Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

5$ Cube QQ vs faced 4bet

Alt
Standard
5$ Cube QQ vs faced 4bet - 10-04-2013, 01:15
(#1)
Benutzerbild von Phät G
Since: Feb 2009
Posts: 19
Hi Leutz

Diese Hand ereignete sich im 5$ 1R1A bei 32 left, sind schon ITM.
Der Spieler ist dymarko, ein Supernova-Elite-Spieler, er spielte sher aktiv weil er halt auch einen gesunden Stack hatte.
Stats:
UTG: 26/11/0 auf 19 Hände
SB: 47/40/20 auf 15 Hände



PokerStars No-Limit Hold'em, 5.5 Tournament, 2,000/4,000 Blinds 500 Ante (8 handed) - PokerStars Converter Tool from http://de.flopturnriver.com

saw flop | saw showdown

UTG (t113,822)
Hero (UTG+1) (t108,527)
MP1 (t115,033)
MP2 (t89,488)
CO (t106,783)
Button (t66,030)
SB (t182,797)
BB (t123,173)

Hero's M: 10.85

Preflop: Hero is UTG+1 with ,
UTG bets t8,000, Hero raises to t19,995, 4 folds, SB raises to t39,888, 2 folds,

1) Geht meine 3bet hier in Ordnung? Oder callt ihr hier nur um eine 3bet zu provozieren? Sieht halt schon stark, UTG-Raise und UTG+1 3bet...
2) Welche Range gebt ihr hier dem SB? Seine 4bet sieht schon extrem stark aus, OOP gegen einen tighten (mich) Spieler. Denke dass er mit AK hier direkt reinshipen würde, AQ weiss ich nicht wie er spielen würde. Bei den Pockets würde ich ihm mind JJ+ geben.
3) Was wäre die beste Lösung hier?

Thx for answers
 
Alt
Standard
10-04-2013, 10:00
(#2)
Benutzerbild von cold_smile
Since: Apr 2008
Posts: 1.288
Supernova
flat pre gegen unknown

as played fold ich easy, weil der SB zwar aktiv ist, aber keinen selbstmord begehen wird

JJ+ ist ziemlich nett ausgedrückt wird wohl ne ganze ecke tighter sein!


Zitat:
Zitat von Sambafor Beitrag anzeigen
Ich habe schon viele Spielstile ausprobiert. Tight, Semi-aggressiv und Aggressiv. Laut meiner Einschätzung ist wahrscheinlich die Semi-aggressive Spilweise die erfolgreichere.
 
Alt
Standard
10-04-2013, 11:29
(#3)
Benutzerbild von die linken
Since: Oct 2009
Posts: 991
Oh man, das sind diese Entscheidungen.....eine haarige Geschichte!

Klar, gibt 2 Linien, die Calling Line und die 3bet...das eine ist deceptive und das andere Value. Wenn du nur callst und vom SB mit 47/40!!! ge3betet wirst, ist klar dass du damit broke gehst. Warum? Weil der SB hier Stärke sieht die er eventuell mit einem Squeeze rausbringt.

As played ist die Sache schon schwieriger....weil ja der Villain hier mächtig Stärke sieht (as mentioned) und trotzdem drübergeht.

Ich habe in meinem Leben Preflop noch nicht oft QQ gefoldet, manchmal lag ich richtig, manchmal nicht.

Ist es möglich, dass der Maniac hier wirklich KK, AA hält? Möglich ja aber imo anhand der Stats unwahrscheinlich. Ich stell es rein, auch weil ich hier gegen TT, JJ, AK oder natürlich auch scary Squeeze laufen kann.

Was hatte er, wie is es ausgegnagen?
 
Alt
Standard
10-04-2013, 23:13
(#4)
Benutzerbild von Phät G
Since: Feb 2009
Posts: 19
PokerStars No-Limit Hold'em, 5.5 Tournament, 2,000/4,000 Blinds 500 Ante (8 handed) - PokerStars Converter Tool from http://de.flopturnriver.com

saw flop | saw showdown

UTG (t113,822)
Hero (UTG+1) (t108,527)
MP1 (t115,033)
MP2 (t89,488)
CO (t106,783)
Button (t66,030)
SB (t182,797)
BB (t123,173)

Hero's M: 10.85

Preflop: Hero is UTG+1 with ,
UTG bets t8,000, Hero raises to t19,995, 4 folds, SB raises to t39,888, 2 folds, Hero raises to t108,027 (All-In), SB calls t68,139

Flop: (t232,054) , , (2 players, 1 all-in)

Turn: (t232,054) (2 players, 1 all-in)

River: (t232,054) (2 players, 1 all-in)

Total pot: t232,054

Results below:
SB had , (one pair, Kings).
Hero had , (one pair, Queens).
Outcome: SB won t232,054
 
Alt
Standard
11-04-2013, 12:22
(#5)
Benutzerbild von cold_smile
Since: Apr 2008
Posts: 1.288
Supernova
Mal ganz davon abgesehen, dass 15 Hände null Aussagekraft haben, sollte man sich halt den Spot anschauen und eher danach entscheiden, als sich auf 15 Hände und n paar Sterne zu verlassen.

Gut ist, dass du erkennst, dass du vmtl. als relativ tight perceived wirst.
Schlecht ist, dass du daraus dann nicht die richtigen Schlüsse ziehst.

Wenn unknown UTG opened in einem eher schwach besetzten Turnier und ein eher tighter Spieler (sofern es die Sample zulässt) das Open aus UTG+1 3betted, wird, vollkommen unabhängig von den Stats, kein halbwegs denkender Spieler da light drüber gehen.

Lass dich von sowas nicht blenden, sonder schau dir genau den Spot an und stove deine Equity gegen die von dir angenommene Range.

gl weiterhin


Zitat:
Zitat von Sambafor Beitrag anzeigen
Ich habe schon viele Spielstile ausprobiert. Tight, Semi-aggressiv und Aggressiv. Laut meiner Einschätzung ist wahrscheinlich die Semi-aggressive Spilweise die erfolgreichere.
 
Alt
Standard
11-04-2013, 13:33
(#6)
Benutzerbild von die linken
Since: Oct 2009
Posts: 991
Zitat:
Zitat von Phät G Beitrag anzeigen
PokerStars No-Limit Hold'em, 5.5 Tournament, 2,000/4,000 Blinds 500 Ante (8 handed) - PokerStars Converter Tool from http://de.flopturnriver.com

saw flop | saw showdown

UTG (t113,822)
Hero (UTG+1) (t108,527)
MP1 (t115,033)
MP2 (t89,488)
CO (t106,783)
Button (t66,030)
SB (t182,797)
BB (t123,173)

Hero's M: 10.85

Preflop: Hero is UTG+1 with ,
UTG bets t8,000, Hero raises to t19,995, 4 folds, SB raises to t39,888, 2 folds, Hero raises to t108,027 (All-In), SB calls t68,139

Flop: (t232,054) , , (2 players, 1 all-in)

Turn: (t232,054) (2 players, 1 all-in)

River: (t232,054) (2 players, 1 all-in)

Total pot: t232,054

Results below:
SB had , (one pair, Kings).
Hero had , (one pair, Queens).
Outcome: SB won t232,054
Fck!