Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

Zoom NL5 light 3bet CB?

Alt
Standard
Zoom NL5 light 3bet CB? - 25-03-2013, 23:40
(#1)
Benutzerbild von Tantrum59
Since: Mar 2012
Posts: 147
BronzeStar
Hi intellis,

hab seit kurzem das 3betten mit Ax, Kx aus den Blinds gegen BU/CO Steals in mein Play eingebaut.

Hier 2 Spots:
Looser Villian:

Tighter Villian:


Was denkt ihr, sollte man hier wirklich eine cBet feuern?
Bzw. sollte man auf Zoom solche Spots überhaupt wahrnehmen; aus welchen Händen sollte eine 3bet Range auf Zoom bestehen?
 
Alt
Standard
26-03-2013, 09:45
(#2)
Benutzerbild von Fuchz
Since: Feb 2008
Posts: 3.424
Zitat:
Zitat von Tantrum59 Beitrag anzeigen
Hi intellis,

hab seit kurzem das 3betten mit Ax, Kx aus den Blinds gegen BU/CO Steals in mein Play eingebaut.
Würde ich per default unterlassen, gerade mit Händen wie K5o die einfach gar niix floppen können!
 
Alt
Standard
26-03-2013, 10:01
(#3)
Benutzerbild von B!gSl!ck3r
Since: Aug 2007
Posts: 13.075
(Moderator)
K5o ist ne richtig schlechte Hand. Also so richtig richtig schlecht . Damit würde ich nie OOP 3betten gegen jemanden der von der Stacksize her den Eindruck macht spielschwach zu sein und deshalb vermutlich nicht gerne zu folden. As played ist die CBet ziemlich zweifelhaft, außer du glaubst sie foldet zumindest immer Ax raus. Den Turn würde blockbetten um sicher zu gehen, dass der River günstig ist und dort mit Hit shoven zu können.

A7s ist dagegen ne viel bessere Hand. Kann Nuts machen und der A Blocker ist vorallem auf Microstakes deutlich wertvoller wo viele Spieler zwar jedes Ass stealen aber nicht jeden König. Außerdem kann A-high im Showdown sogar öfter mal die beste Hand sein.

Der Flop ist dann aber leider richtig scheiße. Ob man hier überhaupt cbetten will, hängt direkt davon ob mit welcher Range man vom Gegner preflop einen Call erwartet. Konkret: Die Bet hilft eigentlich nur um kleine PPs rauszufolden. Wenn der Gegner die preflop gegen die 3Bet aber foldet, spielt man den Flop lieber gleich check/fold.


Team IntelliPoker - Alexander - Moderator


One time!
 
Alt
Standard
26-03-2013, 23:26
(#4)
Benutzerbild von Tantrum59
Since: Mar 2012
Posts: 147
BronzeStar
Zitat:
K5o ist ne richtig schlechte Hand. Also so richtig richtig schlecht .
Dieser Moment, wenn man alleine vorm PC sitzt und lachen muss

Naja.. jemand hatte mir den Tipp gegeben, mit Blockern wie Ax Kx Qx zu 3betten, werd mich dann doch wieder auf AXs beschränken

Suited Connectors kann ich dann auch noch mit reinpacken oder? Von wegen im Notfall stark floppen und so..
 
Alt
Standard
26-03-2013, 23:27
(#5)
Benutzerbild von Tantrum59
Since: Mar 2012
Posts: 147
BronzeStar
Sorry Doppelpost
 
Alt
Standard
27-03-2013, 09:57
(#6)
Benutzerbild von B!gSl!ck3r
Since: Aug 2007
Posts: 13.075
(Moderator)
Ganz allgemein würde ich dir raten, OOP nicht zu bluff3betten gegen spielschwache Gegner, außer sie haben einen sehr hohen Fold to 3Bet wert oder du denkst deine Postflopedge ist so riesig, dass du selbst aus K5o was machen kannst.

Bzgl. suited connectors: Auch hier kommt es in erster Linie auf den Gegner und die Stacksize an. In Hand 1 bspw. ist das SPR am Flop bei 3. Das ist nicht so schön für einen SC, weil das zu wenig ist für irgendwelche Manöver Postflop, aber zu viel um sich ohne die Mithilfe des Gegners bereits am Flop zu commiten und einfach jeden Turn shoven zu können.

OOP gegen spielschwache Gegner mit 60BB Stack solltest du zum 3betten deine reine Nutrange aus QQ+/AK lieber um Hände erweitern die starke Toppairs floppen können mit denen man dann auch bereit ist das Geld reinzubekommen mit Hit. AT+/TT+/KQ usw. sind da besser geeignet.

Für 100BB gegen stärkere Gegner eignen sich SCs dann, wenn du denkst du kannst nicht profitabel mit ihnen callen, aber durch die Kombination aus FE und Playability profitabel 3betten.


Team IntelliPoker - Alexander - Moderator


One time!