Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

Gegen mögliche Draws spielen

Alt
Standard
Gegen mögliche Draws spielen - 21-01-2008, 21:48
(#1)
Benutzerbild von spenkmen
Since: Sep 2007
Posts: 74
Hallo zusammen

Ich habe gerade mit Fixed Limit 2/4 Cent angefangen.
Spiele ausschliesslich Full Ring und halte mich an die Starhandchart von Intelli. Meine Bankroll beträgt zurzeit ca. 15 Dollar. Also ausreichend für dieses Limit.

Jetzt hab ich aber folgendes Problem und hoffe ihr könnt mir helfen.

Meistens läufts so ähnlich wie beschrieben ab.
Habe eine gute Starhand AK, AQs diese spiele ich Preflop nach SHC.

Dann kommt der Flop und ich treff Top Pair Top Kicker.
Aber es liegen auch mögliche Draws auf dem Board. (Flushdraw OESD).

Jetzt meine erste Frage: Sollte ich hier eine Bet machen?
Im Normalfall bin ich ja vorne. Aber das Problem ist, daß ich meine Hand sowieso nicht schützen kann, da meistens 4-5 Caller mit in der Hand sind.

Wenn ich eine Bet mache dann bekam ich immer mindestens einen Caller. (lässt auf nen möglichen Draw schliessen)

dann kommt eine relativ ungefährliche Karte auf dem Turn.
Sollte ich hier wieder eine Bet machen? (meisten immernoch gute Pot-Odds für Drawinghände)

Auf dem River kommt dann eine Karte die mögliche Draws komplettiert. Sollte ich hier eine Bet machen? (Wenn ich z.B.schon Top 2 Pair hab oder immer noch "nur" Toppair)

Macht es hier einen Unterschied ob ich Position hab oder nicht?

Was mach ich falls mein Gegner hier anfängt zu beten oder zu raisen?

Bisher hab ich versucht in einer solchen Situation möglichst billig bis zum Showdown zu gehen.

Ich hoffe das waren nicht zu viele Fragen auf einmal.
Ihr würdet mir wirklich sehr weiterhelfen.


Vielen Dank im Voraus
 
Alt
Standard
21-01-2008, 22:04
(#2)
Benutzerbild von skyflyhi
Since: Nov 2007
Posts: 2.231
Zitat:
Zitat von spenkmen Beitrag anzeigen
Dann kommt der Flop und ich treff Top Pair Top Kicker.
Aber es liegen auch mögliche Draws auf dem Board. (Flushdraw OESD).

Jetzt meine erste Frage: Sollte ich hier eine Bet machen?
Steht dazu nichts im Ausbildungscenter (Spiel am Flop?)?
Natürlich musst Du betten gegen den Draw (der ja vielleicht gar nicht da ist).

Zitat:
Zitat von spenkmen Beitrag anzeigen
dann kommt eine relativ ungefährliche Karte auf dem Turn.
Sollte ich hier wieder eine Bet machen? (meisten immernoch gute Pot-Odds für Drawinghände)
AUSBILDUNGSCENTER.
Ansonsten betten.

Zitat:
Zitat von spenkmen Beitrag anzeigen
Auf dem River kommt dann eine Karte die mögliche Draws komplettiert. Sollte ich hier eine Bet machen? (Wenn ich z.B.schon Top 2 Pair hab oder immer noch "nur" Toppair)
Huah, ABC!
Ansonsten: nicht betten wenn der Draw einläuft, es sei denn Du hast andere Zahlkarten im Visier. Nie betten, wenn Du keine Zahlkarten siehst, dann C/C.

Zitat:
Zitat von spenkmen Beitrag anzeigen
...
Sorry, aber Individualtraining ist ein bisschen viel verlangt.

LG
Sky
 
Alt
Standard
22-01-2008, 11:33
(#3)
Benutzerbild von FlyingAces87
Since: Jan 2008
Posts: 5
BronzeStar
sagen wir mal so..wenn er auf dem draw ist musst du auf jeden fall betten um ihm das ziehen z.b. zum flush möglichst teuer zu machen... auf die dauer machste damit ja gewinn da er nur in 1/3 der fälle den flush(bei straight sogar etwas weniger) trifft.
reez
 
Alt
Standard
22-01-2008, 11:33
(#4)
Benutzerbild von Hanuse
Since: Nov 2007
Posts: 116
Am Flop auf jeden Fall Bet - Du brauchst Informationen und willst mögliche Gutshots aus der Hand drängen (auch wenn das auf dem Limit schwer ist)...

Turn natürlich auch Bet, wenn Du am Flop keinen Raise kassiert hast...

Am River kommts natürlich drauf an ob Du Position hast und was Du für Reads vom Gegner hast...
 
Alt
Standard
22-01-2008, 12:45
(#5)
Benutzerbild von spenkmen
Since: Sep 2007
Posts: 74
Schonmal vielen Dank fuer die bisherigen Tips.

Mir ist schon klar wie man "normal" eine solche Situation spielt.
Aber gerade bei diesem Limit erlebe ich zurzeit sehr oft das alles was suited ist gespielt wird.
Und dann schlaegt dich oft jemand mit einem Flush (73 usw...) und ich schau mit Top 2 pair in die Roehre.

Deshalb hab ich diesen Tread erstellt, und wollte damit einfach mal nach ein paar Tips fragen wie ich mir einen kleinen Vorteil verschaffen kann.
 
