Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

3,30 6 max 3bet bei kurz vor bubble mit qj

Alt
Standard
3,30 6 max 3bet bei kurz vor bubble mit qj - 26-03-2013, 21:52
(#1)
Benutzerbild von JackBlackTac
Since: Mar 2013
Posts: 136
hier die hand:
http://www.boomplayer.com/de/poker-h...164_EEEABDD2C5


hier die gedanken:

Open raiser war relativ aktiv hat schon oft geopenraist
es war kurz vor bubble
und ich 3 bete mit qj weil ich druck ausüben will und meine hand bei call auch gut spielen kann und auf c bet er oft foldet...
was passiert bb culd callt das
sehr ekelhaft hier gebe ich ihn 77-aa
aj-aq auch aj nicht so oft
flop ich treffe top pair ich checke weil ich velue hab und ich mir ansehen wollte was passiert und hab ihn runter gecallt
ich wusste mir nicht
zu helfen war mir sehr sehr sicher das er das overpair hat aber konnte einfach nicht loslassen



was würdet ihr postflop tun



danke danke für alle analysen



p.s hab denn flop auch gecallt weils so günstig war und ich viele backdoor möglichkeitenhatte

Geändert von JackBlackTac (26-03-2013 um 21:55 Uhr).
 
Alt
Standard
28-03-2013, 12:34
(#2)
Benutzerbild von Pimola
Since: Jan 2009
Posts: 1.327
Zitat:
Zitat von JackBlackTac Beitrag anzeigen
Open raiser war relativ aktiv hat schon oft geopenraist
es war kurz vor bubble
und ich 3 bete mit qj weil ich druck ausüben will und meine hand bei call auch gut spielen kann und auf c bet er oft foldet...
Der spot ist besonders gegen einen ~20-25bb stack der häufig openraised sehr gut. Er wird dir immer preflop zeigen, ob er eine Hand hat oder nicht und selten gegen dich postflop spielen. Von daher ist die Handstärke garnicht mal so entscheidend.
Ich 3bette hier pre auf 4k um einfach etwas mehr FEQ pre zu haben und ihm nicht noch spekulative calls zu ermöglichen, weils so günstig ist.

Zitat:
Zitat von JackBlackTac Beitrag anzeigen
was passiert bb culd callt das
sehr ekelhaft hier gebe ich ihn 77-aa
aj-aq auch aj nicht so oft
Ich denke da schätzt du seine range deutlich zu stark ein. In nem 3$ donkamemtz flattet dein Gegner hier so deep auchmal pockets und ne Menge broadways, weil die Leute einfach dumm sind teilweise.
Ne Hand wie AK oder JJ-KK wird preflop denke ich meistens sogar 4betten, weil sie Angst haben, dass der CO nur callt und sie dann overcards zu sehen bekommen.

Zitat:
Zitat von JackBlackTac Beitrag anzeigen
flop ich treffe top pair ich checke weil ich velue hab und ich mir ansehen wollte was passiert und hab ihn runter gecallt
ich wusste mir nicht
zu helfen war mir sehr sehr sicher das er das overpair hat aber konnte einfach nicht loslassen
hab denn flop auch gecallt weils so günstig war und ich viele backdoor möglichkeitenhatte
Am flop checke ich nicht weil ich value habe und mir ansehen möchte was passiert, sondern weil ich einfach glaube, dass eine cbet schon fast zu stark aussehen würde und unsere Hand dann doch nicht so das Monster ist, wenn hier nen großer pot zu stande kommt.
Ich checke viel mehr um einem der beiden die Möglichkeit zu geben zu stabben und selber dagegen bluffzucatchen. Der CO könnte bei seiner stacksize vllt auchmal dumm einfach direkt shoven gegen zwei flop checks.
Nach der kleinen bet vom BB bin ich mir hier fast sicher die beste Hand zu haben. nur sets und vllt KK+ betten hier so. Alle anderen Valuehände haben Angst for ekligen turncards und betten einfach größer.
Easy c/call!

Auf die turn und riverblanks call ich den dann einfach, insbesondere gegen das superkleine sizing runter. Villain zeigt dir eigentlich hier maximal und meistens air oder schwächere Kombos, die du alle beatest.
Würde hier niemals auf die Idee kommen zu folden!
 
Alt
Standard
28-03-2013, 13:20
(#3)
Benutzerbild von JackBlackTac
Since: Mar 2013
Posts: 136
oh ok danke auf solche gedanken bin ich nicht gekommen
wieso better er air also gutshot und 2 overcards so klein
er will den turn und river sehen oder?
danke sehr intreseante analyse
danke danke vielmals