Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

Ausdruck/Definition einer Hand

Alt
Standard
Ausdruck/Definition einer Hand - 29-09-2007, 02:14
(#1)
Benutzerbild von germanRan
Since: Aug 2007
Posts: 159
Ich wollte mal fragen, ob es einen bestimmten Ausdruck gibt, wie die folgende Hand definiert werden kann.

Es gibt zwar den Begriff "Blocking Bet", also eine Karte billig sehen zu wollen auf Turn oder River, aber ich denke für diese Handbeschreibung (pauschal, also bitte nicht nach Details, ala potzize, stakesize, preflopaction etc. fragen) sollte wohl eher "Provocation Bet" gelten.

Ich habe diesen Ausdruck noch nicht im Internet gefunden, aber vielleicht gibt es ja schon einen...

allg. Beispielhand:

Spieler A hat A5
Spieler B hat xx

Flop kommt A10K (rainbow)
- Spieler B bettet min., Spieler A reraised, Spieler B callt
Turn ist blank
- Spieler B bettet min., Spieler A ?


Solche minimumbets hasse ich zutiefst, weil man mit einer schwachen Hand (Ass und niedrigen Kicker z.B.) nicht weiß wo man steht. Entweder will der Gegner "provozieren" das man allin geht und er eine Monsterhand hält und schnell callt, oder man geht selber allin (weiß aber nicht so recht, ob das die richtige Entscheidung ist), oder man trifft die schlechteste Auswahl und callt seine "Provocation Bet", um mal jetzt diesen Ausdruck zu bringen.

Wäre nett, wenn ich Antworten bekomme.
 
Alt
Question
29-09-2007, 02:16
(#2)
Benutzerbild von NerdSuperfly
Since: Jun 2007
Posts: 3.303
(Administrator)
bin überfprdert ... limit und reads wären nett !

ansonsten : "alles fische ausser muddi !" ---> Donkmove
 
Alt
Standard
29-09-2007, 02:20
(#3)
Benutzerbild von germanRan
Since: Aug 2007
Posts: 159
Leider muss ich sagen, dass ich es immer in niedrigen Limits gesehen hab, weil ich dort spiele aber es nicht immer Ausdruck einer schwachen Hand oder aber eines Donkmoves war.
 
Alt
Smile
29-09-2007, 02:23
(#4)
Benutzerbild von NerdSuperfly
Since: Jun 2007
Posts: 3.303
(Administrator)
na dann verdient das wohl keinen namen !

die spielen die abenteurelichten "traps" und von daher ... k.a. - bin glaub` ich auch zu müde - sry
 
Alt
Standard
29-09-2007, 13:58
(#5)
Benutzerbild von xTheSnowmanx
Since: Aug 2007
Posts: 1.214
raISE fLOP STD; TURN REICHT FLAT CALL; DENN ENTWEDER WAY BEHIND WAY
IN FRONT UND WIR SPIELEN POT CONTROL UND WENN ER SEINEN 6;7;8 OUTER AM RIVER TRIFFT SCHREIB IN DIE CHATOX "NH"!

 
Alt
Standard
29-09-2007, 15:48
(#6)
Benutzerbild von pichp01
Since: Sep 2007
Posts: 293
Zitat:
Zitat von germanRan Beitrag anzeigen
Entweder will der Gegner "provozieren" das man allin geht und er eine Monsterhand hält und schnell callt, oder man geht selber allin (weiß aber nicht so recht, ob das die richtige Entscheidung ist)
Wenn das auf Cash game bezogen ist würde ich mit einer solchen hand im Normalfall nicht all-in gehen, weil big pots sind für big hands und toppair AA mit kicker 5 ist kein big hand. nach deinem reraise ist schon genug im pot also calle den min raise checke den river und hoffe, das du die bessere Hand hast.
 
Alt
Standard
01-10-2007, 18:59
(#7)
Benutzerbild von A_PeteRadask
Since: Aug 2007
Posts: 56
Ich spiele NL 25 und ich sehe solche Bets auch noch des öfteren. Am häufigsten kommt es meines Erachtens nach vor, wenn ich PFR bin. Ein Spieler callt und ist Heads-Up mit mir. Ich bin IP. Flop kommt sagen wir mal KT3 rainbow. Ich halte A7. Gegner macht minbet, ich raise auf 2/3-voller Pot. Gegner callt. Turn wieder Minbet. Wenn ich die Hand so spiele und den Minbet auf dem Turn noch calle, dann sehe ich mich oft ner Potsize Bet aufm River gegenüber. Noch viel häufiger kommt das jedoch vor, wenn ich aufm Flop gar nicht geraist habe, sondern nur die Minbets auf Flop und Turn calle. Da kommt von diesen Leuten zu 80 % ne Potsizebet aufm River. Aber so richtig weiss ich das auch nicht zu händeln.
 
Alt
Standard
13-10-2007, 19:28
(#8)
Benutzerbild von Hupyflup
Since: Oct 2007
Posts: 368
Ich weiß nicht, ob ich damit richtig liege, aber in euren Beispielen hattet ihr schon SEHR miserable Hände.

Mit sowas kann man den Pot doch ruhig schon bedeutend früher aufgeben, oder nicht?

Und: warum callt ihr die Minbets nicht einfach?
Wenn ihr nicht wißt, ob ihr vorn liegt, oder nicht, dann ist es doch eine nette Einladung für einen Call!!

UND in der Ausgangsfrage verstehe ich nicht, warum es nur die Option ALL IN oder nicht gibt...
 
Alt
Standard
13-10-2007, 22:26
(#9)
Benutzerbild von Gorasonas
Since: Sep 2007
Posts: 37
Ich habe den Eindruck, dass diese Minbets oftmals ein Versuch sind, billig zum Showdown zu kommmen, deswegen raise ich sie eigentlich immer. Wenn dann noch viel Gegenwehr kommt, muss man die Hand natürlich aufgeben!
 
Alt
Standard
13-10-2007, 22:32
(#10)
Benutzerbild von Hupyflup
Since: Oct 2007
Posts: 368
Kann gut sein. Wenn du recht hast, ist das aber ein ziemlich billiger Trick?!