Alt
Standard
NL10 QQ vs "Reg" - 26-03-2013, 18:00
(#1)
Gelöschter Benutzer
Hey

Hier gleich mal die Hand um die es geht....

Gegner Spielt 17/14/2 AF2,8 wtsd37 (475)

PokerStars No-Limit Hold'em, $0.10 BB (9 handed) - PokerStars Converter Tool from http://www.flopturnriver.com

Hero (CO) ($10)
Button ($9.75)
SB ($8.55)
BB ($4)
UTG ($10.15)
UTG+1 ($17.32)
MP1 ($3.85)
MP2 ($12.41)
MP3 ($10.65)

Preflop: Hero is CO with Q, Q
3 folds, MP2 bets $0.30, 1 fold, Hero raises to $0.90, 3 folds, MP2 calls $0.60

Flop: ($1.95) 6, 5, 4 (2 players)
MP2 checks, Hero bets $1.10, MP2 calls $1.10

Turn: ($4.15) 9 (2 players)
MP2 checks........?????

Preflop 3bet geht klar denk ich auch von der Größe her, hab ja Position.

Seine 3 bet Calling Range abzuschätzen fällt mir allerdings recht schwer.
Würde ihn hier so was wie AKs 1010 JJ event. AQs und 99?? geben.
Gibt es Stats an denen man die "3bet-Cold-Calling-Range" abschätzen kann?
Des weiteren bin ich mir nicht sicher ob er auch Prämiumhände wie QQ+ hier nur callt gegen meine 3-bet. Ich selber spiele sehr tight (11/8/4,3)

Aufgrund seines calls meiner 3bet gebe ich ihm am Turn FlDraw, (99)?, 1010+...
Da er wieder checkt ist eine weitere Bet hier sicher angebracht.
1.Frage wäre nur wie Groß sollte die Bet sein und mit welchem Ziel?
2.Was mach ich bei Gegenwehr bzw bei einem Call? Was gebe ich ihn dann für Range? Würde dann an QQ+ und 99 denken...
 
Alt
Standard
27-03-2013, 10:09
(#2)
Benutzerbild von B!gSl!ck3r
Since: Aug 2007
Posts: 13.075
(Moderator)
Ich denke nicht, dass er KK+ preflop nur called, weil er zum einen OOP ist und du vom CO vermutlich auch eine etwas weitere 3betting Range hast. Wenn du glaubst er called gegen die 3Bet nicht auf genug schlechteres und du kannst gegen eine 4Bet nicht weiterspielen, kann man hier preflop auch gut nur callen und sich den Flop anschauen.

Postflop ist deshalb schwierig, weil man sich überlegen muss auf welchem Level der Gegner denkt. Auf den Microstakes würden viele Regs die straight forward spielen den Flop c/r spielen mit ihren sehr starken Händen, weil sie Angst vor dem Flush- und Straight Draw haben. Gegner die ein bisschen weiter denken, sehen dass du tighte Stats hast und Hände wie 77/33 nicht 3betten würdest und der einzige FD in deiner Range wohl ist. Solche Spieler callen ihre sehr starken Hände dann lieber um sie zu trappen.
Wenn der Gegner aber jetzt noch weiter denkt, überlegt er sich vielleicht, dass er seine sehr starken Hände hier c/r spielen muss, weil er zum einen auch nicht so arg viele davon in seiner Range hat und er zum anderen OOP sitzt und nicht verhindern kann, dass du den Turn behind checkst auf eine Karte die dir nicht gefällt.

Meine erste Einschätzung wäre, dass der Großteil der gegnerischen Range zum c/c spielen aus JJ-77 besteht. Je nach Gegner muss man dann jetzt aber überlegen, ob er wirklich 3 Straßen mit diesen Händen called und spätestens den River check/fold spielt, weil er dir QQ+ gibt. Wenn du denkst er called sehr gerne, kannst du am Turn 2,5$ setzen und den River dann shoven. Wenn du dir eh nur 2 Straßen value von schlechterem ausrechnest, kannst du den Turn auch behind checken um ihn entweder am River betten zu lassen oder dort selbst nochmal zu valuebetten. Wenn du denkst seine Range enthält schon einige Draws (AXss, JTss, T9ss, 77) würde ich aber eher den Turn nochmal setzen.


