Home / Community / Forum / Poker Forum / Blogs, Berichte, Brags & Beats /

[Bericht] Break The Pot - HILFE :(

Alt
Unhappy
Break The Pot - HILFE :( - 19-05-2013, 02:27
(#1)
Benutzerbild von ATL>Stevie<
Since: Nov 2007
Posts: 45
BronzeStar
Hallo Intelli-Gemeinde,

ich schreibe nun mal wieder nach 2 Jahren Pause, denn ich stecke seit ein paar Tagen in der Krise aber erstmal zur Vorgeschichte:

Seit über einen Jahr spiele ich jetzt schon Sit And Go Sessions.
Vorher war hab ich mehr Erfolge bei Turnieren gehabt und war bei Sit And Goes - man kann wirklich sagen ein Fisch auf dem Gebiet. (immer nur einzelne Tische, keine Push or Fold Strategie usw), bis ich dann endlich den Dreh raushatte.

Ich habe dann die 25 Cent 90 Mann mit 15 Min. Blinds entdeckt, da ich mit Turbos nicht so viel anfangen kann.
Als ich dann endlich in Sit And Goes im Plus war beschloss ich mir ein Aufstiegslimit zu setzen. Wenn ich aus 25 Cent Sessions insgesamt 150$ erspielt habe dann steig ich auf die 1.50$ Knockout SNG auf. Das habe ich dann auch sehr gut geschafft. Ich habe jetzt fast 10 Monate in Folge jeden Monat Gewinn gemacht, hatte sogar im letzten Monat einer meiner besten Monate und konnte sogar meinen Gesamtgewinn auf dem Limit auf 170$ erhöhen. Ich freute mich natürlich riesig auf den Limit Aufstieg, steckte ja viel harte Arbeit und Zeit dahinter - viele würden sagen 25 Cent - wie erbärmlich um dieses Limit zu spielen aber ich wollte von unten anfangen da ich ja vorher zumindest bei SNG nie erfolgreich war. Eins muss man mir lassen, mit Bankroll Management hab ich zum Glück nie Probleme .

So nun zum Problem: Seit meinem Aufstieg läuft es total mies, und ich weiß leider nicht richtig an was es liegt.

Was mir so allgemein auffällt bzw. was ich festgestellt habe
z. B. heute 1.50$ knockout noch 18 Spieler (9 Spieler sind Regulars die andere Hälfte sind Fische) Bei den 25 Cent waren es am Final Table insgesamt 2 Regulars und 7 Fische im Schnitt

Ich habe nicht mehr so die Edge die ich wahrscheinlich bräuchte es tummeln sich genauso viele Regulars wie Fische auf diesem Limit

Dann fällt mir auf, dass das Rake ziemlich hoch zu sein scheint?

Und ich habe so im Schnitt 0 - 1 Knockout Bounty. Spiele ich zu tight? Die anderen Regs haben ja auch nie mehr als 2 und die Fische meistens so um die 8 Bountys: Ich spiele ja um das Preisgeld und nicht um die Bountys.

Auf jeden Fall werde ich auf dem Limit irgendwie nicht warm.

Es ist für mich ein großer Rückschritt aber ich werde zumindest was SNG angeht wieder die 25 Cent spielen..........versuchen damit auch wenn es hart und bschissen ist auf 250$ zu spielen um dann den Aufstieg bei 2.50$ Buy-In klarzumachen.

Was ich ärgerlich finde ist die Tatsache das die Buy Ins so blöd gestaffelt sind von 25 Cent auf 1.50 aber das ist dann knockout und das normale ist dann von 25 Cent auf 2.50$. Finde ich irgendwie schon ziemlich hoch -.- (wenn man wie ich gerne Bankrollmanagement anwendet)

Hier noch ne kleine Statistik von 1.50 knockout:

von 6 Sessions (9 Tische) die ich gespielt hab (Insgesamt Buy In 81$) habe ich einen Verlust gemacht von 32,53$

PS: ja ich weiß 54 SNG is viel zu wenig gespielt aber was soll ich bitte machen? soll ca. nochma 50$ verspielen nur um zu sehen das ich das Limit nicht schlage?

