Alt
Standard
A3o oop TP Turn ? - 05-05-2013, 16:00
(#1)
Benutzerbild von js2002
Since: Aug 2007
Posts: 311
$0.01/$0.02 Zoom No Limit Holdem
PokerStars
6 Players
Hand Conversion Powered by weaktight.com

Stacks:
Hero (UTG) ($2) 100bb
UTG+1 ($7.47) 374bb
CO ($3.12) 156bb
BTN ($0.66) 33bb
SB ($2) 100bb
BB ($1.04) 52bb

Pre-Flop: ($0.03, 6 players) Hero is UTG
Hero raises to $0.05, 2 folds, BTN calls $0.05, 2 folds

Flop: ($0.13, 2 players)
Hero bets $0.07, BTN calls $0.07

Turn: ($0.27, 2 players)
Hero bets $0.14, BTN folds

Final Pot: $0.27

Hero wins $0.40 (net +$0.14)

BTN lost $0.12


Jetzt misachtet mal bitte, das der pf raise loose erscheint. Die Gründe sind nun unwichtig.

Es geht hier um die TURN-ENTSCHEIDUNG.
Ich bin oop und sehe nur 2 Streets Value.
Gehe ich ab Turn auch c/c dann bekommt seine Valuerange 3 Streets Value. Das ist ziemlich worse case, wenn er selten blufft. Selbst wenn er moderat blufft, kann es noch zu teuer sein.

What to do, also? Euer Gameplan hier?

Wenn A3o hier aufregt: Ich habe so ein beispiel auch mit TT als Overpair, ist der gleiche Kram dann.
 
Alt
Standard
07-05-2013, 16:45
(#2)
Benutzerbild von xflixx
Since: Aug 2007
Posts: 10.745
(Moderator)
GoldStar
Preflop isoliert von postflop zu betrachten funktioniert imo nicht gut, weil pre zum Gameplan gehören sollte. Du OR eine viel zu schwache Hand in UTG mit einem Shorty am BU und im BB, dann sollte die Begründung für den Open sein, dass du mehr als 1 Straße Value von diesen Leuten bekommst - ansonsten würde ich immer pre folde.

Villain kann am Turn auch immer noch mit Händen wie KQ, KJ, JT etc callen, daher finde ich eine kleine Bet gut. Man kann auch checken um am River Value zu holen, hängt stark von seinen Tendenzen ab. Die meisten Shortys stellen lieber selber rein also kann man auch gut den Turn checken.



Team IntelliPoker & PokerStars Team Online Member - Felix - Live Trainer, Handbewerter