Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

NL50 - deep stack + ante - Linecheck QT im 3BetPot

Alt
Standard
NL50 - deep stack + ante - Linecheck QT im 3BetPot - 13-04-2013, 18:11
(#1)
Benutzerbild von Pauli-calls
Since: Apr 2008
Posts: 898
Villain ist (tendenziell schwächerer) massgrindender Supernova Reg und spielt 20 / 15 / 2.3 auf 591 Hände. BU open 37%, ft3bet 75%

PokerStars No-Limit Hold'em, $0.50 BB (5 handed) - PokerStars Converter Tool from http://www.flopturnriver.com

UTG ($125)
MP ($371.12)
Button ($69.80)
SB ($86.34)
Hero (BB) ($139.06)

Preflop: Hero is BB with Q, 10
2 folds, Button bets $1.81, 1 fold, Hero raises to $5.50, Button calls $3.69

Flop: ($11.75) 7, 10, 9 (2 players)
Hero checks, Button bets $6, Hero calls $6

Turn: ($23.75) J (2 players)
Hero checks, Button bets $12, Hero calls $12

River: ($47.75) 8 (2 players)

Hero ...?
 
Alt
Standard
13-04-2013, 23:40
(#2)
Gelöschter Benutzer
Preflop: fold oder call, aber 3betten ist hier imo ein Leak.
Es sei denn: Du willst von seinem hohen foldto3bet profitieren.
Aber dann liegt der Value genau da !
Ich würde daher, wenn er auf die 3bet callt, einfach öfters aufgeben außer wir treffen hart obv

Der River ist Gegnerabhängig.
Eine gute Idee ist solche Riverkarten ab und zu checken, denn viel Value gibt es mMn hier nicht mehr, da die Straße offentsichtlich ist. Du wirst auf solchen Boards oftmals Madehands aufgeben müssen, also solltest du for balancing auch mal starke Madehands slowplayen und dem Gegner die Chance geben Madehands/busteddraws in Bluff zu turnen oder sogar for thinvalue zu gehen.



Gruß

Dario