Ich fühl mich momentan einfach nur total schlecht

Würde mich freuen über Statements, Vorschläge bzw. eigene Erfahrungen von euch bei den SNG Micros.

lg
 
Alt
Standard
19-05-2013, 09:23
(#2)
Benutzerbild von Planescape23
Since: Jan 2010
Posts: 30
Also ich würde Dir eher raten auf die 0.50 cent 45/90 Mann Turbo Sng aufzusteigen. Es gibt jetzt auch ein 360 Player MTT für 0.50 Cent. Ist auch gut schlagbar. Selbst wenn du in der Anpassungsphase einige Buyins dropst, ist der Verlust immer noch geringer als das hart erarbeitete Geld von den 0.25 Cent Sng in wenigen Sessions auf den 1.50er und den 2.50ern wieder zu verlieren.Das Du überhaupt die Motivation findest wieder die 0.25er zu grinden finde ich bewundernswert was Deine Disziplin angeht, oder Du bist Masochist^^.
Übrigens, warst Du nicht der der die allererste Premier Skill League gewonnen hat. Mit der Erfahrung solltest Du auch die Turbos schlagen können.
 
Alt
Standard
19-05-2013, 10:51
(#3)
Benutzerbild von Alanthera
Since: May 2010
Posts: 4.298
Die gleiche Struktur (15min-Level) wie bei den $o.25 90men findeste leider wirklich erst wieder bei den $1.50 KO 90men.

Mit ein bischen Umgewöhnung könntest du dich an den Turnieren mit 10min-Level versuchen. Das sind die $o.25 45men, $1 45men, $1.50 18/27men, bzw. $1.5o STT.
Macht aber meiner Meinung nach keinen großen Unterschied gegenüber dem $1.50 KO, was die Qualität des Teilnehmerfeldes angeht.

Auf Turbos wechseln fände ich eher schwierig, wenn du dich auf die langsamen Level eingeschossen hast. Die spielen sich völlig anders, setzen einen wesentlich aggressiveren Stil voraus.


Ansonsten kannst du aber natürlich auch größere Turniere mit einbauen. Z.B. das $o.50 1k Guaranteed um 10.00, das $1.1 2k Gua. um 12.00, $1.1 1.5k Gua. um 13.00 oder das $1.1 2.5k Gua um 17.00. Die haben alle ne 15min-Struktur mit Startstacks zwischen 2k und 3k.
 
Alt
Standard
19-05-2013, 12:14
(#4)
Benutzerbild von FFM sour
Since: Apr 2012
Posts: 1.025
SilverStar
Hi,
habe gerade Deinen Bericht gelesen. Ich würde mich auch als einer der Regs auf den 90men KO bezeichnen.

Habe dieses Jahr ca. 700 Turniere gespielt bei einem ROI von 24%. Ich behaupte mal, dass ich sehr genau weiß, wie ich die Dinger spielen muss. Nach 500 Turnieren war mein ROI bei 40%. Seit 200 Turnieren läuft es aber überhaupt nicht mehr. Habe meine OPR Stats wie Du auch offen, kannst gerne mal reinschauen.

Ich habe mir ein recht ambitioniertes Excel Sheet gebastelt, in welches ich jedes Turnier eintrage, auch, an welcher Position ich ITM bin, auf welcher Position ich an den FT komme usw.
Ich habe auch eine Tabelle, die mir zeigt, wie der ROI pro 50 Turniere ist. Dieses Jahr steht mein Rekord auf 50 Turnierblöcke bei +175%. Minusrekord sind -24%. Den Minusrekord habe ich gestern aufgestellt...

Was ich damit sagen möchte: trotz langsamer, angenehmer Struktur - wie Du auch "hasse" ich die Turbos...- sind die Swings enorm. Seit meinem Jahreshoch habe ich ca. 40 Buy ins gedropped. Passiert und ist kein Grund zur Beunruhigung.

Ich habe mir mal Deine OPR stats angesehen. Mir ist aufgefallen, dass Du recht oft ITM kommst, aber so gut wie nie besser als Rang 5 abschneidest. Das ist natürlich suboptimal, weil für Rang 5 gibts 6.51$ für Rang 3 aber bereits mehr als das Doppelte. Von Rang 1 und 2 ganz zu schweigen. Soll heißen, am Ende sind die Schweine fett.

Kann es sein, dass Du speziell in der Phase um die ITM und FT Bubble zu tight spielst und evtl. money scared bist? Weil Du eben nur eine begrenzte Bankroll hast?

