10
(#1)
Benutzerbild von Ikarusalpha
Since: Jun 2012
Posts: 7
Hey,

ich habe jetzt ein paar Open School Tuniere gespielt.
Und ich frage mich was in solchen Tunieren die beste Stategie ist.
Bitte Anregungen!!!!
 
Alt
Standard
26-03-2013, 12:28
(#2)
Benutzerbild von Mierscher
Since: Nov 2011
Posts: 1.845
Anmelden und schlafen gehen lol
Nein im Ernst,auf jeden Fall am Anfang die Füsse still halten.
Ausser du sitzt BB und hast eine Superstarthand.
Aber trotzdem Achtung,,denn sind viele,viele Bingospieler dabei.
Erst wenn die Hälfte out ist,kann man richtig anfangen zugambeln


Es gibt Spielregeln - und es gibt Leute, die sich an Spielregeln halten.
Diese Leute nennt man Verlierer.
 
Alt
Standard
kommt darauf an... - 26-03-2013, 21:18
(#3)
Benutzerbild von Sudy2
Since: Jan 2008
Posts: 21
..., wie in allen anderen Turnieren auch, was man will:
- nur ein wenig vor sich hinspielen, ohne jedes Ziel?
- auf den Geldgewinn spielen?
- etwas lernen?

Kann man alles vergessen, ist sinnlos bzw. unmöglich.

Lernen - lol. Die dümmsten "Pokerspieler" der Welt agieren in der ersten halben Stunde in hohem Prozentsatz. Nicht alle, aber 90 %.
Da ist sogar Playmoneyspiel (aber nur Turniere mit mindestens 50 k BuyIn) sinnvoller. Zumal man glaube ich immer noch etwas Echtgeld auf Ebay dafür bekommen kann.

Geld gewinnen - lol. Hat man von 10000 Teilnehmern Platz 90 oder sogar Platz 45 erreicht, hat man sage und schreibe 1 US-cent gewonnen!!! und dafür 4-6 Stunden aufgebracht.

Also der beste Rat wäre diese Turniere ganz sein zu lassen - wenn es Punkt vier und fünf nicht gäbe:
- die Monatsrangliste. Und
- die Aufstiegsmöglichkeit in die "Premier Skill League"

Allerdings hat Intelli/Pokerstars nichts zu verschenken, daher lohnt sich das Rennen um die Preise erst, wenn man knapp 3 USD Rake - entspricht 20 VPP - erzeugt hat.
Dann muss man um weit vorne zu landen, monatlich viele Turniere mitspielen und in diesen normales Poker hintenanstellen: Es geht nur um die Ranglistenpunkte. Dasd einzelne Tuni hat keine Bedeutung, nur alle Monatstunis zusammen.

In der ersten halben Stunde nahezu alles wegwerfen, wo erhöht wurde. Und nichts limpen, womit man nicht bereit ist, um das Turnier zu spielen, wenn (extrem wahrscheinlich) später geraised oder All-Ins folgen.
Auch die großen Paare sind (auch mathematisch) wertlos, wenn viele (so ab 3) in der Hand sind. Die Donks haben dann zwar meistens die schlechtere Hand, aber man muss ja alle allesamt besiegen.
Draws nicht spielen!

Danach beginnt der Bereich, wo bei Ausscheiden die Minuspunkte klein sind oder bereits Pluspunkte erreicht sind.
Nun kann man gute Starthände in schlechter Position vorsichtig versuchen. Die Dichte besserer Spieler ist gestiegen und man hat es vermehrt mit "Kollegen" zu tun, die auch um Ranglistenpunke spielen.
Allmählich bildet sich so etwas wie Fold-eq. trotz schwindender Chips.
Der Stack ist zwar kleiner geworden, so ca. halbiert, aber ein Gewinn einer Hand bringt mit den ordentlichen Blinds und Antes soviel ein, dass man einige Runden und damit mehrere hundert bis knapp Tausend Plätze gewinnt, was ca. 3 Punkte pro 100 Plätzen entspricht (bei weiterhin tightem Spiel natürlich, aber man hat nun etwas Spielraum für spekulativere Spots).
Blinds stehlen/verteidigen ist nun absolut angesagt.
Und rechnerisch akzeptable Draws (Pod-odds) kann man versuchen, aber es sollten dann auch die Nuts sein.

Hat man die erste Pause erreicht, ist man unter den besten 2000 Spielern (zwischen Platz 2050 und 1750). Noch immer scheiden pro Minute ca. 50 Spieler aus, aber nun endlich kann das "richtige Spiel" beginnen und die Handrange erweitert werden.
Nur wenn man - so etwa Monatsmitte bei gesunder Turnieranzahl - in der Rangliste ziemlich weit vorne rangiert, ist man immer noch im Minus, aber trotzdem muss man auch dann nun aktiv(er) werden.

Und generell, wenn es um die Ranglistenpunkte geht: Auch wenn es "uncool" und lästig und langweilig ist - Zeit lassen und frühzeitig seine 30 Sekunden ablaufen lassen.
Das ist unschön, aber so ist dieses Turniersystem nun einmal und jeder höhere Platz bringt mehr Plus-Punkte bzw. weniger Minus-Punkte.
 
Alt
Standard
30-04-2013, 22:13
(#4)
Benutzerbild von FLUSHMER
Since: Feb 2013
Posts: 10
Danke für die ausführliche Beschreibung!
Jedoch verstehe ich diesen Satz nicht: "Nur wenn man - so etwa Monatsmitte bei gesunder Turnieranzahl - in der Rangliste ziemlich weit vorne rangiert, ist man immer noch im Minus, aber trotzdem muss man auch dann nun aktiv(er) werden."?!

Danke nochmals