Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

4$ 8max 77 im Blindbattle

Alt
Standard
4$ 8max 77 im Blindbattle - 04-04-2013, 20:59
(#1)
Benutzerbild von Phät G
Since: Feb 2009
Posts: 19
Hallo zusammen

Es sind 33 Spieler left, schon ITM, bin etwa seit 20 Händen an diesem Tisch.
BB war aktiv, vor allem weil wir gerade 6handed spielten.

(Noch eine Frage zu den Stats: Wenn ich beim HM die Hand öffne, dauert es immer eine Ewigkeit bis die Stats der Gegner angezeigt werden. Gibt es da eine Lösung das dies schneller funktioniert?)

PokerStars No-Limit Hold'em, 4.4 Tournament, 800/1,600 Blinds 200 Ante (6 handed) - PokerStars Converter Tool from http://de.flopturnriver.com

saw flop | saw showdown

CO (t56,853)
Button (t22,897)
Hero (SB) (t46,306)
BB (t67,146)
UTG (t43,829)
MP (t142,739)

Hero's M: 12.86

Preflop: Hero is SB with ,
4 folds, Hero bets t3,279, BB raises to t7,676 Hero???

Wie weiter? Habe hier mit kanpp 30bbs einen ziemlich soliden Stack, vor allem weil ich lange als shortstack herumdümpelte.
1) Ist meine Raisesize hier zu klein, soll ich im blindbattle lieber 2,5BBs machen? Oder spielt das keine grosse Rolle?
2) Welches Play macht hier Sinn? Nur flaten und OOP mit einem mittleren Pocket weiterspielen? Oder nochmals drübergehn (als Bluff oder Value?)?
Er wird hier viele seiner Hände 3beten, ziemlich jedes Ax und any broadway aus meiner sicht. Also wäre eine 4bet for value eigentlich keine schlechte Lösung. Nur, was machen wenn BB nochmals drübergeht oder jammt?
 
Alt
Standard
04-04-2013, 23:21
(#2)
Benutzerbild von Alanthera
Since: May 2010
Posts: 4.298
Das Problem bei der 4bet ist, dass du nicht 4bet/call und noch weniger im 4bet-Pot nach nem Flatcall OOP spielen willst (bei ner kleineren 4bet kann das schnell passiern, bei ner größeren würdeste dich committen und kannst dann auch direkt shoven). 7er so einfach im Blindbattle folden gegen nen loose/aggressiven Gegner (wenns einer is; ob man das nach 20Hnd so sagen kann, steht woanders) find ich zu weak. Nen Shove is aber schon bischen overplayed angesichts der Reststacks. Der würde halt nur noch isolieren gegen ne Range, bei der nen Flip Wunschszenario is.

-4bet/call suckt
-4bet und flatcall suckt am meisten
-shove suckt

Bleibt noch sowas wie Call und Check/Shove Flop (wenn er wirklich ne weite 3betRange hat und meistens cbettet) oder halt nen Fold.



edit
würde übrigens nen Tick größer raisen, dann fällt der 4bet-Shove leichter

Geändert von Alanthera (05-04-2013 um 00:01 Uhr).
 
Alt
Standard
05-04-2013, 00:14
(#3)
Benutzerbild von Afterpub
Since: Feb 2011
Posts: 1.084
grundsätzlich würd ich auch ca 2,5x machen BvB
allerdings weiß ich nich warum nen 4betshove hier suckt?
is doch schon 1/4 stack im pot und man is def. ahead of BBs range
zudem hat man 29BB
womit nen 4betshove eig nich das unnatürlichste sein sollte

rein die marie



ISOP 2013 Event #13 Gewinner *Triple Stud*
Ich bin Jung & Willig! Mein Blog auch.
 
Alt
Standard
05-04-2013, 01:08
(#4)
Benutzerbild von Squasher18
Since: Apr 2012
Posts: 198
Zitat:
Zitat von Afterpub Beitrag anzeigen
grundsätzlich würd ich auch ca 2,5x machen BvB
allerdings weiß ich nich warum nen 4betshove hier suckt?
is doch schon 1/4 stack im pot und man is def. ahead of BBs range
zudem hat man 29BB
womit nen 4betshove eig nich das unnatürlichste sein sollte

+1

Denke auch, dass 4bet shove klar gehen sollte, sofern Villains 3bet-range weit genug reicht.
 
