Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

NL10, AJs 3Bet ip gegen Fish, TPTK

Alt
Standard
NL10, AJs 3Bet ip gegen Fish, TPTK - 15-05-2013, 20:29
(#1)
Benutzerbild von mr malkovich
Since: Jun 2011
Posts: 419
Moin Moin,

Ziel war es den fischigen UTG+1 openRaiser zu isolieren. Hinter mir saßen nur TAGs und NITs.
Da er so loose spielt und fast nie auf eine 3Bet foldet kann er auf dem Flop meiner Meinung nach alles mögliche haben.
Suited Connectors, Jx, Pockets (22-JJ), AXs, AQ+ Ich gehe davon aus, das er vermutlich QQ+ ge4bettet hätte. Aber diesbezüglich hatte ich keinerlei Infos zu dem Zeitpunkt.
Problem für mich war, wie ich den Turn weiterspiele?





PokerStars No-Limit Hold'em, $0.10 BB (9 handed) - PokerStars Converter Tool from http://www.flopturnriver.com

SB ($7.90)
BB ($9.57)
UTG ($6.06)
UTG+1 ($18.65) Stats: 38/21/1.9, Ft3Bet: 8% (13 Hände), 4Bet: 0% (13)
Hero (MP1) ($15.12)
MP2 ($4.95)
MP3 ($4.15)
CO ($6.05)
Button ($10.72)

Preflop: Hero is MP1 with ,
1 fold, UTG+1 bets $0.30, Hero raises to $0.80, 6 folds, UTG+1 calls $0.50

Flop: ($1.75) , , (2 players)
UTG+1 bets $1, Hero calls $1

(Bin hier ein wenig überrascht, dass er die Initiative übernimmt auf einem relativ trockenem Board. Ich calle hier nur, möchte nicht durch einen Raise seine schlechteren Hände rausdrücken, wie kleinere Pockets unterhalb vom J, Und im mit jedem Jx das Gefühl geben vorne zu liegen.)


Turn: ($3.75) (2 players)
UTG+1 bets $2.20, Hero?

Die Qs ist eigentlich keine so schlechte Karte. Verbessert hat sich eigentlich nur QJ/Qx. Qx, ausser Qx schließe ich mal aus, da er dies vermutlich nicht initiativ weitergespielt hätte. QJ lieg meiner Meinung durchaus in seiner Range, wären aber mit Blick auf seine Handrange nur wenige Kombinationen. Ich sehe mich hier imo noch gegen die komplette Handrange vorne, zumal ich noch den BackdoorNutflushDraw aufgabel. Sicher bleibt hier bei mir häufiger die Angst in ein Set zu laufen.

Die Frage ist, wie ich hier weiterspielen sollte. Was erscheint als das beste Play gegen seine Handrange?

Geändert von mr malkovich (15-05-2013 um 20:39 Uhr).
 
Alt
Standard
16-05-2013, 09:07
(#2)
Benutzerbild von B!gSl!ck3r
Since: Aug 2007
Posts: 13.075
(Moderator)
Wenn du für effektiv 150BB nicht broke gehen willst am Turn, bleibt eigentlich nur der Call?

Ich denke nicht, dass er schlechtere made hands gegen einen Reraise weiterspielen kann, außer vielleicht KJ/JT. Besseres wird aber er sicherlich nicht folden und Draws gibt es eigentlich keine, außer dem BDFD mit dem du zu den Nuts ziehst.

Folden sollte keine Option sein, hier ist mit einem Call das SPR noch fast 1,5 und man kann schon davon ausgehen, dass man mit Hit am River noch mindestens eine Bet aus ihm rausbekommt. Die nötigen implied Odds für den Call sind also da.


Team IntelliPoker - Alexander - Moderator


One time!