Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

TPnK doppelt gepaarter River HU

Alt
Standard
TPnK doppelt gepaarter River HU - 13-04-2013, 19:56
(#1)
Benutzerbild von Thueri
Since: Sep 2009
Posts: 8
PokerStars Limit Hold'em, $1.00 BB (6 handed) - PokerStars Converter Tool from http://www.flopturnriver.com

Preflop: Hero is UTG with ,
Hero raises, 1 fold, CO calls, 3 folds

Flop: (5.5 SB) , , (2 players)
Hero bets, CO calls

Turn: (3.75 BB) (2 players)
Hero bets, CO calls

River: (5.75 BB) (2 players)
Hero ?

CO: 42/29/0/1,5/36 (VPIP/PFR/3B/AF/WTSD) auf 69 Hände

Optionen: b/c, b/f, c/c, c/f

Welche wählt Hero sinnvollerweise?
 
Alt
Standard
15-04-2013, 04:18
(#2)
Benutzerbild von Fish179
Since: Jun 2008
Posts: 71
Value...
 
Alt
Standard
15-04-2013, 04:19
(#3)
Benutzerbild von Fish179
Since: Jun 2008
Posts: 71
Omg ist ja doppelt ! Ok dann vielleicht doch Check call :-)
 
Alt
Standard
15-04-2013, 08:42
(#4)
Benutzerbild von pantheonZeus
Since: May 2011
Posts: 139
c/c ist keine Option. b/f scheint mir hier sinnvoll. Kicker spielt ja wieder und Gegner kann random Pair und Ax halten. Sehe den Gegner hier eigentlich nicht rumspewen und Ax in einen Bluff turnen.
 
Alt
Standard
15-04-2013, 13:53
(#5)
Benutzerbild von dborys
Since: Oct 2007
Posts: 3.198
weshalb ist c/c keine option?
 
Alt
Standard
15-04-2013, 15:02
(#6)
Benutzerbild von pantheonZeus
Since: May 2011
Posts: 139
Weil er hier weiter callen als betten wird und seine Betting-Range uns eher beat hat hat als seine Calling Range.
Er wird hier A7+ am River betten und seine ganzen Jx Hände. KJ,QJ und JT. Nicht sehr verführerisch. Vielleicht bettet er seinen busted FD noch. Aber auch eher selten.
Seine Calling Range ist natürlich weiter. Neben eventuell noch schwächeren Ax Kombos werden auch die ganzen kleinen Pairs - 99-77 - häufig eine Bet callen. FD und Gutshot busted schließlich.
 
Alt
Standard
15-04-2013, 20:17
(#7)
Benutzerbild von Thueri
Since: Sep 2009
Posts: 8
Sehe das eigentlich ähnlich wie Zeus, aber wenn die Hand so eindeutig wäre, hätt ich sie nicht gepostet:

C/C ist zumindest aus meiner Erfahrung immer schlecht, weil ich eigentlich immer geschlagen bin beim SD.

Der J am River ist so eine "Ich weiß nicht so recht"-Situation:

Einerseits bin ich wieder gegen seine schlechteren Asse vorne, gegen die ich sonst gesplittet hätte, andererseits haben uns seine ganzen Jx überholt.

Außerdem lädt so ein Board den einen oder anderen Gegner (zumindest meiner Erfahrung nach) zu einem Bluff ein bzw. denkt er, mit seinem PP hier vorne zu liegen, so daß hier ein Raise nicht zwingend bedeuten könnte, daß wir immer geschlagen sind.
Und genau da liegt so ein bischen mein Problem: Immer b/f oder doch in einen Call reinleveln? Wie holt man langfristig das meiste aus so einem Spot raus...

Auf jeden Fall schön, daß hier doch noch eine Diskussion in Gang kommt!