Alt
Standard
05-04-2013, 01:18
(#5)
Benutzerbild von Alanthera
Since: May 2010
Posts: 4.298
Zitat:
Zitat von Afterpub Beitrag anzeigen
allerdings weiß ich nich warum nen 4betshove hier suckt?
is doch schon 1/4 stack im pot und man is def. ahead of BBs range
Wenn Villain mehr als 50% (!) 3bettet sind wir ahead, ja.

Aber wie siehts mit der Calling Range aus? Dagegen is man doch völlig im A... Oder siehst du ihn mit A5o/33/67s u.ä. für 30BB callen?
Den Read haben wir imho nicht.

Man foldet raus, was man beat hat und isoliert sich gegen ne Range, gegen die man hinten liegt. Dann nehme ich doch lieber die Option check/shove und nehme noch ne CBet aus dem schwachen Teil seiner Range mit..
 
Alt
Standard
05-04-2013, 14:23
(#6)
Benutzerbild von Pimola
Since: Jan 2009
Posts: 1.327
Zitat:
Zitat von Phät G Beitrag anzeigen
(Noch eine Frage zu den Stats: Wenn ich beim HM die Hand öffne, dauert es immer eine Ewigkeit bis die Stats der Gegner angezeigt werden. Gibt es da eine Lösung das dies schneller funktioniert?)
Teilweise einfach die Hand nochmal schließen und wieder öffnen. Das is beim HEM öfters der Fall. Hat halt hier und da nen paar bugs.

Zitat:
Zitat von Phät G Beitrag anzeigen
1) Ist meine Raisesize hier zu klein, soll ich im blindbattle lieber 2,5BBs machen? Oder spielt das keine grosse Rolle?
BvB solltest du auf jedenfall 2.5bb als standard raisesize wählen. 2bb kann man gegen nits machen die eh fit or folden, aber die meisten aggressiven regs spielen gegen minraises zuviel back.
Außerdem wird nach einem 2.5bb openraise seine 3bet automatisch größer, sodass du mehr value von seinen bluff3bets bekommst, wenn du selber planst zu 4bet shoven.

Zitat:
Zitat von Phät G Beitrag anzeigen
2) Welches Play macht hier Sinn? Nur flaten und OOP mit einem mittleren Pocket weiterspielen? Oder nochmals drübergehn (als Bluff oder Value?)?
Flatten suckt extrem hart, da sich deine Hand extrem scheiße OOP spielen lässt. Folden ist extrem weak. Ich 4bette hier immer. Frage ist nur ob ich hier shove oder for induce 4bet/broke. Gegen nen verifizierten LAG kann man hier durchaus noch auf 13.k 4bet/broke for induce spielen, da er abspazzen könnte.

Zitat:
Zitat von Phät G Beitrag anzeigen
Er wird hier viele seiner Hände 3beten, ziemlich jedes Ax und any broadway aus meiner sicht. Also wäre eine 4bet for value eigentlich keine schlechte Lösung. Nur, was machen wenn BB nochmals drübergeht oder jammt?
Richtig erkannt!

Zitat:
Zitat von Alanthera Beitrag anzeigen
Wenn Villain mehr als 50% (!) 3bettet sind wir ahead, ja.

Aber wie siehts mit der Calling Range aus? Dagegen is man doch völlig im A... Oder siehst du ihn mit A5o/33/67s u.ä. für 30BB callen?
Den Read haben wir imho nicht.

Man foldet raus, was man beat hat und isoliert sich gegen ne Range, gegen die man hinten liegt. Dann nehme ich doch lieber die Option check/shove und nehme noch ne CBet aus dem schwachen Teil seiner Range mit..
Kp wo die 50% jetzt herkommen.
Man hat hier natürlich ne valuecallingrange von villain aber man hat auch odds auf den steal und immernoch gute equity gegen seine callingrange. Aber ich wünsch dir viel Spaß beim c/shove auf nem flop. Oder beim postflop spielen, wenn villain sich den flop check behind nimmt. Wird nen feiner spot!
 
Alt
Standard
05-04-2013, 14:55
(#7)
Benutzerbild von Phät G
Since: Feb 2009
Posts: 19
Zitat:
Zitat von Pimola Beitrag anzeigen
Frage ist nur ob ich hier shove oder for induce 4bet/broke. Gegen nen verifizierten LAG kann man hier durchaus noch auf 13.k 4bet/broke for induce spielen, da er abspazzen könnte.
Antwort? Wie hättest du die Hand gespielt?

