Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

3,50$ - Heads-up: Push nach Nash?

Alt
Standard
3,50$ - Heads-up: Push nach Nash? - 08-06-2013, 13:58
(#1)
Benutzerbild von Squasher18
Since: Apr 2012
Posts: 198
PokerStars No-Limit Hold'em, 3.5 Tournament, 100/200 Blinds 25 Ante (2 handed) - PokerStars Converter Tool from http://www.flopturnriver.com

saw flop | saw showdown

BB (t2,007)
Hero (SB) (t11,493)

Hero's M: 32.84

Preflop: Hero is SB with ,
Hero bets t11,468 (All-In), BB calls t1,782 (All-In)

Flop: (t4,014) , , (2 players, 2 all-in)

Turn: (t4,014) (2 players, 2 all-in)

River: (t4,014) (2 players, 2 all-in)

Total pot: t4,014

Results below:
Hero had , (three of a kind, Queens).
BB had , (two pair, Kings and Queens).
Outcome: Hero won t4,014


Moin zusammen.
Als ich diese Hand eben im SNG-Wizard wiederfand, habe ich mich diese auch gleich mal durch den Nash-Calculator gejagt, um zu schauen, was dieser für ranges ausspuckt.
Dieser empfiehlt mir eine Pushingrange von 60,8%.
Villain dürfte mit 44,2% callen.

Mir war schon klar, dass er wohl deutlich von dem Nash-Gleichgewicht abweichen würde, aber ich frage mich, ob man Nash nicht doch profitabel im Heads-up anwenden könnte, da man schließlich keine Equity an andere Spieler abgeben könnte, was bei mehreren Spielern am Tisch ja der Fall wäre.
Somit wäre der Push nach Nash doch unabhängig von der Callingrange des Gegners unexploitable, oder?
Ich freue mich über Aufklärung
 
Alt
Standard
11-06-2013, 14:55
(#2)
Benutzerbild von 991920
Since: Aug 2007
Posts: 258
Ich denke du kannst da bei den stacksizes nahezu any two pushen, kommt etwas auf den Spielertyp an (je looser desto weniger pushen). Somit wäre Nash in diesem Fall zu tight, da es die stacksizes überhaupt nicht beachtet.
60,8% ist einfach der std. Wert für SB vs. BB.

Geändert von 991920 (11-06-2013 um 15:01 Uhr).
 
Alt
Standard
16-06-2013, 13:29
(#3)
Benutzerbild von Elite Tim
Since: Sep 2009
Posts: 3.429
Zitat:
Zitat von 991920 Beitrag anzeigen
Ich denke du kannst da bei den stacksizes nahezu any two pushen, kommt etwas auf den Spielertyp an (je looser desto weniger pushen). Somit wäre Nash in diesem Fall zu tight, da es die stacksizes überhaupt nicht beachtet.
60,8% ist einfach der std. Wert für SB vs. BB.
+1
push da auch fast any two
 
Alt
Standard
16-06-2013, 16:32
(#4)
Benutzerbild von Squasher18
Since: Apr 2012
Posts: 198
Ja natürlich habt ihr Recht.
Ich habe allerdings eine Verständnisfrage gestellt, die Nash betrifft.
In einem SNG ist es ja so, dass man Nash nur profitabel anwenden kann, wenn der Gegner auch nach Nash callt.
Weicht dieser vom Nash-Gleichgewicht ab, verlieren beide Equity, die sich auch die anderen Spieler verteilt.
Hier ist es allerdings so, dass es keine anderen Spieler mehr gibt, auf die sich diese Equity verteilen ließe, weshalb man als Nash-pusher keine Equity verlieren dürfte, oder doch?
Dass es profitablere Möglichkeiten gibt, steht außer Frage.
 
Alt
Standard
20-06-2013, 07:34
(#5)
Benutzerbild von Pimola
Since: Jan 2009
Posts: 1.327
Das ist doch nen HU SNG oder?
Verstehe nicht genau wo dein Problem liegt. Im HU kannst du einfach hiernach pushen: http://www.holdemresources.net/h/poker-theory/hune.html und solltest dadurch keine Fehler machen.
 
Alt
Standard
20-06-2013, 11:20
(#6)
Benutzerbild von Squasher18
Since: Apr 2012
Posts: 198
Zitat:
Zitat von Pimola Beitrag anzeigen
Das ist doch nen HU SNG oder?
Verstehe nicht genau wo dein Problem liegt. Im HU kannst du einfach hiernach pushen: http://www.holdemresources.net/h/poker-theory/hune.html und solltest dadurch keine Fehler machen.
Nein ist ein 9-max.
Ich wüsste jetzt nicht, wie meine Frage noch klarer zu formulieren wäre.
Im allgemeinen frage ich mich halt, ob Nash im HU profitabel anwendbar ist?
 
Alt
Standard
21-06-2013, 09:29
(#7)
Benutzerbild von Pimola
Since: Jan 2009
Posts: 1.327
Zitat:
Zitat von Squasher18 Beitrag anzeigen
Nein ist ein 9-max.
Ich wüsste jetzt nicht, wie meine Frage noch klarer zu formulieren wäre.
Im allgemeinen frage ich mich halt, ob Nash im HU profitabel anwendbar ist?
Natürlich ist nash im HU profitabel anwendbar.

Jetzt verstehe ich deine Frage. Für dich sind nash und ICM wohl das Selbe. Zu deiner Information:

ICM berücksichtigt die stacks der anderen Spieler und darauf basierend korrekte ranges. Das bedeutet ICM also quasi gleich $EV.

Nash berücksichtigt nur den chipEV, also eine reine Formel ob der push mathematisch profitabel ist oder nicht. In einer HU Situation, wo chipEV = $EV ist, nutzt man also nash. Bei mehreren Spielern am Tisch, nutzt man das ICM.

Denke jetzt ist alles klar.