Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

NL25 SB vs. BB auf drawy board

Alt
Standard
NL25 SB vs. BB auf drawy board - 30-05-2013, 21:28
(#1)
Benutzerbild von schalkefan5
Since: Aug 2010
Posts: 68
Hallo,

ich würde gerne mal Meinungen zu dieser Hand haben:

Poker Stars No-Limit Hold'em, $0.25 BB (9 handed) - Poker Stars Converter Tool from http://www.flopturnriver.com

MP2 ($9.30)
MP3 ($11.09)
CO ($10.40)
Button ($24)
SB ($25.15)
Hero (BB) ($25.35)
UTG ($32.97)
UTG+1 ($25)
MP1 ($10.22)

Preflop: Hero is BB with ,
7 folds, SB bets $0.65, Hero raises $2, SB calls $1.50

Flop: ($4.50) , , (2 players)
SB checks, Hero bets $2.75, SB calls $2.75

Turn: ($10) (2 players)
SB checks, Hero bets $5, SB raises $10.25, Hero raises $15.35 (All-In), SB calls $9.90 (All-In)

River: ($50.30) (2 players, 2 all-in)

Total pot: $50.30


Villain hat auf 520 Händen 12/9/1.9 stats und stealt vom SB mit 29%. Fold to 3bet liegt bei nur 7 Händen bei 29%.

Ich finde mit A9 ist ne 3bet gegen den SB angebracht, und der flop kommt auch recht gut für mich, weshalb ich hier den semi-bluff mache.

Dann zum turn: Ich hitte die straigt und der gegner check-raised mich, was den flush für ihn recht wahrscheinlich macht. Aber ich hab jetzt auch noch den nut flush draw, und entscheide mich zu pushen, da ich zuviel equity habe um noch zu folden, zumal er nicht immer den flush haben muss (halte z.B. auch sets für möglich oder auch die Straße, gegen die ich ja sowieso vorne bin)

Hätte ich irgendwo was besser machen können?

Vielen Dank schonmal
 
Alt
Standard
31-05-2013, 10:19
(#2)
Benutzerbild von B!gSl!ck3r
Since: Aug 2007
Posts: 13.075
(Moderator)
Preflop geht die 3Bet OK gegen eine 29% Stealrange, die Hand spielt sich ja auch nicht so sensationell gut. Mit A9s kann man eher über einen Call nachdenken wegen der besseren Playability.

Da der Gegner overall 12/9 ist, würde ich ihm hier schon eine recht starke Range geben die zum Flop kommt und nicht die ca. 20% Range die seine noch nicht so aussagekräftigen Stats vermuten lassen würden. Hier ist die Frage, ob man nicht lieber die Freecard nimmt, weil er das Board oftmals schon sehr hart getroffen hat und ich nicht davon ausgehe, dass es hier viel FE gibt, außer er hat mit kleinen PPs gecalled. Alle Broadways bspw. sind ja auch mindestens 2 Overcards + Gutshot. Ob ich den Flop betten würde, hängt stark davon ab, was ich auf ein Raise machen möchte. Bet/fold mit sehr viel Equity macht eigentlich keinen Spaß. Aber sobald du denkst er hat auch viele Hände in seiner Range die er gegen eine CBet folden muss, ist die natürlich OK.

Der Turn spielt sich dann mit der Straight und Redraw zum Nutflush eigentlich von alleine. Manchmal hat er hier sicherlich , aber viel mehr Flushs sind nicht in seiner Range, Q9 hat er wohl auch nicht und gegen andere 9x Hände freerollst du sogar. Wie oft er Sets slowgespielt hat kann man schwer sagen, weil das auf dem Flop eigentlich keinen Sinn macht. Aber da hat er vielleicht eine andere Sichtweise.


Team IntelliPoker - Alexander - Moderator


One time!
 
Alt
Standard
31-05-2013, 18:19
(#3)
Benutzerbild von schalkefan5
Since: Aug 2010
Posts: 68
Danke für die Berwertung.

Ich denke Villain hat ne komplett andere Sichtweise vom Poker überhaupt Er hatte nämlich tatsächlich
Da sieht man wohl das stats nicht immer die richtige tendenz angeben

Check behind am flop find ich ganz gut, ich bette glaube ich sowieso zuviel mit draws ohne mir großartige Gedanken über Villains range zu machen.