Ich war auch so. Habe mir dieses Denken aber komplett abgewöhnt. Ich versuche natürlich auch ITM zu kommen, wenn ich aber bei 14 left direkt an der Bubble einen Spot finde, dann wird der auch gespielt. Letztendlich möchte ich das Turnier gewinnen und nicht für 2.38$ 9.er werden...

Gestern war ich bei 10 left mit 18k 3. in Chips. Am Tisch war ein totaler Maniac, der auf 75 Hände stats von 54/33 gespielt hat. Er raised, wie immer, ich 99. 3 bet all in Push, er called mit A5 und trifft ein A. Ärgerlich aber trotzdem war ich mit meinem Move zufrieden, weil erstens sah ich mich gegen seine Range weit vorne und zweitens war ich pre vorne. Soll heißen auf lange Sicht mache ich damit und speziell gegen Fische am FT deutlich Profit.

Habe mich am Anfang auch über die 1-2 Wahnsinnigen aufgeregt, die an den FT kommen. Wie sie das geschafft haben, ist mir ein Rätsel. Aber auf lange Sicht, sind doch solche Spieler die Besten, die einem begegnen können.

Habe irgendwann angefangen, mir mal konkret über Pushing und Calling Ranges Gedanken gemacht. Das ist in der Endphase ganz wichtig. Ich weiß sehr genau, wie ich gegen Fische/Maniacs und Regs am FT zu spielen habe. Speziell bei den 90 men KO sind sehr viele (Micro)Regs unterwegs. Habe in meinem Tracker gerade nachgesehen: ich habe mit > 25 Spielern mehr als 2k Hände gespielt. Das heißt, es braucht Geduld und mittlerweile fühle ich mich sehr wohl bei den Turnieren. Fände es schade, wenn Du wieder aufgeben würdest...

Hast Du HM oder Pokertracker? Ich könnte nicht mehr ohne.

Ich habe einen kleinen Blog im Dez 12 gestartet, da habe ich mein Spiel sehr detailliert dargestellt. Musst mal suchen. Vielleicht hilft es Dir.

Good luck, bin ab ca. 13 Uhr an den 90men KO Tischen zu finden. Morgen Feiertag!
Vielleicht sieht man sich!

FFM sour
 
Alt
Standard
19-05-2013, 12:15
(#5)
Benutzerbild von Nerd on fire
Since: Dec 2011
Posts: 365
BronzeStar
Ich kenne das Problem ATL, es geht mir genauso!

Ich habe damals mit den 5$ von Intelli angefangen und habe mich dann durch die 0,25$ 90 mens "hoch"gegrindet. Ich habe vor ca. zwei Monaten dann mal die 1,50$ KO's ausprobiert, weil ich unbedingt bei den 15-Minuten-Level bleiben wollte. Mir ist auch schon nach wenigen games aufgefallen, dass das niveau immernoch sehr schlecht ist, aber es eine deutliche steigerung im vergleich zu den 0,25-sngs gibt.

Naja, aktuell spiele ich die 45men turbos, und die sind einfach ein traum...die machen so grobe ICM und Nash-Fehler, das ist der Wahnsinn...Du siehst es so oft, dass die noch mit 2bb ihren BB weglegen und sowas. Natürlich ist die varianz (viel) größer, aber die groben Fehler, die diese Leute machen, sind für mich profitabler als mein edge-unterschied zwischen regulars und turbos.

Natürlich bist du tight (habe dich schon sehr oft bei den 0,25 gesehen), aber auf den micros ist es anders nicht möglich. Da kannste einfach keine bluff 3bet oder ähnliches auspacken, weil die halt immer callen und du damit deinen edgevorteil durch unnötige varianz austauschst.

Und wenn du PoF (Nash) und ICM einigermaßen beherrscht, dann sind die turbos echt top, weil sie auch keine 4 stunden dauern, wie die 90men-regulars...

Ich hoffe, dass ich dir ein bisschen helfen konnte.

Gruß Nerd on fire
 
Alt
Standard
19-05-2013, 13:32
(#6)
Benutzerbild von Alanthera
Since: May 2010
Posts: 4.298
Zitat:
Zitat von Nerd on fire Beitrag anzeigen
[...]
Und wenn du PoF (Nash) und ICM einigermaßen beherrscht, dann sind die turbos echt top, weil sie auch keine 4 stunden dauern, wie die 90men-regulars...
Das macht sie wiederum interessanter für Regs, die mit den SNGs mit langsamer Struktur schlichtweg auf keine vernünftige hourly kommen können.

