Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

NL 10: Call ---Allin Raise gegen 3 Bet mit AKs

Alt
Standard
NL 10: Call ---Allin Raise gegen 3 Bet mit AKs - 27-05-2013, 23:37
(#1)
Benutzerbild von mr malkovich
Since: Jun 2011
Posts: 419
PreFlop war der Plan den Openraiser (MegaFish 76/45/5,3) vom Button nur zu callen, um mit meiner TopRange gegen seine schlechteren Hände zu runnen. Da er unheimlich aggressiv war und nahezu jedes Pair bis zum River mindestens für 3 Straßen gebarrelt hat, dachte ich mir, dass könnte klappen wenn den Flop gut treffe und entspannt das Geld einsammel. Zuvor hatte ich häufig zu 3bets gegriffen, auf die er mittlerweile doch häufiger gefoldet hatte.

Dummerweise Squeezt nun der depperte BigBlind.
Ein Reg mit 14/10/2.1, 3bet: 3%.

Der Fisch called den Squeeze.

Nachdem ich nun am Zug war habe ich überlegt, was der beste Move ist. Was hättet ihr gemacht. Und warum?

Ich selber dachte mir, dass der Reg genauso weiß wie ich, dass der Fisch so ziemlich alles callt und er sicherlich die bessere Hand hält als der Fisch. Zudem sieht mein Call auf dem Button gegen einen Vollfisch auch nicht sonderlich stark aus. Zumindest wird er wohl vermutet haben, das ich keine QQ+, AK,AKs halte. Da ich diese Hände vorher am Tisch immer ordentlich gegen den Fisch ge3bettet hab.

Nachdem schon relativ viel DeadMoney im Pot war, dachte ich mir, dass ich meinen kompletten Stack shippen sollte. Zum einen gewinne ich wohl häufig das Deadmoney und habe fast immer einen Coinflip gegen BB und Fisch Call. Ausser ich runne gegen die absoluten Nuts. Aber selbst wenn der BigBlind KK shoved habe ich noch genug Equity und eventuell called der Fisch noch mit schlechteren Karten, so dass meiner Meinung ein push die beste Entscheidung war, auch wenn sie vielleicht relativ knapp ist. Es hängt halt davon ab was der BB behind wegstackt. wenn er nur KK+ wegstackt, wirds eng, aber dann gewinne ich halt häufigt das Dead Money.

Waren die Überlegungen halbwegs nachvollziehbar? Mach ich mit dem Spiel große Fehler?

PokerStars No-Limit Hold'em, $0.10 BB (8 handed) - PokerStars Converter Tool from http://www.flopturnriver.com

UTG ($10)
UTG+1 ($13.78)
MP1 ($13.73)
MP2 ($5.92)
CO ($9)
Hero (Button) ($10)
SB ($12.77)
BB ($10)

Preflop: Hero is Button with ,
4 folds, CO bets $0.40, Hero calls $0.40, 1 fold, BB raises to $1.60, CO calls $1.20, Hero raises to $10 (All-In), BB calls $8.40 (All-In), 1 fold

Geändert von mr malkovich (27-05-2013 um 23:40 Uhr).
 
Alt
Standard
28-05-2013, 00:20
(#2)
Benutzerbild von 1followu
Since: Sep 2012
Posts: 885
BronzeStar
instashove
 
Alt
Standard
28-05-2013, 10:40
(#3)
Benutzerbild von B!gSl!ck3r
Since: Aug 2007
Posts: 13.075
(Moderator)
Die Überlegungen sind alle richtig, nur eine ziemlich wichtige fehlt:
Der BB ist hier praktisch nie light, weil er weiß, dass der FZS sehr häufig callen wird und du ebenfalls. Er kann sich also darauf einstellen, die Hand multiway OOP zu spielen. Die Frage ist nur, wie weit er hier for value 3betted. Das ist tendenziell QQ+/AK und damit wird er auch deinen Shove bezahlen. Vielleicht 3betted er JJ/AQs for value und foldet die gegen einen Shove.

Im Prinzip lebt deine Hand von der Hoffnung, dass der CO deinen Shove (auch) called, dann ist alles super. Wenn er gegen den sehr oft foldet, wird das Play maximal noch knapp +EV.


Team IntelliPoker - Alexander - Moderator


One time!