Alt
Standard
22-01-2008, 14:38
(#6)
Benutzerbild von AA42
Since: Dec 2007
Posts: 2
Das ist nicht nur auf deinem Limit so. Ich habe eine Bankroll knapp über 100 $ und spiele auf dem Limit 0,10/0,20 $. Auch hier hast du zu 80 % Leute am Tisch sitzen, die alles callen oder noch schlimmer, fast jede Hand raisen. Z.B K3o aus erster Position.

Diese Leute gewinnen sicherlich auch das eine oder andere Mal gegen deine KK, AA, AK oder ähnliches. Ich mache mir über diese Spieler Notizen und spiele weiter meine Strategie. Irgendwann kommt die Belohnung. Außerdem stelle ich immer wieder fest, das genau diese loosen Spieler die ersten sind, die den Tisch verlassen müssen, weil sie z. B. mit Bottom Pair auf Turn und River cappen und so viel Geld verlieren.

Spiel weiter deine Strategie und bette mit einer Made Hand weiter bei möglichen Draws. Mit einer Made Hand bist du immer noch Favorit gegen die Draws. Das kann 10 x hintereinander in die Hose gehen, aber auf lange Sicht gesehen wirst du deinen Vorteil nutzen können.

Gruß

Jörg
 
Alt
Standard
22-01-2008, 15:06
(#7)
Benutzerbild von Mephis24
Since: Nov 2007
Posts: 143
Würde in so ner Situation sicherlich was setzen und meine Hand zu schützen versuchen. Das Problem beim Limit Poker ist natürlich, dass man seine Draws trotzdem durchbringen kann, wenn man es drauf anlegt, es sei denn zwei Spieler schaukeln sich gegenseitig hoch. Aber den Vrsuch jemanden rauszudrücken ist es allemal wert und für den Fall, dass er mitzieht, liegst du gegen einen Draw i.d.R. vorne (nach dn Wahrscheinlichkeiten mein ich).
 
Alt
Standard
22-01-2008, 15:46
(#8)
Benutzerbild von xMarkusx
Since: Aug 2007
Posts: 57
BronzeStar
was man auch noch erwähnen sollte ist, dass protection nicht unbedingt "ich setze und gegner foldet" heißt.
man muss versuchen den gegner in eine loose/loose situation zu zwingen. also entweder foldet er sein draw, oder wenn er mitgeht macht er einen mathematischen fehler, und ihr somit ebenfalls gewinn.

grade in den kleinen limits sind allerdings immer viele gegner in einer hand und die pötte dementsprechend groß.
hier mach ein flush/straight-draw eigentlich selten fehler, wenn er eine sb oder bb callt. trotzdem ist es hier auch wichtig zu setzen und zu raisen, weil eben viele gegner in der hand sind und die meißten mit middle/bottom pair oder irgend einer anderen hand mit relativ wenig outs callen. daran profitierst dann du und der drawhalter.

in den kleinen limits gewinnst du halt relativ wenig pötte, dafür aber umso größere.
 
Alt
Standard
22-01-2008, 16:36
(#9)
Benutzerbild von sNuFf<3
Since: Dec 2007
Posts: 229
Musst auf jeden Fall gegen mögliche Draws durchbetten.
Position hat den Vorteil das du auf River wen wahrscheinlich der Draw angekommen ist und du evtl auf einen Check-Raise laufen könntest, einfach checken kannst.

MfG sNuFf
 
Alt
Standard
22-01-2008, 18:33
(#10)
Benutzerbild von Hanuse
Since: Nov 2007
Posts: 116
Zitat:
Zitat von AA42 Beitrag anzeigen
Das ist nicht nur auf deinem Limit so. Ich habe eine Bankroll knapp über 100 $ und spiele auf dem Limit 0,10/0,20 $. Auch hier hast du zu 80 % Leute am Tisch sitzen, die alles callen oder noch schlimmer, fast jede Hand raisen. Z.B K3o aus erster Position.

Diese Leute gewinnen sicherlich auch das eine oder andere Mal gegen deine KK, AA, AK oder ähnliches. Ich mache mir über diese Spieler Notizen und spiele weiter meine Strategie. Irgendwann kommt die Belohnung. Außerdem stelle ich immer wieder fest, das genau diese loosen Spieler die ersten sind, die den Tisch verlassen müssen, weil sie z. B. mit Bottom Pair auf Turn und River cappen und so viel Geld verlieren.

Spiel weiter deine Strategie und bette mit einer Made Hand weiter bei möglichen Draws. Mit einer Made Hand bist du immer noch Favorit gegen die Draws. Das kann 10 x hintereinander in die Hose gehen, aber auf lange Sicht gesehen wirst du deinen Vorteil nutzen können.

Gruß

Jörg
Da kann ich Jörg nur recht geben! Strategie durchziehen und fleissig Notizen machen...

Ich beobachte meine Freundin öfters auf den kleinen Limits und sie jammert auch immer, dass man die Loosen eh net rauskriegt und dann oft aufm River geschlagen wird - aber deswegen die Strategie ändern ist -ev! Das einzige was ich auf den unteren Limits anpassen würde, ist aufm turn und river manchmal einfach durchzucallen anstatt zu raisen wenn du merkst dass du die anderen eh nicht raus kriegst.

Aber warts ab, wenn Du mal bei 2/4 $ und höher bist wirst Dich genau nach diesen Fischen zurücksehnen...