Alt
Standard
nl100frzoom set - 27-05-2013, 22:39
(#1)
Benutzerbild von radis5
Since: May 2008
Posts: 732
BronzeStar
Hey,
Flop calle ich, da am Button ein schwacher reg sitzt. seine cb dürfte hier oop im multiwaypot schon für value sein, evtl. sowas wie KQ/KJ mit Backdoorfd.

Turn: sehe hier keine andere Option als nen call, habe auch am turn so gut wie keine raisingrange.

River, habe ich hier ein valueship? bzw an welcher Stelle macht ein raise auf diesen board sinn?

villian 15/10 R1st MP 16% Cbf 66%(65) Cbt 40%(20) Cbr 75%(4) 2k Hds

PokerStars Zoom No-Limit Hold'em, $1.00 BB (9 handed) - PokerStars Zoom Converter Tool from http://de.flopturnriver.com

Button ($100)
SB ($152.73)
BB ($225.56)
UTG ($100)
UTG+1 ($118.82)
MP1 ($64.96)
MP2 ($105.05)
MP3 ($100)
Hero (CO) ($196.53)

Preflop: Hero is CO with ,
4 folds, MP3 bets $2.50, Hero calls $2.50, Button calls $2.50, 2 folds

Flop: ($9) , , (3 players)
MP3 bets $4.50, Hero calls $4.50, 1 fold

Turn: ($18) (2 players)
MP3 bets $11, Hero calls $11

River: ($40) (2 players)
MP3 bets $23.50, Hero calls $23.50

Total pot: $87
 
Alt
Standard
28-05-2013, 10:53
(#2)
Benutzerbild von B!gSl!ck3r
Since: Aug 2007
Posts: 13.075
(Moderator)
Am River schlägt dich außer AA eigentlich nichts, weil ich nicht glaube, dass er QQ/KJ sehr oft double barreled, nachdem du den Flop multiway im Sandwich gecalled hast mit einem Spieler hintendran von dem ihr vermutlich beide annehmt er called sehr viel.

Stellt sich die Frage, womit er einen Rivershove von dir callen kann. Wenn er triple barreled, sind seine wahrscheinlichsten Valuehände wohl AQ und 22, wobei AT und A8 natürlich auch möglich sind, aber von ersterem gibts nicht so viele Kombos und letzteres wird er offsuited wohl nicht raisen aus MP3. Seine Postflopstats sind jetzt natürlich noch nicht über so viele Situationen, aber wenn jemand 40% am Turn cbetted und 75% am River, spricht das eigentlich dafür, dass er in erster Linie seine stärkeren made hands double barreled, mit denen er auch den River nochmal betten kann und weniger schwache Hände in seiner Range sind. Außer natürlich er triple barrel bluffed gerne, aber das machen nicht so arg viele Smallstakes Spieler.

Die Mathematik eines Rivershoves ist ja relativ einfach, er muss mindestens genauso viele schlechtere Hände callen wie er stärkere Hände in seiner Range hat, weil er sicherlich nichts besseres folden wird. Die 3 AA Kombos sind definitiv möglich und für QQ/KJ würde ich 1-2 Kombos kalkulieren. Wenn man also denkt er called 5 schlechtere Kombos, sollte man for value shoven. AQ sind insgesamt 9 Kombos und 22 sind 3 Kombos, alles andere wie AK würde schon unter reinen Bluffcatcher fallen. Wenn man von insgesamt vielleicht 15 Kombos ausgeht die den River potentiell callen können, müsste er in 1/3 der Fälle entweder denken AQ/22 ist gut oder bluffcatchen. Das hängt natürlich von der Motivation des Gegners zum Showdown zu gehen, gibts da irgendwelche Stats? Spontan würde ich sagen, man hat am River einen knappen Valueshove. Mit 22 hingegen ziemlich sicher nicht mehr.


Team IntelliPoker - Alexander - Moderator


One time!
 
Alt
Standard
28-05-2013, 12:37
(#3)
Benutzerbild von radis5
Since: May 2008
Posts: 732
BronzeStar
hab soweit keine history mit ihm und er scheint reht solide zu spielen und in seinen augen habe ich auch normal gespielt, von der warte sehe ich ihn am river nur mit sets und besseren callen. danke für die Antwort er hatte 22;-)
 
Alt
Standard
28-05-2013, 12:47
(#4)
Benutzerbild von B!gSl!ck3r
Since: Aug 2007
Posts: 13.075
(Moderator)
Wenn du denkst er called ausschließlich mit 22 oder besser und man denkt er hat seltener 88 als die Straight+QQ, liegt auch kein Value in einem Shove. Abgesehen davon folden manche Spieler 22 sogar gegen einen Rivershove, weil sie ja eigentlich nur einen Bluff schlagen, wenn man mal davon ausgeht, dass du AQ nicht shippen würdest.


Team IntelliPoker - Alexander - Moderator


One time!
 
Alt
Standard
29-05-2013, 23:35
(#5)
Benutzerbild von Trüün
Since: Aug 2010
Posts: 431
Zitat:
Zitat von B!gSl!ck3r Beitrag anzeigen
Seine Postflopstats sind jetzt natürlich noch nicht über so viele Situationen, aber wenn jemand 40% am Turn cbetted und 75% am River, spricht das eigentlich dafür, dass er in erster Linie seine stärkeren made hands double barreled, mit denen er auch den River nochmal betten kann und weniger schwache Hände in seiner Range sind. Außer natürlich er triple barrel bluffed gerne, aber das machen nicht so arg viele Smallstakes Spieler.
Noch ne Frage dazu:

Wenn ich als Aggressor den Flop c-bette, den Turn checke und den River wieder bette, zählt das dann nicht für die River C-betting Statistik?
UNd gilt das gleiche dann auch für die "Fold to Cbet" Werte?

Geändert von Trüün (30-05-2013 um 00:00 Uhr).
 
Alt
Standard
30-05-2013, 11:20
(#6)
Benutzerbild von B!gSl!ck3r
Since: Aug 2007
Posts: 13.075
(Moderator)
Zitat:
Zitat von Trüün Beitrag anzeigen
Wenn ich als Aggressor den Flop c-bette, den Turn checke und den River wieder bette, zählt das dann nicht für die River C-betting Statistik?
Gute Frage, das weiss ich ehrlich gesagt auch nicht. Villain hier hat den Turn 8 von 20mal gebetted und es gab nur 4 Riversituationen. Spontan würde ich vermuten, er hat den River häufiger als 4mal (20%) gesehen, wenn er als PFA 20mal zum Turn kam und denke daher der CBet River Wert ist der für bet flop/bet turn/bet river. Aber das ist nur eine Vermutung.


Team IntelliPoker - Alexander - Moderator


One time!
 
Alt
Standard
30-05-2013, 15:07
(#7)
Benutzerbild von Trüün
Since: Aug 2010
Posts: 431
Habs für HM2 gefunden:

"River CB: Bet the river after being the Pre Flop Raiser and C-betting the flop and Double Barreling(c-betting) the turn"