Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

nl25 - dont believe in contibets

Alt
Standard
nl25 - dont believe in contibets - 21-01-2008, 22:26
(#1)
Benutzerbild von sb222
Since: Aug 2007
Posts: 635
PokerStars No-Limit Hold'em, $0.25 BB (7 handed) Poker-Stars Converter Tool from FlopTurnRiver.com (Format: FlopTurnRiver Cards)

SB ($38.55)
BB ($32.40)
UTG ($24.40)
MP1 ($4.65)
MP2 ($37.10)
Hero ($25)
Button ($42.10)

Preflop: Hero is CO with , .
UTG calls $0.25, 1 fold, MP2 raises to $1, Hero calls $1, 3 folds, UTG folds.

Flop: ($2.60) , , (2 players)
MP2 bets $2.25, Hero raises to $6, MP2 folds.

Final Pot: $7.10

ich habe hier position kann villain keine Zehn glauben.
Die gute alte Regel "paired board = bluffmöglichkeit" sagt mir das ich den flop reraisen muss.
Eine gute Sache hat das auf jeden Fall: ich weiss nach dem Flop wo ich stehe!
 
Alt
Standard
21-01-2008, 22:59
(#2)
Benutzerbild von sNuFf<3
Since: Dec 2007
Posts: 229
Wen du dir sicher bist das er nicht die 10 getroffen hast ist natürlich der ReRaise die beste Antwort.
Aber es soll vorkommen das er tatsächlich die 10 trifft und um den Schaden in solchen Fällen in Grenzen zu halten würde ich eher zu einem Minraise raten, da Preflopraiser kann gut JJ-AA halten aggressive Spieler vielleicht soger 77-AA in keinen dieser Fälle würdest du einen Showdown gewinnen und wahrscheinlich die Hand gegen eine weitere Bet auf dem Turn aufgeben müssen.

MfG sNuFf
 
Alt
Standard
21-01-2008, 23:04
(#3)
Benutzerbild von skyflyhi
Since: Nov 2007
Posts: 2.231
Zitat:
Zitat von sb222 Beitrag anzeigen
ich habe hier position kann villain keine Zehn glauben.
Die gute alte Regel "paired board = bluffmöglichkeit" sagt mir das ich den flop reraisen muss.
Eine gute Sache hat das auf jeden Fall: ich weiss nach dem Flop wo ich stehe!
Du spielst halt gegen einen Range, der die T beinhaltet und einige Pockets und natürlich auch viele AXe und so.
Insofern sehe ich da keinen Bluff von Dir. Das Board lädt aber eher nicht zum teuren Bluff für den anderen Spieler ein, insofern ist Dein kleines Pocket rel. sicher.
Vielleicht hast Du ja ein größeres Pocket rausgehauen.
Ich halte Dein Spiel für alternativlos.
 
Alt
Standard
21-01-2008, 23:16
(#4)
Benutzerbild von Parvex
Since: Aug 2007
Posts: 840
Mir gefällt, wenn man es nicht zu oft machen. Hin und wieder kann man auch floaten. Auch oft genug folden. Das richtige Maß muss halt gefunden werden.

Reads wären gut, um heraus zu finden, ob du ihn dazu bringen kannst ein höheres Paar als deine 44 zu folden, wenn du second barrelst.
 
Alt
Standard
21-01-2008, 23:30
(#5)
Benutzerbild von skyflyhi
Since: Nov 2007
Posts: 2.231
Zitat:
Zitat von Parvex Beitrag anzeigen
Mir gefällt, wenn man es nicht zu oft machen. Hin und wieder kann man auch floaten. Auch oft genug folden. Das richtige Maß muss halt gefunden werden.
Floatet man mit solchen Karten?
 
Alt
Standard
22-01-2008, 00:36
(#6)
Benutzerbild von Parvex
Since: Aug 2007
Posts: 840
Zitat:
Zitat von skyflyhi Beitrag anzeigen
Floatet man mit solchen Karten?
Man kann theoretisch mit allen Karten floaten. Gibt sicher Leute, die meinen es sei besser mit Gutshots, Overcards, Midpairs + Kicker zu floaten (was ich auch ingesamt öfter tue als mit potenziellen 2 Outern), aber bei so einem Board macht es je nach villain keinen großen Unterschied.
Der Vorteil bei den anderen Karten ist halt, dass man durchaus mal ne Hand machen kann, was das ganze profitabler gestaltet, wenn villain eine Hand hat.
 
Alt
Standard
22-01-2008, 00:40
(#7)
Benutzerbild von skyflyhi
Since: Nov 2007
Posts: 2.231
Zitat:
Zitat von Parvex Beitrag anzeigen
Der Vorteil bei den anderen Karten ist halt, dass man durchaus mal ne Hand machen kann, was das ganze profitabler gestaltet, wenn villain eine Hand hat.
Klar, der Float rechnet sich eher wenn noch Outs da sind, 2 Outs wären zwar wenig, aber besser als nix.
Mir gings aber auch darum, dass der Gegner hier am Turn sein Two Pair finden kann. Das würde mich vom Float hier ganz eindeutig abhalten.