Der Unterschied von $o.25 90men zu nem 45men turbo is aber enorm, das is nen völlig anderes Spiel. Bei den 90men biste selbst am FT noch deep (kam grad mit ~200BB ins HU ), man kann da immer auf ne gute Hand, nen guten Spot warten. Das is bei den Turbos absolut nicht der Fall. Da muss man sich viel viel mehr mit Ranges und den Odds preflop auseinandersetzen und viel knappere Spots mitnehmen. Das lernt man durch das $o.25er 90men-Spielen jedenfalls nicht. Da muss man sich nebenbei mit der Materie auseinandersetzen.

Was die Sache mit dem 'auf Sieg spielen' angeht, da hätte ich auch noch nen Tipp:
Einfach mal andre Formate bespielen. Nen paar SingleTable Turbos, um ein Gespür zu bekommen, wie es an nem Final Table zugeht. Nen paar HeadsUp-SNGs um dann im HU auch nen Plan zu haben (auch wenn ich in den HU-SNGs gradmal breakeven laufe, hat das meine winrate in den SNGs enorm gesteigert).
 
Alt
Standard
19-05-2013, 13:46
(#7)
Benutzerbild von RedInsanity
Since: Apr 2009
Posts: 2.346
Moin ... Mal paar Gedanken zur Konstellation :

1. Bei den Knockouts gehen halt nur rund 70 % des Buy-inns in den Reg- Preispool , bei tendenziell eher tighterem Spiel in den early stages wirst Du weniger obv. Bountys bekommen - ergo entweder Spiel bischen uploosen und umstellen oder KO -Turniere meiden ,wenn es nicht Dein Ding ist auch mal früh close gambles einzugehen.

2. > 50 Buy-inn +/- swings bei 45-180 men sind nunmal völlig normal ,auch wenn Du per se nen Roi von > 30 % hast

3. Wenn Du ne Edge hast ,aber moneyscared bist kannst Du immer mal erwägen auch mal nen staking (ggf. incl.mini- Coaching) zu machen ... kann ja echt nicht sein da bei Deiner obv. Zeitinvestition auf den Nanos rumzueiern


ggf kannste mich da auch mal via PM kontakten
 
Alt
Standard
19-05-2013, 21:52
(#8)
Benutzerbild von ATL>Stevie<
Since: Nov 2007
Posts: 45
BronzeStar
Hallo, vielen Dank erstmal für eure Statements, versuche mal alle so gut wie möglich zu beantworten.

Zitat:
Zitat von Planescape23 Beitrag anzeigen
Also ich würde Dir eher raten auf die 0.50 cent 45/90 Mann Turbo Sng aufzusteigen. Es gibt jetzt auch ein 360 Player MTT für 0.50 Cent. Ist auch gut schlagbar. Selbst wenn du in der Anpassungsphase einige Buyins dropst, ist der Verlust immer noch geringer als das hart erarbeitete Geld von den 0.25 Cent Sng in wenigen Sessions auf den 1.50er und den 2.50ern wieder zu verlieren.Das Du überhaupt die Motivation findest wieder die 0.25er zu grinden finde ich bewundernswert was Deine Disziplin angeht, oder Du bist Masochist^^.
Übrigens, warst Du nicht der der die allererste Premier Skill League gewonnen hat. Mit der Erfahrung solltest Du auch die Turbos schlagen können.
Turbo SNG sind für mich relativ schwierig zu spielen. Ich kann zwar Push or Fold Strategie aber diese ständigen Coinflips - ich weiß nicht, ich habs damals mal 1 Monat versucht mit dem Aufstieg auf 50 Cent Turbos konnte da aber keinen Edge aufbauen. Ich denke mal das die Varianz da schon ziemlich erhöht ist. Ich sag ja das es für jede Art Poker eine Strategie gibt. Manche sind stark bei 15 Min manche bei Turbos bzw sogar Hyper Turbos usw.

Das ist natürlich richtig, dass man da weniger Verluste mit hat als jetzt bei 1.50$ - das ist ja auch das Problem, dieser Verlust eines ganzen Monatssessiongewinns schon ziemlich krass. Der Sprung ist irgendwie so hoch

Nein Masochist bin ich nicht aber ich hab ne schnelle Auffassungsgabe bzw ich merke wann ich die Reißleine ziehen muss - Das Buch Poker mit System ist da ziemlich hilfreich es macht einen Mut und das Absteigen nicht ganz so schwer obwohl es sich wie eine Niederlage anfühlt.

