Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

NL10 Hero vs LPA (drawheavy board)

Alt
Standard
NL10 Hero vs LPA (drawheavy board) - 05-04-2013, 19:47
(#1)
Benutzerbild von heilenmax
Since: Jan 2012
Posts: 575
BronzeStar
Hi,

Stats 40/23/16(AFq) 84 Hände.

Im Nachhinein denke ich, dass ich vll. am Turn auch nochmal eine Bet (1/2 Potsize) für Value/Protection hätte machen können.
Bin mir aber unsicher, aufgrund der Queen, die er getoffen haben könnte.
Habe daher lieber behind gecheckt. Am River kommt dann ja ne Blank, aber aufgrund seiner passiven AFq bin ich gefoldet mit der Ahnung, dass er wohl das Ass hat.





On Game No-Limit Hold'em, $0.10 BB (6 handed) - On Game Converter Tool from http://www.flopturnriver.com

Hero (Button) ($11.11)
SB ($10.92)
BB ($6.11)
UTG ($12.82)
MP ($9.85)
CO ($13.31)

Preflop: Hero is Button with ,
3 folds, Hero bets $0.30, 1 fold, BB calls $0.20

Flop: ($0.65) , , (2 players)
BB checks, Hero bets $0.40, BB calls $0.40

Turn: ($1.45) (2 players)
BB checks, Hero checks

River: ($1.45) (2 players)
BB bets $1, Hero folds

Total pot: $1.45

Results below:
BB didn't show
 
Alt
Standard
06-04-2013, 08:53
(#2)
Benutzerbild von xflixx
Since: Aug 2007
Posts: 10.745
(Moderator)
GoldStar
Denke hier kann man einfach nicht viel anders machen. Eine Turnbet wäre viel zu dünn vor allem weil sich jetzt auch alle seine Straightdraws verbessert haben und nicht mehr folden werden. River könnte er dann zwar alles mögliche betten als Freizeitspieler, aber darin befindet sich neben jedem Ax immer noch genug, das wir nicht schlagen wie Qx oder sogar KT



Team IntelliPoker & PokerStars Team Online Member - Felix - Live Trainer, Handbewerter