Alt
Standard
Coaching - 03-04-2013, 12:37
(#1)
Benutzerbild von Kamizu_Shan
Since: Dec 2007
Posts: 59
ChromeStar
Hallo liebe Pokergemeinde,

Und zwar wollte ich mich mal informieren, wie sich das in der Pokerwelt, mit den Coaches verhält.
Mir ist mal einer begegnet der wollte eine immense Summe pro Stunde haben um mich zu coachen.
Jetzt wären meine Fragen:

- Was sollte man für so einen Trainer zahlen und was ist akzeptabel?
- Gibt es auch freie Coaches?

Bücher, Videos habe ich alles durch aber ich brauche Feedback von einem echten Spieler.

Derzeit spiele ich noch NL2 Cash und 0,10er SNG´s aber ich komm einfach nicht hoch.

Eine andere Frage wäre, ob es den Holdem Manager auch als kostenlose Alternative gibt bzw ob das jemand als Gast Key zu vergeben hat falls es sowas gibt.
 
Alt
Standard
03-04-2013, 13:32
(#2)
Benutzerbild von radis5
Since: May 2008
Posts: 732
BronzeStar
wenn du dein spiel verbessern bzw die limits aufsteigen möchtest, musst du zwangsläufig investieren. sei es ein notwendiges programm wie holdem manager oder ein coach (was auf den micros nicht viel sinn mach).
wenn du soviele Bücher u Videos durch hast, dann spiele einfach einen tighten tag und du wirst nl 2 einfach schlagen
 
Alt
Standard
03-04-2013, 13:53
(#3)
Benutzerbild von PatrickStoia
Since: Dec 2009
Posts: 4.608
Moin,

Also man muss immer wissen was man für Ziele hat.

Wenn man nur ab und an etwas zum Spaß spielt, wie mein Vater z.B. dann braucht man keine Coaches, keine Software garnichts.

Falls man davon leben will, muss man dementsprechend investieren.

Gruss, Pat
 
Alt
Standard
03-04-2013, 14:04
(#4)
Benutzerbild von Kamizu_Shan
Since: Dec 2007
Posts: 59
ChromeStar
Okay. Also ich danke euch schon mal für eure Meinung. Ich werde mir mal genau überlegen, ob ich mir wenigstens HM2 kaufe.
Ich möchte schon gerne davon leben können, oder wenigsten als Zubrot benutzen um mal in den Urlaub zu fahren etc.




Zitat:
Zitat von PatrickStoia Beitrag anzeigen
Moin,

Also man muss immer wissen was man für Ziele hat.

Wenn man nur ab und an etwas zum Spaß spielt, wie mein Vater z.B. dann braucht man keine Coaches, keine Software garnichts.

Falls man davon leben will, muss man dementsprechend investieren.

Gruss, Pat
 
Alt
Standard
03-04-2013, 14:17
(#5)
Benutzerbild von PatrickStoia
Since: Dec 2009
Posts: 4.608
Ob du jetzt nen Tracker hast oder nicht, dadran wird sich eh nicht viel ändern, weil ALLE Regs haben einen und du müsstest schon zumindest so auf NL10 hoch, um dir ein Zubrot zu verdienen.

Ist halt etwas wie mit Tennis. Sagen wir du bist Hobbyspieler und willst nächstes Jahr die Stadtmeisterschaft gewinnen und in 3-4 Jahren zur ATP.

Da kannst du dich dann auch nicht fragen, ob es ausreicht den Ball paar mal die Woche gegen deine Hauswand zu schlagen Da muss auch schon ein ordentlicher Verein und ein sehr guter Coach her
 
Alt
Standard
03-04-2013, 14:22
(#6)
Benutzerbild von Kamizu_Shan
Since: Dec 2007
Posts: 59
ChromeStar
Sehr gutes Argument

Zitat:
Zitat von PatrickStoia Beitrag anzeigen
Ob du jetzt nen Tracker hast oder nicht, dadran wird sich eh nicht viel ändern, weil ALLE Regs haben einen und du müsstest schon zumindest so auf NL10 hoch, um dir ein Zubrot zu verdienen.

Ist halt etwas wie mit Tennis. Sagen wir du bist Hobbyspieler und willst nächstes Jahr die Stadtmeisterschaft gewinnen und in 3-4 Jahren zur ATP.

Da kannst du dich dann auch nicht fragen, ob es ausreicht den Ball paar mal die Woche gegen deine Hauswand zu schlagen Da muss auch schon ein ordentlicher Verein und ein sehr guter Coach her
 
Alt
Standard
03-04-2013, 15:35
(#7)
Benutzerbild von B!gSl!ck3r
Since: Aug 2007
Posts: 13.075
(Moderator)
Für kostenloses Coaching würde ich dir empfehlen hier bei Intellipoker die Live Trainings zu besuchen.


Team IntelliPoker - Alexander - Moderator


One time!
 
Alt
Standard
03-04-2013, 19:05
(#8)
Benutzerbild von Tom_FRG
Since: Jan 2008
Posts: 605
Zitat:
Zitat von Kamizu_Shan Beitrag anzeigen
...Mir ist mal einer begegnet der wollte eine immense Summe pro Stunde haben um mich zu coachen.
Jetzt wären meine Fragen:

- Was sollte man für so einen Trainer zahlen und was ist akzeptabel?
Was verstehst Du unter immense Summe? Letztens hat einer der Trainer den Preis eines high stake Coachs genannt, bei dem er Unterricht nimmt: Wenn ich mich nicht irre waren das 250 ($/€ ?) pro Stunde.

Für Dein Limit wirst Du wohl um die 60 €/h planen müssen!
 
Alt
Standard
03-04-2013, 19:08
(#9)
Benutzerbild von PatrickStoia
Since: Dec 2009
Posts: 4.608
Ich machs günstiger

Bei Interesse PM.
 
Alt
Standard
04-04-2013, 02:20
(#10)
Benutzerbild von StoneOldNuts
Since: Mar 2012
Posts: 944
Zitat:
Zitat von Kamizu_Shan Beitrag anzeigen
Okay. Also ich danke euch schon mal für eure Meinung. Ich werde mir mal genau überlegen, ob ich mir wenigstens HM2 kaufe.
Ich möchte schon gerne davon leben können, oder wenigsten als Zubrot benutzen um mal in den Urlaub zu fahren etc.
Vom HM2 sollte es meines Wissens eine zeitlich begrenzte Trial-Version geben.
Da könntest du zumindest mal ausprobieren, wie sich das auf dein Spiel auswirkt.
Die 10 Cent Turniere (360er Turbo MTT SnG, oder was meinst du?) halte ich für den Anfang nicht so für geeignet.

Dann gibt es im Netz auch noch ein paar Tools bzw. Seiten, wo du anhand der dortigen Datenbank Informationen über die Gegner einsehen kannst, zumindest kannst du dich am Tisch, oder bevor du überhaupt in den Tisch einsteigst, abschätzen, ob die Gegner Regulars oder eher Fische sind.
Ich denke, ein paar Dutzend Euros Bankroll solltest du eventuell auch bereit sein, zu investieren, wenn du auf den Micros anfangen willst.
In diesem Rahmen würde ich dann auch erstmal die Coaching-Aufwendungen ansetzen.



Zitat aus einem Online-Artikel über schlechte Poker-Ratschläge: ´ Tournament poker is all about survival ´
" Its not about survival! I really don’t give a shit if Phil Hellmuth tells you its about survival.

Phil Hellmuth is a donk and doesnt know better.
"