Ähm ka also zumindest damals bei der Neuen? Skill League war ich schon der erste von Anfang an wurde mir zumindest so als Werbung bei Pokerstars damals gesagt. Habs mir damals extra kopiert Zitat:

"Hallo ATL>Stevie<,

die neue "IntelliPoker Skill League" startet am 1. November 2010 – mit einem monatlichen Preispool von $10.000! Dabei handelt sich um eine Serie von 60 Freerolls. Je nachdem wie gut du abschneidest, kannst du Wertungspunkte gewinnen oder verlieren. Am Ende des Monats bekommen die bestplatzierten Spieler Geldpreise. Du musst übrigens nicht an allen Turnieren teilnehmen, schon wenn du fünfmal mitspielst kannst du es in die Geldränge schaffen. Alle Informationen zur Liga findest du hier: www.intellipoker.de/league."

Und dann die Gewinn Nachricht (siehe Datum):

"Herzlichen Glückwunsch! Du hast einen IntelliPoker Skill League Preis gewonnen! Du hast $1,000.00 in der 2010-11 IntelliPoker Skill League gewonnen.

Das Geld steht jetzt auf deinem PokerStars-Konto für dich zur Verfügung."

Will nicht als Besserwisser klingen nur ich glaub du meinst vielleicht eine ältere bzw vorhergehende @Planescape23 (ich glaube die vorhergehende war eine zum austesten wo es noch nicht für den 1. Platz die 1000$ gab, da gab es glaube ich nur so Punkte kann das sein? erinnere mich nicht mehr war aber ne tolle Erfahrung . Die jetzige ist ja komplett geändert worden glaube das Alte Format ging glaube ich damals nur 6 Monate und dann haben sie 3 Ligen gegründet?
 
Alt
Standard
19-05-2013, 22:09
(#9)
Benutzerbild von ATL>Stevie<
Since: Nov 2007
Posts: 45
BronzeStar
Hallo Alanthera, da hast du recht bei den Turbos ist die Varianz ziemlich hoch.

Auf Sieg spielen ist okay, wie gesagt auch bei 25 Cent hab ich am Final Table auf jeden Fall größere Chancen unter die Top 3 zu kommen als bei den 1.50$ - gut ich hab noch nicht sehr viele gespielt aber das ich von 54 SNG auf dem Limit als höchste Platzierung den 4. Platz gemacht habe zeigt schon irgendwie das ich auf dem Limit nicht so gut klar komme.



Hallo nerd on fire

schön das du auch diesen Weg gegangen bist. Ja ich weiß das man bei Turbos mit der richtigen Strategie auf lange Sicht ziemlich gut runnen kann sprich (hourly rate).

Ich finde es total verlockend habe z. B. auch schon versucht 5$ hyper Turbo Turnier mit ca. 600 spielern zu versuchen aber das ist total verrückt was dort abgeht, das hat nicht mehr wirklich viel mit Poker zu tun, aber wer das Glück hat innerhalb von 1 1/2 Stunden nen kompletten Monatslohn dort zu Gewinnen dem gratuliere ich herzlich.
 
Alt
Standard
19-05-2013, 22:25
(#10)
Benutzerbild von ATL>Stevie<
Since: Nov 2007
Posts: 45
BronzeStar
Zitat:
Zitat von FFM sour Beitrag anzeigen
Hi,

Was ich damit sagen möchte: trotz langsamer, angenehmer Struktur - wie Du auch "hasse" ich die Turbos...- sind die Swings enorm. Seit meinem Jahreshoch habe ich ca. 40 Buy ins gedropped. Passiert und ist kein Grund zur Beunruhigung.

Ich habe mir mal Deine OPR stats angesehen. Mir ist aufgefallen, dass Du recht oft ITM kommst, aber so gut wie nie besser als Rang 5 abschneidest. Das ist natürlich suboptimal, weil für Rang 5 gibts 6.51$ für Rang 3 aber bereits mehr als das Doppelte. Von Rang 1 und 2 ganz zu schweigen. Soll heißen, am Ende sind die Schweine fett.

Kann es sein, dass Du speziell in der Phase um die ITM und FT Bubble zu tight spielst und evtl. money scared bist? Weil Du eben nur eine begrenzte Bankroll hast?