Team IntelliPoker - Alexander - Moderator


One time!
 
Alt
Standard
28-03-2013, 14:01
(#3)
Gelöschter Benutzer
Danke erst mal für die Analyse
Zitat:
Ich denke nicht, dass er KK+ preflop nur called, weil er zum einen OOP ist und du vom CO vermutlich auch eine etwas weitere 3betting Range hast.
Ich bilde mir halt ein (berechtigt oder nicht?) das viele Vilians wissen das ich auf eine 4-bet hin alles schlechteres als KK+ Folde und sie genau deshalb oft KK+ haben wenn sie meine 3bet nur callen. Ich selbst spiele auch oft so.
In einem Live Trainning mit "gefallenen" wo es um hohe PP ging hieß es auch das man (ok es ging um PFR nicht um 3bet Situationen) gegen tighte PFR hohe PP auch lieber nur callen sollte weil sie eben sonst verdammt oft folden...

Zitat:
Wenn du glaubst er called gegen die 3Bet nicht oft genug schlechteres und du kannst gegen eine 4Bet nicht weiterspielen, kann man hier preflop auch gut nur callen und sich den Flop anschauen.
Hier wären sicherlich stats hilfreich um das besser einzuschätzen, werde mich da mal schlau machen

Zitat:
Meine erste Einschätzung wäre, dass der Großteil der gegnerischen Range zum c/c spielen aus JJ-77 besteht.
Diese Range hätte ich ihm am Flop aufgrund des Calls auch gegeben, aber auch noch QQ+, wesshalb ich mir dachte ich spiel den Turn klein an um mir bei Gegenwehr noch einen Exit offen zu lassen... Hier mal der rest der Hand

, Hero bets $1.80, MP2 raises to $4.50, Hero folds

Keine Ahnung ob er meine Kleine Bet als "schwäche" gedeutet hat und deshalb geraist hat oder ob er mich wirklich Beat hatte.
Hätte aber wohl aufgrund der Potods bei einer Range von 99+ trotzdem shoven müssen...

Kann man nicht festhalten das wenn ich QQ hab und vilian meine 3bet callt bei einem "gutem" Board (<Q Rainbow usw.) ich den flop und turn anspielen muss und somit eh nicht mehr aus der Hand raus komme?
 
Alt
Standard
28-03-2013, 15:33
(#4)
Benutzerbild von B!gSl!ck3r
Since: Aug 2007
Posts: 13.075
(Moderator)
Zitat:
Zitat von hum@n1 Beitrag anzeigen
In einem Live Trainning mit "gefallenen" wo es um hohe PP ging hieß es auch das man (ok es ging um PFR nicht um 3bet Situationen) gegen tighte PFR hohe PP auch lieber nur callen sollte weil sie eben sonst verdammt oft folden...
Deshalb hatte ich ja auch vorgeschlagen QQ nur zu callen, damit man sich nicht gegen eine zu starke Range isoliert evtl.

Wenn der Gegner IP ist, glaube ich auch er called öfter mal die 3Bet mit KK+, aber OOP passiert das vermutlich seltener.

Zitat:
Keine Ahnung ob er meine Kleine Bet als "schwäche" gedeutet hat und deshalb geraist hat oder ob er mich wirklich Beat hatte.
Hätte aber wohl aufgrund der Potods bei einer Range von 99+ trotzdem shoven müssen...
Folden ist keine Schande wenn man glaubt beat zu sein. Und ob er hier in der Lage ist schlechteres for value zu check/raisen oder sogar zu bluffen, würde ich fast bezweifeln.

Zitat:
Kann man nicht festhalten das wenn ich QQ hab und vilian meine 3bet callt bei einem "gutem" Board (<Q Rainbow usw.) ich den flop und turn anspielen muss und somit eh nicht mehr aus der Hand raus komme?
Im Cashgame kommt man oftmals schon noch ganz gut aus den Händen raus, selbst wenn man 2mal gebetted hat. Am River sind dann ja meistens trotzdem noch 40-60BB behind, die man nicht unbedingt nachschieben muss, wenn man kein gutes Gefühl hat.


Team IntelliPoker - Alexander - Moderator


One time!