Alt
Standard
QQ on drawheavy board - 10-06-2013, 08:29
(#1)
Benutzerbild von MisterHobbes
Since: Apr 2012
Posts: 552
Stats von SB: 20/5 auf 57 Hände
Stats von MP2: 41/13 auf 64 Hände

Waren noch nicht allzu viele Hände an dem Tisch gespielt, ich selbst hatte zu dem Zeitpunkt nur 3 Hände gespielt, davon einmal AKs bis zum Showdown.

PokerStars No-Limit Hold'em, $0.05 BB (9 handed) - PokerStars Converter Tool from http://www.flopturnriver.com

Button ($4.10)
SB ($4.83)
BB ($6.68)
Hero (UTG) ($7.02)
UTG+1 ($5)
MP1 ($6.12)
MP2 ($13.24)
MP3 ($3.47)
CO ($12.50)

Preflop: Hero is UTG with ,
Hero bets $0.12, 2 folds, MP2 calls $0.12, 3 folds, SB calls $0.10, 1 fold

Flop: ($0.41) , , (3 players)
SB checks, Hero bets $0.22, MP2 calls $0.22, SB calls $0.22

Turn: ($1.07) (3 players)
SB checks, Hero bets $0.90, MP2 calls $0.90, SB calls $0.90

River: ($3.77) (3 players)
SB bets $0.10, Hero ?

Preflop: Sollte Standard sein, evtl. hätte ich hier auch 3BB setzen können.

Der Flop kommt schön (keine overcards, keine flushdraws). Der SB checkt, ich bette, beide callen. Keiner der beiden zeigt unbedingt Stärke - allerdings könnten Villains natürlich auch ein geflopptes set slow spielen. Natürlich ist auch eine geflopte straight mit 86s denkbar.

Hätte ich hier höher betten sollen?

Der Turn bringt auch keine Overcard und vervollständigt den Regenbogen. Wieder checkt der SB, wieder bette ich mit meinem Overpair (nunmehr fast Potgröße, um sie für mögliche straightdraws zahlen zu lassen), wieder callen beide. In der Range beider Spieler sehe ich nun hauptsächlich JJ, TT, 99, 88, 77, 66, 55, 44, T9s, 86s, 98s, 76s

Der River ist komplett ekelig, da er sogar 66 und 76s, die ich vorher noch geschlagen hätte, eine straight beschert. Nun bettet der SB in zwei Gegner hinein, allerdings so klein, dass ich damit nichts anfangen kann. Für mich bedeutet diese Bet: "Ich habe was getroffen und möchte billig den showdown sehen". Ich gebe ihm hier sowas wie T9s oder 98s.

Was tun? Callen und auf ein Raise folden? For value werde ich wohl nicht mehr raisen können - schlechtere Hände werde mich wohl kaum callen, bessere Hände werden mich reraisen. Was ist hier die beste Vorgehensweise?
 
Alt
Standard
10-06-2013, 11:49
(#2)
Benutzerbild von B!gSl!ck3r
Since: Aug 2007
Posts: 13.075
(Moderator)
Ich würde den Flop etwas größer betten, du möchtest ja Value generieren aus schlechteren Händen. Und von denen können hier sehr viele callen. Wenn dich jemand outflopped hat, wirst du es früher oder später merken.

Im Gegensatz dazu ist die Turnbet dann etwas groß, aber durch die kleinen Bets preflop und am Flop vertretbar. Allerdings bekommst du am Flop halt viel mehr Value von Draws, die dort (fast) immer callen, den Turn aber oft folden müssen.

Am River kann man ein Freezeraise machen, so auf 0,50$ um zum einen MP nicht zum Raise zu animieren (das man nur schwer callen kann) und um noch etwas mehr Value von den 9x Händen von MP und SB zu generieren. Wenn einer der beiden über die Bet drüber geht, ist man vermutlich geschlagen.


Team IntelliPoker - Alexander - Moderator


One time!
 
Alt
Standard
10-06-2013, 13:37
(#3)
Benutzerbild von MisterHobbes
Since: Apr 2012
Posts: 552
Danke dir für die Einschätzung. Größere Bet am Flop und dafür kleinere am Turn klingen logisch. Sollte ich das nächste Mal beachten.
Auch der Hinweis auf das Freezeraise ist hilfreich. Ingame habe ich definitiv zu hoch geraist und dann auf das Reraise von MP folden müssen. Da hätte ich 'ne Menge Geld sparen können.