Ich war auch so. Habe mir dieses Denken aber komplett abgewöhnt. Ich versuche natürlich auch ITM zu kommen, wenn ich aber bei 14 left direkt an der Bubble einen Spot finde, dann wird der auch gespielt. Letztendlich möchte ich das Turnier gewinnen und nicht für 2.38$ 9.er werden...

Gestern war ich bei 10 left mit 18k 3. in Chips. Am Tisch war ein totaler Maniac, der auf 75 Hände stats von 54/33 gespielt hat. Er raised, wie immer, ich 99. 3 bet all in Push, er called mit A5 und trifft ein A. Ärgerlich aber trotzdem war ich mit meinem Move zufrieden, weil erstens sah ich mich gegen seine Range weit vorne und zweitens war ich pre vorne. Soll heißen auf lange Sicht mache ich damit und speziell gegen Fische am FT deutlich Profit.

Habe mich am Anfang auch über die 1-2 Wahnsinnigen aufgeregt, die an den FT kommen. Wie sie das geschafft haben, ist mir ein Rätsel. Aber auf lange Sicht, sind doch solche Spieler die Besten, die einem begegnen können.

Habe irgendwann angefangen, mir mal konkret über Pushing und Calling Ranges Gedanken gemacht. Das ist in der Endphase ganz wichtig. Ich weiß sehr genau, wie ich gegen Fische/Maniacs und Regs am FT zu spielen habe. Speziell bei den 90 men KO sind sehr viele (Micro)Regs unterwegs. Habe in meinem Tracker gerade nachgesehen: ich habe mit > 25 Spielern mehr als 2k Hände gespielt. Das heißt, es braucht Geduld und mittlerweile fühle ich mich sehr wohl bei den Turnieren. Fände es schade, wenn Du wieder aufgeben würdest...

Hast Du HM oder Pokertracker? Ich könnte nicht mehr ohne.

Ich habe einen kleinen Blog im Dez 12 gestartet, da habe ich mein Spiel sehr detailliert dargestellt. Musst mal suchen. Vielleicht hilft es Dir.

Good luck, bin ab ca. 13 Uhr an den 90men KO Tischen zu finden. Morgen Feiertag!
Vielleicht sieht man sich!

FFM sour
Hallo FFM sour,

echt ne coole Sache das du ungefähr die gleichen Stats aufweist wie ich nur das du noch mehr Gewinn gemacht hast bzw. die knockouts so gut schlägst . Echt witzig das du bei 45 er so wie ich ne negative Roi hast und sonst im + bist.
Haha ich kann sogar sagen das du ein Spieler bist zu dem ich momentan aufschaue denn du hast das erreicht bzw den selben Plan gehabt wie ich nur das du verstanden hast wie die Knockouts zu spielen sind - ich leider nicht das ist das Problem

du hast late finish von 16%... das hat ich bei 25 Cent auch........bei 1.50$ sind es nur noch 11% und das ist einfach zu wenig (außer ich hätte mehrere mal top 3 finish geschafft was aber leider nicht geklappt hat

Also Money scared bin ich nicht bzw. jetzt schon. Am Anfang bei den knockouts war ich noch guter Dinge hatte nicht viel Verlust... usw.....hab auch aggressiv gespielt.....aber weißte wen du 9 tische offen hast....und bei 25 Cent damit 4 mal final table bist.........und du bei den Knockouts plötzlich merkst oh es sind nur noch 2 tische und an beiden ist bubble Phase und ich bin von 15 spielern 14 dann spielste nicht mehr selbstbewusst dann denkste dir das kann doch gar nicht sein und versuchst zumindest noch zu retten was zu retten ist.
Zum Thema begrenze Bankroll - also für 1.50$ reich meine Bankroll locker.....hätte wahrscheinlich überhaupt kein Problem mit dem Verlust wenn ich nicht damals über 1700$ ausgecasht hätte nachdem ich Panik geschoben habe (Black Friday )

Ich finds auch schade das ich aufgebe, aber wie gesagt ich fühle mich leider jetzt schon total unwohl bei knockouts und heute ist es sogar so das ich Angst habe noch mehr auf den knockouts zu verlieren.

Ich schau dir mal deinen Blog an, vielleicht hilft er mir , kannst mich ja mal privat anschreiben, hab noch nicht mit so vielen Leuten geschrieben die auf meinem Limit spielen bzw fast die selbe Spielphilosphie haben.