Hier noch die Stats des BB:
36/36/25 auf 22 Hände


PokerStars No-Limit Hold'em, 4.4 Tournament, 800/1,600 Blinds 200 Ante (6 handed) - PokerStars Converter Tool from http://de.flopturnriver.com

saw flop | saw showdown

CO (t56,853)
Button (t22,897)
Hero (SB) (t46,306)
BB (t67,146)
UTG (t43,829)
MP (t142,739)

Hero's M: 12.86

Preflop: Hero is SB with ,
4 folds, Hero bets t3,279, BB raises to t7,676, Hero raises to t15,855, BB raises to t24,034

Ist meine 4bet hier zu gross?
Sein Play sieht schon extrem stark aus, vor allem weil er nicht 5bet-shipt sondern back-clickt. Ich war an diesem Tisch sehr tight und habe bisher nur QQ und JJ gezeigt. Klar kann er hier denken, dass ich hier nur versuche zu stealen und er weiss dass ich nur mit Monstern weiterspiele, aber er hat es ja nicht nötig hier zu backplayen.
Im nachhinein würde ich meine 4bet etwas kleiner machen, so um die 12-14k und gegen seine 5bet folden. Habe ja dann immer noch 20bbs left und die Spieler zu meiner rechten waren soweiso tight-passiv.
 
Alt
Standard
05-04-2013, 15:26
(#8)
Benutzerbild von Alanthera
Since: May 2010
Posts: 4.298
Zitat:
Zitat von Pimola Beitrag anzeigen
Kp wo die 50% jetzt herkommen.
Solange er ned mindestens 50% seiner Hände 3bettet, übersteigt unsre Equity gegen seine Range die 55/45-Marke nicht (wesentlich). Das fällt für mich nur unter Gambling und das is imho in diesem Spot nicht nötig. Gibt einfach bessre Situationen seinen gesunden Stack unterzubringen.

Und ob man nach 3 Orbits nen Villain direkt in die Spewschublade stecken muss, halte ich halt auch für fragwürdig. Kein Wort von 3bet-Verhalten, kein Wort von Gegenwehr. Wenn bei mir am Tisch bei den Blinds alle Gegner nur rumnitten, dann hab ich mindestens die gleichen Stats. Das heißt aber noch lange nicht, dass ich im BvB dann mit J5s nen TAG 3bette/(5bette)/broke.

So hart is das Limit nicht, dass man jeden marginalen Spot mitnehmen muss.
 
Alt
Standard
05-04-2013, 17:52
(#9)
Benutzerbild von Pimola
Since: Jan 2009
Posts: 1.327
Zitat:
Zitat von Alanthera Beitrag anzeigen
Solange er ned mindestens 50% seiner Hände 3bettet, übersteigt unsre Equity gegen seine Range die 55/45-Marke nicht (wesentlich). Das fällt für mich nur unter Gambling und das is imho in diesem Spot nicht nötig. Gibt einfach bessre Situationen seinen gesunden Stack unterzubringen.
Das macht doch überhaupt keinen Sinn! Der EV der Hand liegt doch nich dadrin, dass wir gegen seine komplette 3betting range unsere equity mit 77 berechnen und daraus dann ableiten, ob wir folden oder broken wollen.
Hier fließt doch vielmehr unsere FEQ mit einer 4bet und den damit verbundenen Gewinn des deadmoneys mit ein.

@Phät G: Wenn er dann so backclicked anstatt zu shippen folds ichs dann auch. Auf dem Limit hat dein Gegner hier immer nuts und ist nicht capable das selbe play als bluff zu machen. Wir weichen also von unserem ursprünglichen Plan, seinen shove zu snappen, ab, da uns sein sizing sagt, dass wir hier viel zu wenig equity haben um broken zu können. Finds dann valide noch zu folden. Nh!
 
Alt
Standard
05-04-2013, 21:36
(#10)
Benutzerbild von Alanthera
Since: May 2010
Posts: 4.298
Hab mich irgendwo gewaltig verrechnet
Unter der Annahme einer wenig tighten 3betRange mit SCs, allen PPs, allen Ax, allen Broadways und vielen SC highcards is der Shove deutlich +EV, solange er nen Großteil foldet.
Dennoch gefällt mir der Shove mangels Reads überhaupt nicht. Wir wissen nichts von seiner 3betRange wohingegen er wissen wird, wie es um sein Image in unseren Augen bestellt sein mag. Und in Anbetracht des niedrigen Preflopraises wird er sicherlich mit vielen spielbaren Händen auch einfach nur IP flatten, so dass ich ihn hier im Grunde ne polarisierte Range 3betten sehe: Value und Bluff, wogegen 4bet/Fold wohl tatsächlich das bessere Play ist.

Wie sieht seine 4-bet-shove-CallingRange aus eurer Meinung nach?